Rechtsprechung
   AG Köln, 01.12.2005 - 71 IN 564/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,11741
AG Köln, 01.12.2005 - 71 IN 564/05 (https://dejure.org/2005,11741)
AG Köln, Entscheidung vom 01.12.2005 - 71 IN 564/05 (https://dejure.org/2005,11741)
AG Köln, Entscheidung vom 01. Dezember 2005 - 71 IN 564/05 (https://dejure.org/2005,11741)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,11741) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zulässigkeit eines Insolvenzantrags der Zweigniederlassung einer (ausländischen) Gesellschaft nur bei Angabe aller die Zuständigkeit des Gerichts begründenden Umstände

  • unalex.eu

    Art. 3 EuInsVO

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    EuInsVO Art. 3, 29; InsO § 5; EGInsO Art. 102 § 3
    Zulässigkeit eines Antrags auf Insolvenzeröffnung über das Vermögen der Zweigniederlassung einer (ausländischen) Gesellschaft nur bei Angabe aller die Zuständigkeit des angerufenen Gerichts begründenden Umstände

Papierfundstellen

  • ZIP 2006, 628
  • EuZW 2006, 63
  • NZI 2006, 57
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 01.12.2011 - IX ZB 232/10

    Grenzüberschreitende Insolvenz: Internationale Zuständigkeit für die Eröffnung

    Entsprechendes gilt für die internationale Zuständigkeit nach § 3 EuInsVO (vgl. AG Köln, NZI 2006, 57; HmbKomm-InsO/Undritz, 3. Aufl., Art. 3 EuInsVO Rn. 55 f).
  • AG Köln, 19.01.2012 - 74 IN 108/10

    Insolvenzantrag eines Gläubigers: Darlegungs- und Beweislast bei behauptetem

    Zwar setzt die Amtsermittlungspflicht des Insolvenzgerichts bei einem zulässigen Eröffnungsantrag und damit dann ein, wenn der Antragsteller einen Eröffnungsgrund in hinreichend substantiierter Form dargelegt sowie alle die Zuständigkeit des angerufenen Gerichts begründenden Umstände angegeben und somit die Schwelle vom Zulassungs- zum Eröffnungsverfahren überschritten hat (BGH, Beschl. v. 12.12.2002, IX ZB 426/02, ZInsO 2003, 217, Rn. 9; AG Köln, Beschl. v. 01.12.2005, 71 IN 564/05, NZI 2006, 57, Rn. 4).
  • AG Hamburg, 11.02.2009 - 67c IE 1/09
    Das AG Köln (ZIP 2006, 628 = NZI 2006, 57; zustimmende Anmerkung: Mankowski, EWiR 2006, 109) behilft sich deswegen wohl damit, den Antragsteller im Rahmen der Zulässigkeit seines Antrages dazu zu verpflichten, vorzutragen, dass in keinem anderen EuInsVO-Land bisher entsprechende Maßnahmen erfolgt sind bzw. ein Hauptverfahren eröffnet wurde.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht