Rechtsprechung
   LAG Düsseldorf, 25.06.2009 - 5 Ta BV 87/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,4003
LAG Düsseldorf, 25.06.2009 - 5 Ta BV 87/09 (https://dejure.org/2009,4003)
LAG Düsseldorf, Entscheidung vom 25.06.2009 - 5 Ta BV 87/09 (https://dejure.org/2009,4003)
LAG Düsseldorf, Entscheidung vom 25. Juni 2009 - 5 Ta BV 87/09 (https://dejure.org/2009,4003)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,4003) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Kanzlei Prof. Schweizer (Volltext/Auszüge)

    §§ 626 BGB, 103 BetrtVG
    Zum Umfang einer Anhörung bei einer Verdachtskündigung

  • LAG Düsseldorf PDF

    §§ 626 BGB, 103 BetrtVG
    Außerordentliche Verdachtskündigung. Anhörung des Arbeitnehmers

  • RA Kotz

    Computersabotage - außerordentliche Verdachtskündigung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anhörung des Arbeitnehmers bei außerordentlicher Verdachtskündigung; verweigerte Teilnahme bei Terminbestimmung unter Vorspiegelung falscher Tatsachen; Zustimmungsverweigerung des Betriebsrats

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Anhörung des Arbeitnehmers bei außerordentlicher Verdachtskündigung; Verweigerte Teilnahme bei Terminbestimmung unter Vorspiegelung falscher Tatsachen; Zustimmungsverweigerung des Betriebsrats

Besprechungen u.ä.

  • meyer-koering.de (Entscheidungsbesprechung)

    Verdachtskündigung: Falschinformation des Arbeitgebers über den Inhalt des geplanten Anhörungsgesprächs

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DB 2010, 623
  • NZA-RR 2010, 184
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BAG, 12.02.2015 - 6 AZR 845/13

    Verdachtskündigung - Berufsausbildungsverhältnis

    Der Ausbildende ist jedoch nicht verpflichtet, den Auszubildenden auf die Möglichkeit der Kontaktierung eines Rechtsanwalts hinzuweisen (vgl. Lange/Vogel DB 2010, 1066, 1069; Eylert/Friedrichs DB 2007, 2203, 2205; Lembke RdA 2013, 82, 89; Hunold Anm. NZA-RR 2010, 184) .
  • LAG Berlin-Brandenburg, 16.12.2010 - 2 Sa 2022/10

    Verdachtskündigung - ordnungsgemäße Anhörung des Arbeitnehmers

    Nach einer Entscheidung des LAG Düsseldorf vom 25.06.2009 - 5 TaBV 87/09 - soll davon auszugehen sein, dass dann, wenn ein Arbeitnehmer, der in dem Verdacht steht, eine schwere arbeitsvertragliche Pflichtverletzung begangen zu haben, unter dem Vorwand, mit ihm ein Fachgespräch zu führen, in die Räume der Geschäftsleitung gelockt wird, um ihn zu einer beabsichtigten Verdachtskündigung anzuhören, es sich nicht um den hinreichenden Versuch des Arbeitgebers handele, den Sachverhalt umfassend aufzuklären.
  • ArbG Bonn, 14.03.2017 - 6 BV 100/16

    Antrag des Arbeitgebers auf gerichtliche Ersetzung der verweigerten Zustimmung

    Eine besondere Drucksituation für den Beteiligten zu 3. Ist nicht erkennbar (vgl zu einer solchen Situation LAG Düsseldorf, Beschluss vom 25.06.2009, 5 TaBV 87/09 ).
  • LAG Köln, 28.11.2012 - 3 Sa 561/12

    Hilfsweiser Auflösungsantrag

    Die Anhörung muss sich daher auf einen konkretisierten Sachverhalt beziehen und alle Umstände benennen, aus denen der Arbeitgeber den bestehenden Verdacht ableitet (LAG Düsseldorf, Beschluss vom 25.06.2009 - 5 TaBV 87/09, NZA-RR 2010, 184 mit weiteren Nachweisen aus der Rechtsprechung).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht