Weitere Entscheidung unten: BGH, 11.03.2010

Rechtsprechung
   OLG München, 11.03.2010 - 34 Wx 10/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,1736
OLG München, 11.03.2010 - 34 Wx 10/10 (https://dejure.org/2010,1736)
OLG München, Entscheidung vom 11.03.2010 - 34 Wx 10/10 (https://dejure.org/2010,1736)
OLG München, Entscheidung vom 11. März 2010 - 34 Wx 10/10 (https://dejure.org/2010,1736)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,1736) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Notare Bayern PDF, S. 73 (Volltext und Entscheidungsbesprechung)

    GBO § 22; ZPO § 852; InsO §§ 35, 36, 81
    Kein Verzicht des insolventen Gläubigers auf Geltendmachung eines durch Vormerkung gesicherten Rückübertragungsanspruchs

  • openjur.de

    Grundbuchverfahren: Befugnis des in Insolvenz befindlichen Gläubigers zum Verzicht auf einen durch Vormerkung gesicherten bedingten Anspruch auf Grundstücksrückübertragung

  • Deutsches Notarinstitut

    GBO § 22; ZPO § 852; InsO §§ 35, 36, 81
    Kein Verzicht des insolventen Gläubigers auf Geltendmachung eines durch Vormerkung gesicherten Rückübertragungsanspruchs

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Kein Verzicht des insolventen Gläubigers auf seinen durch Vormerkung gesicherten Rückübertragungsanspruch gegen Ehefrau

  • Deutsches Notarinstitut PDF

    InsO §§ 35, 36, 81; GBO § 22; ZPO § 852
    Pfändbarkeit und Massezugehörigkeit eines aufschiebend bedingten Rückübertragungsanspruchs gegenüber dem Ehegatten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Wirksamkeit des Verzichts auf einen durch Vormerkung gesicherten Anspruch auf Rückübertragung eines Grundstücks

  • rechtsportal.de

    Wirksamkeit des Verzichts auf einen durch Vormerkung gesicherten Anspruch auf Rückübertragung eines Grundstücks

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Grundbuchrecht - Pfändbarkeit eines bedingten Rückübertragungsanspruchs

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Wirksamkeit des Verzichts auf einen durch Vormerkung gesicherten Anspruch auf Rückübertragung eines Grundstücks

  • ZIP-online.de (Leitsatz)

    Unwirksamkeit eines Verzichts des insolventen Gläubigers auf den durch Vormerkung gesicherten Rückübertragungsanspruch gegen seine Ehefrau

  • Thüringer Oberlandesgericht (Leitsatz)

    Verzicht auf Rückauflassungsanspruch

  • rechtspflegerforum.de (Leitsatz)
  • rechtspflegerforum.de (Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • Notare Bayern PDF, S. 73 (Volltext und Entscheidungsbesprechung)

    GBO § 22; ZPO § 852; InsO §§ 35, 36, 81
    Kein Verzicht des insolventen Gläubigers auf Geltendmachung eines durch Vormerkung gesicherten Rückübertragungsanspruchs

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum Beschluss des OLG München vom 11.03.2010, Az.: 34 Wx 010/10 (Löschung von Rückauflassungsvormerkungen im Grundbuch)" von Not. Dr. Adolf Reul, original erschienen in: DNotZ 2010, 902 - 910.

Papierfundstellen

  • ZIP 2010, 1308 (Ls.)
  • DNotZ 2010, 917
  • NZI 2010, 527
  • Rpfleger 2010, 495
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG München, 16.10.2014 - 14 K 2328/11

    Fortsetzung des Einspruchsverfahrens gegen einen Duldungsbescheid nach Eröffnung

    Auch aufschiebend bedingte Rechte und selbständige Gestaltungsrechte sind nach der Rechtsprechung des Oberlandesgericht München - OLG -, der sich der Senat anschließt, grundsätzlich erfasst (vgl. OLG-Beschluss vom 11. März 2010, Az. 34 Wx 10/10, NZI 2010, 527), mithin auch der hier im Streit stehende Rückübertragungsanspruch.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BGH, 11.03.2010 - IX ZB 128/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,6902
BGH, 11.03.2010 - IX ZB 128/07 (https://dejure.org/2010,6902)
BGH, Entscheidung vom 11.03.2010 - IX ZB 128/07 (https://dejure.org/2010,6902)
BGH, Entscheidung vom 11. März 2010 - IX ZB 128/07 (https://dejure.org/2010,6902)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,6902) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 1 Abs 2 Nr 1 S 3 InsVV, § 6 InsO, § 10 InsVV, § 11 Abs 1 S 2 InsVV vom 04.10.2004, § 11 Abs 1 S 3 InsVV vom 04.10.2004
    Vergütung des vorläufigen Insolvenzverwalters: Berechnungsgrundlage für den Vergütungsanspruch in Altfällen; Berücksichtigung des Werts eines unentgeltlichen Nutzungsanspruchs

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Heranziehung des Wertes eines verwalteten Vermögens ohne Abzug der Rechte Dritter als Berechnungsgrundlage der Vergütung; Berechnungsgrundlage für den vorläufigen Insolvenzverwalter bei Fortführung des Schuldnerbetriebs

  • rechtsportal.de

    Heranziehung des Wertes eines verwalteten Vermögens ohne Abzug der Rechte Dritter als Berechnungsgrundlage der Vergütung; Berechnungsgrundlage für den vorläufigen Insolvenzverwalter bei Fortführung des Schuldnerbetriebs

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online

    Insolvenzrecht

  • juris (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZI 2010, 14
  • NZI 2010, 527
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BGH, 21.09.2017 - IX ZB 28/14

    Verwirkung des Vergütungsanspruchs des vorläufigen Insolvenzverwalters bei

    aa) Die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs, wonach die Neuregelung der Vergütung des vorläufigen Insolvenzverwalters durch die am 29. Dezember 2006 in Kraft getretene Zweite Verordnung zur Änderung der Insolvenzrechtlichen Vergütungsverordnung (BGBl. 2006 I S. 3389) nicht auf Eröffnungsverfahren anwendbar ist, die vor dem 29. Dezember 2006 geendet haben, gilt nur für § 11 Abs. 1 InsVV (BGH, Beschluss vom 23. Oktober 2008 - IX ZB 35/05, NZI 2009, 54 Rn. 5 ff; vom 18. Dezember 2008 - IX ZB 46/08, ZInsO 2009, 495 Rn. 5; vom 19. November 2009 - IX ZB 105/08, NZI 2010, 300 Rn. 8 f; vom 11. März 2010 - IX ZB 128/07, NZI 2010, 527 Rn. 2; vom 21. Dezember 2010 - IX ZB 117/08, nv Rn. 2).

    Im Falle einer erheblichen Befassung des vorläufigen Insolvenzverwalters mit solchen Gegenständen kann allerdings ein Zuschlag gewährt werden (vgl. BGH, Beschluss vom 19. November 2009 - IX ZB 105/08, NZI 2010, 300 Rn. 9 f; vom 11. März 2010 - IX ZB 128/07, NZI 2010, 527 Rn. 2; vom 21. Dezember 2010 - IX ZB 117/08, nv Rn. 2).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht