Rechtsprechung
   BGH, 15.11.2006 - XII ZR 92/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,305
BGH, 15.11.2006 - XII ZR 92/04 (https://dejure.org/2006,305)
BGH, Entscheidung vom 15.11.2006 - XII ZR 92/04 (https://dejure.org/2006,305)
BGH, Entscheidung vom 15. November 2006 - XII ZR 92/04 (https://dejure.org/2006,305)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,305) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Wolters Kluwer

    Außerordentliche Kündigung eines gewerblichen Mietverhältnisses wegen Versagung der Zustimmung zur Untervermietung; Pflicht des Mieters zur namentlichen Benennung des Dritten bzw. zur Erteilung näherer Angaben zur Person

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Untervermietung (gewerblich) - Versagung der Zustimmung - fristlose Kündigung

  • Berliner Mieterverein (Volltext/Auszüge/Inhaltsangabe)

    Nötige Angaben zur Untervermietung

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Kündigung wegen verweigerter Untervermietungserlaubnis bei Gewerbemiete; Auskunftspflicht des Mieters zu potentiellem Untermieter; Schriftform

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Zur Frage, wer die Beweislast für eine Schenkung trägt, wenn ein Bevollmächtigter gestützt auf eine Bankvollmacht Beträge vom Konto des Vollmachtgebers abgehoben hat

  • Judicialis

    BGB § 540; ; BGB § 550

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 540 § 550
    Umfang des Auskunftsrechts des gewerblichen Vermieters bei Untervermietung

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Umfang des Auskunftsrechts bei Untervermietung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Untervermietung und Auskunftspflichten des Hauptmieters

  • advogarant.de (Kurzinformation)

    Auskünfte über Untermieter bei einem gewerblichen Mietobjekt

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Untervermietung im Einkaufszentrum - Hier muss der Mieter Auskunft erteilen über den künftigen Untermieter

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Auskunftspflicht über Untermieter bei Untervermietung gewerblicher Räume

  • kanzlei-klumpe.de PDF, S. 10 (Kurzinformation)

    Auskunftspflichten eines gewerblichen Hauptmieters bei Untervermietungswunsch

Besprechungen u.ä. (3)

  • beck-blog (Kurzanmerkung)

    Untervermietung

  • mietrechtsinfo.de (Kurzanmerkung)

    Angaben zur Untermiete bei Gewerbemiete

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Informationspflicht bei der Untervermietung (IMR 2007, 42)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2007, 288
  • MDR 2007, 261
  • NZM 2007, 127
  • ZMR 2007, 184
  • NJ 2007, 169
  • WM 2007, 465
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (37)

  • BGH, 04.04.2007 - VIII ZR 223/06

    Anforderungen an die Form eines Verzichts auf die Kündigung eines

    Wenn die Vertragschließenden wesentliche Bestandteile des Mietvertrags - dazu gehört hier der Verzicht auf die Eigenbedarfskündigung - nicht in die Vertragsurkunde selbst aufnehmen, sondern in andere Schriftstücke auslagern, so dass sich der Gesamtinhalt der mietvertraglichen Vereinbarung erst aus dem Zusammenspiel dieser "verstreuten" Bestimmungen ergibt, muss zur Wahrung der Urkundeneinheit die Zusammengehörigkeit dieser Schriftstücke in geeigneter Weise zweifelsfrei kenntlich gemacht werden (BGH, Urteil vom 15. November 2006 - XII ZR 92/04, NZM 2007, 127, unter 2 c).
  • OLG Hamm, 16.02.2011 - 30 U 53/10

    Ein Mietvertrag genügt nicht dem Schriftformerfordernis des § 550 BGB bei

    Nach der sog. Auflockerungsrechtsprechung ist die Schriftform in dem Falle, dass die Parteien wesentliche Vertragsbedingungen in andere Schriftstücke oder Unterlagen auslagern, so dass sich der Gesamtinhalt der mietvertraglichen Vereinbarungen erst aus dem Zusammenspiel dieser verstreuten Urkundsteile ergibt, dann gewahrt, wenn die Parteien zur Wahrung der Urkundeneinheit die Zusammengehörigkeit dieser Urkundsteile in geeigneter Form zweifelsfrei kenntlich machen (vgl. BGH, NJW 1999, 2591; BGH, NZM 2003, 281; BGH, NZM 2007, 127, 128; Lindner-Figura in: Lindner-Figura/Oprée/Stellmann, a.a.O., Kap. 6, Rn. 48).
  • AG Brandenburg, 16.06.2021 - 31 C 51/20

    Vorenthaltung der Mietsache: Vermieter erhält Nutzungsentschädigung in Höhe der

    Ein solcher klarstellender Zusatz wäre nur dann entbehrlich gewesen, wenn die Vertretung des anderen Ehegatten durch den unterzeichnenden Beklagten zu 2.) auf andere Weise hinreichend deutlich zum Ausdruck gebracht worden wäre ( BGH , NJW 2008, Seiten 2178 ff.; BGH , NJW 2007, Seiten 3346 f.; BGH , NJW 2007, Seiten 288 ff. BGH , NJW 2005, Seiten 2225 ff.; BGH , NJW 2004, Seite 1103 BGH , NJW 2003, Seiten 3053 f. OLG Brandenburg , Urteil vom 07.07.2011, Az.: 5 U (Lw) 21/08; OLG Düsseldorf , Beschluss vom 18.07.2011, Az.: I-24 U 218/10; OLG Brandenburg , Urteil vom 07.07.2011, Az.: 5 U (Lw) 21/08; OLG Hamm , NZM 2011, Seite 584 ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht