Rechtsprechung
   KG, 07.02.2012 - 25 W 4/12   

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    § 106 Abs 1 HGB, § 106 Abs 2 HGB, § 107 HGB, § 161 Abs 2 HGB
    Ablehnung der Eintragung der Sitzverlegung einer KG ins Handelsregister: Beschwerdebefugnis der anmeldenden Gesellschafter; Zustellungsvollmacht für anmeldenden Notar; Sitzbestimmungsanforderungen und Nachweis der Sitzverlegung

  • zip-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Anmeldung der Sitzverlegung einer KG zum Handelsregister durch sämtliche Gesellschafter

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anmeldung der Verlegung des Sitzes einer KG; Zulässigkeit der Beschwerde der Gesellschafter gegen die Ablehnung der Anmeldung

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anforderungen an die Anmeldung der Sitzverlegung einer KG zur Eintragung im Handelsregister; Zulässigkeit der Beschwerde der Gesellschafter gegen die Ablehnung der Anmeldung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • gesellschaftsrechtskanzlei.com (Leitsatz/Kurzinformation)

    Anmeldung, Gesellschaftsrecht, Handelsregister, Kommanditgesellschaft, Satzungs- und Verwaltungssitz

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2012, 980
  • NZG 2012, 1346



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • OLG Karlsruhe, 13.08.2013 - 11 Wx 64/13

    Anmeldung zum Handelsregister aufgrund einer Generalvorsorgevollmacht

    Die Verlegung des Sitzes einer Kommanditgesellschaft muss von sämtlichen Gesellschaftern - also auch den Kommanditisten - zum Handelsregister angemeldet werden (KG NZG 2012, 1346; Krafka/Kühn, Registerrecht, 9. Auflage, Rn. 342).
  • OLG Bremen, 29.04.2014 - 5 UF 16/14

    Beginn der Beschwerdefrist eines Antrags im Adoptionsverfahren durch einen nicht

    Unklar bleibt bereits, ob der Antrag auf Übersendung der Entscheidung sich überhaupt auf den Fall einer ablehnenden Entscheidung erstreckt (so wohl KG ZIP 2012, 980) oder aber - wie es der Wortlaut nahelegt - lediglich die stattgebende Entscheidung erfassen soll.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht