Rechtsprechung
   BGH, 23.04.2013 - II ZR 161/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,12911
BGH, 23.04.2013 - II ZR 161/11 (https://dejure.org/2013,12911)
BGH, Entscheidung vom 23.04.2013 - II ZR 161/11 (https://dejure.org/2013,12911)
BGH, Entscheidung vom 23. April 2013 - II ZR 161/11 (https://dejure.org/2013,12911)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,12911) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 11 Abs 1 BetrAVG, § 15 S 1 BetrAVG, § 22 S 1 BGB
    Pensions-Sicherungs-Verein auf Gegenseitigkeit: Anwendbarkeit des Vereinsrechts des Bürgerlichen Gesetzbuchs; privatrechtliche Natur des Mitgliedschaftsverhältnisses zwischen Arbeitgebern und Verein; Recht eines Mitglieds auf Einsicht in die Mitgliederliste

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Anspruch des Mitglieds eines Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit (VVaG) auf Einsicht in die Mitgliederlisten und Herausgabe einer Abschrift mit den Anschriften

  • zip-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Anspruch eines PSV-Mitglieds auf Herausgabe der Mitgliederliste

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zur Anwendung der Vorschriften des Vereinsrechts auf den Pensions-Sicherungs-Verein

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anspruch des Mitglieds eines Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit ( VVaG ) auf Einsicht in die Mitgliederlisten und Herausgabe einer Abschrift mit den Anschriften

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Mitglied im Pensions-Sicherungs-Verein: Privatrechtlich!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Einsichtnahme in die Mitgliederliste des Pensions-Sicherungs-Vereins aG

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Auf den Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit finden in der Regel die Vorschriften des BGB Anwendung

  • gesellschaftsrechtskanzlei.com (Leitsatz/Kurzinformation)

    Aktienrecht, Auskunfts-/Einsichts-/Informations-/Kontrollrechte

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Der Umstand der Mitgliedschaft in einem Pensions-Sicherungs-Verein auf Gegenseitigkeit ist kein Geheimnis

Besprechungen u.ä.

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    BGB §§ 38, 37, 705, 716; HGB §§ 105, 161, 166; AktG §§ 67, 127a; BetrAVG § 15
    Anspruch eines PSV-Mitglieds auf Herausgabe der Mitgliederliste

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BGH vom 23.04.2013, Az.: II ZR 161/11 (Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit: Vereinsmitglied hat bei berechtigtem Interesse einen Anspruch auf Auskunft über Namen ...)" von RA Dr. Jürgen Bürkle, original erschienen in: VersR 2013 Heft ...

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2013, 1278
  • ZIP 2013, 49
  • MDR 2013, 989
  • VersR 2013, 1129
  • WM 2013, 1217
  • DB 2013, 1548
  • NZG 2013, 789
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG München, 24.03.2016 - 23 U 3886/15

    Anspruch auf Überlassung einer Vereinsmitgliederliste

    Ein berechtigtes Interesse eines Vereinsmitglieds, Kenntnis von Namen und Anschriften der übrigen Mitglieder zu erhalten, kann auch außerhalb des unmittelbaren Anwendungsbereichs des § 37 BGB bestehen, wenn das Mitglied nach den Umständen des konkreten Falls die in der Mitgliederliste enthaltenen Informationen ausnahmsweise benötigt, um die sich aus seiner Mitgliedschaft ergebenden Rechte auf Mitwirkung an der Willensbildung im Verein wirkungsvoll ausüben zu können (BGH, NZG 2010, S. 1430, 1431; BGH, NZG 2013, S. 789, 790 f).

    Damit ist die Datenübermittlung nach § 28 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 BDSG zulässig, ohne dass es auf eine Einverständniserklärung der Mitglieder ankommt (BGH, NZG 2010, S. 1430, 1431; BGH, NZG 2013, S. 789, 792).

    Auch insoweit begründet die bloße abstrakte Missbrauchsmöglichkeit noch keine Beeinträchtigung schutzwürdiger Belange der anderen Vereinsmitglieder (BVerfG, Beschluss vom 18.02.1991, 1 BvR 185/91, Juris Tz. 2 f; BGH NZG 2013, S. 789, 792).

    Der Anspruch auf Herausgabe dieser Listen wiederum ist Ausfluss des Informationsanspruchs des Klägers (vgl. BGH, NZG 2013, S. 789, 790).

  • OLG München, 05.02.2015 - 23 U 1875/14

    Ansprüche der Treugeber eines geschlossenen Immobilienfonds in rechtlicher

    Die bloß theoretische, abstrakte Möglichkeit des Missbrauchs der Daten durch die Mitgesellschafter bzw. Mittreugeber vermag das erhebliche Interesse an der Kenntnis der Identität der Mitgesellschafter zur informierten und effektiven Ausübung ihrer Mitgliedschaftsrechte nicht zu überwiegen (BVerfG, Beschluss vom 18.02.1991, 1 BvR 185/91, juris Tz. 2 ff - zum Verein; BGH NZG 2013, S. 789, 792 Tz. 24; die gegen das Urteil des BGH vom 11.01.2011, II ZR 187/09 eingelegte Verfassungsbeschwerde wurde vom BVerfG nicht zur Entscheidung angenommen, vgl. BGH, Urteil vom 05.02.2013, II ZR 136/11, juris Tz. 25).

    Den Mitgesellschaftern und Treugebern muss es aber selbst überlassen bleiben, auf welche Weise sie sich an ihre Mitgesellschafter und Mittreugeber wenden wollen (BGH, Urteil vom 11.01.2011, II ZR 187/09, juris Tz. 17; im Ergebnis ebenso BGH, Urteil vom 05.02.2013, II ZR 136/11, juris Tz. 37; BGH, Beschluss vom 21.09.2009, II ZR 264/08, juris Tz. 13; BGH NZG 2013, S. 789, 792 Tz. 24 zum Pensionssicherungsverein).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht