Rechtsprechung
   LAG Berlin, 20.02.1998 - 6 Sa 145/97   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1998,2063
LAG Berlin, 20.02.1998 - 6 Sa 145/97 (https://dejure.org/1998,2063)
LAG Berlin, Entscheidung vom 20.02.1998 - 6 Sa 145/97 (https://dejure.org/1998,2063)
LAG Berlin, Entscheidung vom 20. Februar 1998 - 6 Sa 145/97 (https://dejure.org/1998,2063)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,2063) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Kanzlei Prof. Schweizer (Volltext/Auszüge)

    Sittenwidrige Lohnvereinbarung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Heizungsmonteur; Höhe des Stundenlohns; Mißverhältnis; Erwartete Leistungsmängel

  • archive.org (Volltext/Leitsatz)

    Sittenwidrige Lohnvereinbarung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB §§ 138 611
    Arbeitsentgelt: Missverhältnis zwischen Leistung und Gegenleistung - Sittenwidrigkeit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    § 138 Abs. 2 BGB
    Arbeitsrecht; sittenwidrige Lohnvereinbarung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZA-RR 1998, 392
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (17)

  • BAG, 22.04.2009 - 5 AZR 436/08

    Lohnwucher

    Dementsprechend findet sich bei den Instanzgerichten (vgl. etwa LAG Berlin 20. Februar 1998 - 6 Sa 145/97 - zu 2.2 der Gründe, NZA-RR 1998, 392; LAG Bremen 17. Juni 2008 - 1 Sa 29/08 - zu I 2 c aa der Gründe, LAGE BGB 2002 § 138 Nr. 1; LAG Rheinland-Pfalz 19. Mai 2008 - 5 Sa 6/08 - zu II der Gründe; LAG Berlin-Brandenburg 28. Februar 2007 - 15 Sa 1363/06 - zu 2 der Gründe) und im Schrifttum (vgl. nur Peter AuR 1999, 289, 293; Gerhard Reinecke NZA 2000 Beilage zu Heft 3 S. 23, 32; Lakies NZA-RR 2002, 337, 341; zurückhaltend Schaub/Linck ArbR-Hdb. 12. Aufl. § 36 Rn. 11; anders MünchArbR/Hanau 2. Aufl. § 63 Rn. 6, der als Faustregel die Hälfte des Marktlohns annimmt) weitgehend Übereinstimmung im Bereich eines Richtwerts von zwei Dritteln des üblichen Lohns.
  • BAG, 24.03.2004 - 5 AZR 303/03

    Sittenwidriges Arbeitsentgelt

    Von diesem Richtwert gehen auch einige Arbeitsgerichte und das Schrifttum aus (ua. LAG Berlin 20. Februar 1998 - 6 Sa 145/97 - ArbuR 1998, 468; Reinecke NZA 2000 Beilage zu Heft 3 S. 23, 32; Peter ArbuR 1999, 289, 293).
  • BAG, 23.05.2001 - 5 AZR 527/99

    Lohnwucher

    Diesem Richtwert von 2/3 des üblichen Lohnes sind einzelne Arbeitsgerichte gefolgt (ua. LAG Berlin 20. Februar 1998 - 6 Sa 145/97 - ArbuR 1998, 468).
  • ArbG Berlin, 10.08.2007 - 28 Ca 6934/07

    Sittenwidrigkeit der Vergütung - Praktikum - übliche Vergütung

    61) S. etwa LAG Berlin 20.2.1998 - 6 Sa 145/97 - NZA-RR 1998, 392 = LAGE § 138 BGB Nr. 11 (2.2.): "Orientierungsgröße für den Marktwert"; ArbG Herne 5.8.1998 - 5 Ca 4010/97 - PersR 2000, 87 mit Anm. Kerstin Feldhoff (1.): "im Regelfalle die branchenübliche Tarifvergütung".

    Diesem Richtwert von 2/3 des üblichen Lohnes ist auch das LAG Berlin gefolgt (vom 20.2.1998 - 6 Sa 145/97 - ArbuR 1998, 468; LAG Berlin vom 06.05.2002 - 7 Sa 2053/01 - unveröffentlicht).

  • OLG Köln, 28.03.2003 - 1 Zs 120/03

    Durchführung eines Klageerzwingungsverfahrens bei fehlendem Ermittlungsverfahren

    Der Beschuldigte hat sich von dem Antragsteller für eine "sonstige Leistung" - hier: Arbeitsleistung (vgl. BGHSt 43, 53 (59( = NJW 1997, 2689 (2690( = NStZ 1997, 611 (LS) = StV 1998, 1 (2(; Tröndle/Fischer, StGB, 51. Aufl., § 291 Rdnr. 7) - Vermögensvorteile - hier: die Nichtvergütung von Arbeitszeit (vgl. BGH a. a. O.; Tröndle/Fischer a. a. O. § 291 Rdnr. 15) - gewähren lassen, welche in einem auffälligen Missverhältnis zu der erbrachten Arbeitsleistung stehen: Nach vorherrschender Rechtsauffassung, welcher der Senat beitritt, ist ein solches Missverhältnis in Fällen des "Lohnwuchers" dann zu bejahen, wenn der an einen Arbeitnehmer tatsächlich gezahlte Arbeitslohn unterhalb von 2/3 des für die von ihm tatsächlich erbrachte Arbeitsleistung fälligen Tariflohns liegt (vgl. BAG ArbuR 2001, 509 [510]; LAG Berlin ArbuR 1998, 468; AG Halle/Saalkreis ArbuR 2001, 516; Tröndle/Fischer a. a. O., § 291 Rdnr. 19; Peter ArbuR 1999, 289 [293]; Reinecke NZA 2000, Beilage zu Heft 3, S. 23 [32]).So verhält es sich in den Monaten Februar/März 1999, in welchen der Antragsteller lediglich 50 % des an sich für seine faktische Vollzeittätigkeit fälligen Tariflohns bezogen hat.
  • ArbG Dortmund, 15.07.2008 - 2 Ca 282/08

    Lohnwucher; sittenwidriger Lohn; auffälliges Verhältnis zwischen Leistung und

    Von diesem Richtwert gehen auch einige Arbeitsgerichte und das Schrifttum aus (LAG Berlin, 20.02.1998 - 6 Sa 145/97 - LAG Berlin, 28.02.2007 - 15 Sa 1363/06 - Reineke NZA 2000, Beilage zu Heft 3, Seite 23, 32).
  • ArbG Dortmund, 29.05.2008 - 4 Ca 274/08

    Sittenwidriger Lohn, angemessene Vergütung, Discounthandel

    Von diesem Richtwert gehen auch einige Arbeitsgerichte und das Schrifttum aus (LAG Berlin, 20.02.1998 - 6 Sa 145/97 - LAG Berlin, 28.02.2007 - 15 Sa 1363/06 - Reineke NZA 2000, Beilage zu Heft 3, Seite 23, 32).
  • ArbG Dortmund, 14.05.2008 - 10 Ca 279/08

    Sittenwirdrige, nicht angemessene Vergütung bei Unterschreitung des Tariflohns um

    Von diesem Richtwert gehen in der Arbeitsgerichtsbarkeit soweit ersichtlich auch die Instanzgerichte aus (vergl. LAG Berlin, Urteil vom 20.02.1998 - 6 Sa 145/97, NZA-RR 1998, 392= ArbuR 1998, 468 = LAGE § 138 BGB Nr. 11; LAG Berlin, Urteil vom 28.02.2007 - 15 Sa 1363/06; Arbeitsgericht Bremen - Bremerhaven, Urteil vom 12.12.2007 - 9 Ca 9331/07; vgl. auch Erfurter Kommentar zum Arbeitsrecht, aaO; Reinecke NZA 2000 Beilage zu Heft 3, Seite 23, 32).
  • LAG Berlin-Brandenburg, 28.02.2007 - 15 Sa 1363/06

    Sittenwidrige Vergütung - Indizwirkung eines entsprechenden Tarifvertrages -

    Diesem Richtwert von 2/3 des üblichen Lohnes ist auch das LAG Berlin gefolgt (vom 20.02.1998 - 6 Sa 145/97 - ArbuR 1998, 468; LAG Berlin vom 06.05.2002 - 7 Sa 2053/01 - unveröffentlicht).
  • ArbG Stralsund, 26.01.2010 - 4 Ca 166/09

    Bestimmen des Arbeitsentgeltes für eine Tätigkeit als Pizzafahrer; Gesonderte

    Als Indiz dafür, was als eine übliche Vergütung für die Tätigkeit der betroffenen Arbeitnehmer anzusehen wäre, kann gegebenenfalls auch auf die einschlägigen Tarifverträge zurückgegriffen werden (LAG Berlin vom 28.02.2007 - 15 Sa 1363/06; LAG Berlin vom 20.02.1998 - 6 Sa 145/97; LAG Bremen vom 17.06.2008 - 1 Sa 29/08).
  • ArbG Wuppertal, 24.07.2008 - 7 Ca 1177/08

    Sittenwidrige Vergütung eines KfZ-Mechatronikers

  • ArbG Leipzig, 25.11.2008 - 1 Ca 2449/08

    Anspruch eines in der Briefdienstleistungsbranche tätigen Arbeitnehmers auf

  • ArbG Mainz, 26.01.2010 - 4 Ca 166/09

    Lohnvereinbarung (sittenwidrige) - Erstattungsanspruch

  • ArbG Bremen-Bremerhaven, 12.12.2007 - 9 Ca 9331/07

    Sittenwidrigkeit von Stundenlohn bei Tarifvertrag

  • LSG Berlin-Brandenburg, 15.05.2007 - L 12 AL 59/04

    Ruhen eines noch zustehenden Anspruchs auf Arbeitslosengeld bei Vorliegen einer

  • ArbG Bremen-Bremerhaven, 12.12.2007 - 6 Ca 6337/07
  • ArbG Iserlohn, 01.09.2009 - 5 Ca 2545/08

    Sittenwidriger Lohn bei Schulbusfahrern

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht