Rechtsprechung
   BGH, 20.06.2002 - IX ZR 177/99   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,390
BGH, 20.06.2002 - IX ZR 177/99 (https://dejure.org/2002,390)
BGH, Entscheidung vom 20.06.2002 - IX ZR 177/99 (https://dejure.org/2002,390)
BGH, Entscheidung vom 20. Juni 2002 - IX ZR 177/99 (https://dejure.org/2002,390)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,390) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (16)

  • Judicialis
  • Deutsches Notarinstitut

    ZPO § 138 Abs. 1; KO § 30 Nr. 2; KO § 30 Nr. 1 Fall 2, Nr. 2; VOB/B § 16 Nr. 1 A
    Inkongruenz einer Überweisung für Abschlagsforderung

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Revision - Behauptung - Nur vermutete Tatsache - Konkursverwalter - Anfechtungsprozess - Bargeldlose Überweisung - Gemeinschuldner - Inkongruenz - Abschlagsforderung - VOB

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Vermutungen im Anfechtungsprozess zulässig bei greifbaren Anhaltspunkten für das Vorliegen eines bestimmten Sachverhalts

  • Deutsche Zeitschrift für Wirtschafts- und Insolvenzrecht (Volltext/Leitsatz/Auszüge)

    Inkongruenz einer bargeldlosen überweisung des Gemeinschuldners

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Anfechtung durch Konkursverwalter; Überweisung nach Zahlungseinstellung

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zur Frage der Inkongruenz einer bargeldlosen Überweisung; zur Inkongruenz der Erfüllung von Abschlagsforderungen durch den späteren Gemeinschuldner während seiner wirtschaftlichen Krise

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zulässigkeit der Behauptung einer nur vermuteten Tatsache im Anfechtungsprozeß; Inkongruenz einer bargeldlosen Überweisung des Gemeinschuldners; Inkongruenz der Erfüllung von Abschlagsforderungen in der Krise

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Konkursrecht - Inkongruenz

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    KO § 30 Nr. 1, 2; ZPO § 138 Abs. 1; VOB/B § 16 Nr. 1
    Zulässigkeit von Vermutungen im Anfechtungsprozess bei greifbaren Anhaltspunkten für das Vorliegen eines bestimmten Sachverhalts

  • gesellschaftsrechtskanzlei.com (Leitsatz/Kurzinformation)

    GmbHG § 64 Satz 1, Zahlungen nach Insolvenzreife, Zahlungseinstellung, Zahlungsunfähigkeit

Besprechungen u.ä. (2)

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 11,50 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Darlegung der Inkongruenz von Abschlagszahlungen;Zulässigkeit von Vermutungen bei tatsächlichen Anhaltspunkten für ihre Richtigkeit

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Zahlung auf nicht prüffähige Abschlagsrechnung kann vom Konkursverwalter zurückgefordert werden! (IBR 2003, 305)

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2002, 1419
  • ZIP 2002, 1408
  • MDR 2002, 1270 (Ls.)
  • NZBau 2002, 564
  • NZI 2002, 486
  • WM 2002, 1690
  • WM 2002, 1691
  • DB 2003, 445 (Ls.)
  • BauR 2002, 1608 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (51)

  • OLG Stuttgart, 30.07.2019 - 10 U 134/19

    Klage auf Schadensersatz wegen eines Diesel-Fahrzeugs gegen die Daimler AG

    Eine zivilprozessual unzulässige Ausforschung ist erst dann gegeben, wenn eine Partei ohne greifbaren Anhaltspunkt für das Vorliegen eines bestimmten Sachverhalts willkürlich "aufs Geratewohl" bzw. "ins Blaue hinein" Behauptungen aufstellt (vgl. BGH, Urteil vom 20.09.2002 - V ZR 170/01, NJW-RR 2003, 69, 70; Urteil vom 20.06.2002 - IX ZR 177/99, NJW-RR 2002, 1419, 1420; Urteil vom 09.12.2015 - IV ZR 272/15, juris Rn. 24; Urteil vom 17.09.1998 - III ZR 174/97, juris Rn. 12).
  • OLG Stuttgart, 04.05.2016 - 9 U 230/15

    Bausparvertrag: Kündigungsrecht der Bausparkasse nach Ablauf von 10 Jahren

    Zwar ist es zulässig, vermutete Tatsachen als Behauptung in einen Prozess einzuführen, ohne gegen die Wahrheitspflicht gem. § 138 Abs. 1 ZPO zu verstoßen (BGH, Urteil vom 10. Januar 1995 - VI ZR 31/94 -, BGHR ZPO § 138 Abs. 1 Darlegungslast 4; BGH, Urteil vom 20. Juni 2002 - IX ZR 177/99 -, Rn. 17, juris).
  • BGH, 29.11.2007 - IX ZR 121/06

    Insolvenzanfechtung von Zahlungen im Anweisungsverhältnis; Bestimmung des

    Hierin liegt regelmäßig ein erhebliches Beweisanzeichen für den Benachteiligungsvorsatz (vgl. BGH, Urt. v. 20. Juni 2002 - IX ZR 177/99, ZIP 2002, 1408, 1412; v. 11. März 2004 - IX ZR 160/02, ZIP 2004, 1060, 1062).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht