Rechtsprechung
   BGH, 15.10.2008 - VIII ZR 321/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,198
BGH, 15.10.2008 - VIII ZR 321/07 (https://dejure.org/2008,198)
BGH, Entscheidung vom 15.10.2008 - VIII ZR 321/07 (https://dejure.org/2008,198)
BGH, Entscheidung vom 15. Januar 2008 - VIII ZR 321/07 (https://dejure.org/2008,198)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,198) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (15)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Judicialis
  • Kanzlei Prof. Schweizer

    BGB §§ 535, 536 a, 536 c
    Inspektion von Elektroleitungen im Miethaus

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Bestehen einer Verpflichtung des Vermieters zur regelmäßigen Generalinspektion von Elektroleitungen und Elektrogeräten in den Wohnungen seiner Mieters ohne besonderen Anlass; Begriff der Verkehrssicherungspflicht

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Elektroleitungsüberprüfung: Ist Vermieter hierzu verpflichtet?

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Keine regelmäßige Generalinspektion von Elektroleitungen und Elektrogeräten (E-Check); Inspektion; Verkehrssicherungspflicht; Bedenken hinsichtlich der Funktionsfähigkeit der Elektroanlage aufgrund besondere Umstände; Unfallverhütungsvorschriften der ...

  • bld.de PDF (Volltext und Entscheidungsbesprechung)

    Keine Verpflichtung des Vermieters zur regelmäßigen Generalinspektion der Elektroleitungen und Elektrogeräte in der Mietwohnung (RA Dr. Dirk-Carsten Günther; VersR 2009, 265)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 535 Abs. 1 S. 2
    Pflichten des Vermieters im Hinblick auf die Elektroinstallation in einer Mietwohnung

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Vermieter: Keine Verpflichtung zu Generalinspektion und E-Check

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (19)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Keine Verpflichtung des Vermieters zur regelmäßigen Generalinspektion der Elektroleitungen und Elektrogeräte in der Mietwohnung

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Keine Verpflichtung des Vermieters zur regelmäßigen Generalinspektion der Elektroleitungen und Elektrogeräte in der Mietwohnung

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Elektroleitungen: Keine Verpflichtung des Vermieters zur regelmäßigen Generalinspektion

  • raschlosser.com (Kurzinformation)

    Generalinspektion der Elektroleitungen durch den Vermieter?

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Elektro-Generalinspektionen

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Mietrecht - Keine Verpflichtung des Vermieters zur regelmäßigen Generalinspektion der Elektroleitungen und Elektrogeräte in der Mietwohnung

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Keine Verpflichtung zur regelmäßigen Generalinspektion der Elektroleitungen

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Wohnungsbrand durch Kurzschluss - Vermieter sind nicht verpflichtet, die Elektroinstallation regelmäßig inspizieren zu lassen

  • haus-und-grund-bonn.de (Kurzinformation)

    Der Vermieter muss Elektroleitungen und Elektrogeräte in Mietwohnungen nicht regelmäßig kontrollieren

  • koelner-hug.de (Kurzinformation/Leitsatz)

    Keine Pflicht des Vermieters zu regelmäßigen Genealinspektion (Hier: E-Chek)

  • vermieter-ratgeber.de (Kurzinformation/Auszüge)

    Inspektion von Elektroleitungen und Eletrogeräte

  • streifler.de (Kurzinformation)

    Elektroleitungen: Keine Verpflichtung des Vermieters zur regelmäßigen Generalinspektion

  • mietrechtsinfo.de (Leitsatz)

    Keine Pflicht zur turnusmäßigen Überprüfung der Elektrik

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Vermieter nicht zur regelmäßigen Überprüfung der Elektroleitungen verpflichtet

  • kanzlei-klumpe.de PDF, S. 9 (Kurzinformation)

    Keine Verpflichtung des Vermieters zur regelmäßigen Generalinspektion der Elektroleitungen und Elektrogeräte in der Mietwohnung

  • rechtsanwaelte-klose.com (Kurzinformation)

    Keine regelmäßige Kontrolle von Elektroleitungen durch Vermieter

  • taxi-zeitschrift.de (Kurzinformation)

    Generalinspektion von Elektroleitungen

  • wittich-hamburg.de (Kurzinformation)

    Vermieter sind nicht zur regelmäßigen Generalinspektion der Elektroleitungen verpflichtet

  • 123recht.net (Pressemeldung, 15.10.2008)

    Vermieter müssen Elektroinstallationen nicht regelmäßig prüfen // BGH stärkt Rechte von Immobilienbesitzern

Besprechungen u.ä. (2)

  • bld.de PDF (Volltext und Entscheidungsbesprechung)

    Keine Verpflichtung des Vermieters zur regelmäßigen Generalinspektion der Elektroleitungen und Elektrogeräte in der Mietwohnung (RA Dr. Dirk-Carsten Günther; VersR 2009, 265)

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Verpflichtung zu Generalinspektion und E-Check? (IMR 2008, 401)

Sonstiges (2)

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum Urteil des BGH v. 15.10.2008 - AZ.: VIII ZR 321/07 (Keine Verpflichtung des Vermieters zur regelmäßigen Generalinspektion der Elektroleitungen und Elektrogeräte in der Mietwohnung)" von RA Dr. Dirk-Carsten Günther, original erschienen in: VersR 2009 ...

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum urteil des BGH vom 15.10.2008, Az.: VIII ZR 321/07 (Überprüfung der Elektroinstallationen, Verkehrssicherungspflicht des Vermieters)" von Edwin Schläger, original erschienen in: ZMR 2009, 347.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2009, 143
  • MDR 2009, 75
  • NZM 2008, 927
  • ZMR 2009, 345
  • VersR 2009, 265
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (15)

  • BGH, 21.02.2018 - VIII ZR 255/16

    Zur Räum- und Streupflicht des Vermieters

    a) Allerdings ist der Vermieter aus dem Mietvertrag heraus verpflichtet, dem Mieter während der Mietzeit den Gebrauch der Mietsache und damit auch den Zugang zur Mietsache zu gewähren (vgl. Senatsurteile vom 15. Juni 1988 - VIII ZR 183/87, NJW-RR 1989, 76 unter 3 a mwN; vom 15. Oktober 2008 - VIII ZR 321/07, NJW 2009, 143 Rn. 13).

    Lässt er hierbei nicht die von ihm zu verlangende Sorgfalt walten, verwirklicht sich insoweit sein allgemeines Lebensrisiko (vgl. BGH, Urteil vom 16. Mai 2006 - VI ZR 189/05, NJW 2006, 2326 Rn. 7 f. [zum Austausch eines Glasausschnitts einer Zimmertür]; vgl. auch Senatsurteil vom 15. Oktober 2008 - VIII ZR 321/07, aaO Rn. 18 [zur Inspektion von Elektroleitungen]).

  • OLG Koblenz, 02.04.2014 - 5 U 311/12

    Pflegefall nach Stromschlag - Fehler bei Montage einer Außenbeleuchtung können

    Auf die Gründe der Entscheidung des BGH vom 15.10.2008 - VIII ZR 321/07 - wird insoweit statt Wiederholung verwiesen.
  • LG Bielefeld, 29.10.2009 - 6 O 262/09

    Vermieter haftet nicht für Personenschäden durch Stromschlag

    a) Spezielle gesetzliche Vorschriften, die die Überprüfungspflichten bei elektrischen Leitungen und Anlagen in Wohnräumen regeln oder dem Eigentümer regelmäßige Wartungspflichten auferlegen, bestehen nicht (vgl. hierzu BGH, NJW 2009, 143).

    Bei den DIN-Normen handelt es sich nämlich nicht um Rechtsvorschriften, sondern um private technische Regeln mit Empfehlungscharakter (vgl. BGH, NJW 2009, 143 f.; NJW 1998, 2814).

    Für die hier zu beurteilende Frage, welche Maßnahmen ein Vermieter einer Wohnung im Hinblick auf die Erhaltung der gefahrlosen Funktionsfähigkeit der Elektroinstallation ergreifen muss, sind sie jedenfalls nicht maßgeblich (vgl. insoweit BGH, NJW 2009, 143 ff.).

    Erforderlich ist daher, dass sich vorausschauend für ein sachkundiges Urteil die naheliegende Gefahr ergibt, dass Rechtsgüter anderer verletzt werden können (vgl. BGH, NJW 2009, 143 f.; NJW 2004, 1449).

    Darauf, dass der Mieter der ihm nach § 536 c Abs. 1 BGB obliegenden Verpflichtung nachkommt, einen sich im Laufe der Mietzeit zeigenden Mangel dem Vermieter unverzüglich anzuzeigen, darf der Vermieter regelmäßig vertrauen (vgl. BGH, NJW 2009, 143 ff.).

  • OLG Celle, 18.03.2009 - 2 U 19/09

    Gewerberaummiete: Beweislastverteilung für Brandschäden des Mieters bei

    Zwar kommt eine Schadensersatzhaftung des Vermieters wegen Pflichtverletzung nach § 280 Abs. 1 BGB im Falle der Verletzung der vertraglichen Nebenpflicht in Betracht, Störungen des Mieters und Beschädigungen der von diesem eingebrachten Sachen zu unterlassen und die Mietsache in einem verkehrssicheren Zustand zu erhalten (vgl. BGH NJW 2009, 142. NZM 2008, 927).

    Dabei erstreckt sich die Verkehrssicherungspflicht auf alle Teile eines Gebäudes, mithin auch auf die in der Obhut von Mitmietern befindlichen Geschäftsräume (vgl. BGH ZMR 1969, 271. NZM 2008, 927).

    Hinsichtlich der Inspektion von Elektroleitungen verweisen die Klägerinnen zutreffend darauf, dass für den Vermieter im Rahmen seiner Verkehrssicherungspflicht Veranlassung zur Vornahme derjenigen Überprüfungsmaßnahmen besteht, die ein umsichtiger, verständiger und in vernünftigen Grenzen vorsichtiger Mensch für notwendig und ausreichend erachtet, um andere vor Schäden zu bewahren und dass dafür erforderlich ist, dass sich vorausschauend die nahe liegende Gefahr ergibt, dass Rechtsgüter anderer verletzt werden könnten (vgl. BGH NZM 2008, 927 f.).

  • LG Duisburg, 18.05.2010 - 13 S 58/10

    AGB: Ausschluss von § 536a BGB zulässig!

    Für die Elektroinstallation ist dies inzwischen anerkannt (vgl. BGH, Urteil vom 15.10.2008 - VIII ZR 321/07 - NJW 2009, 143).
  • LG Saarbrücken, 11.12.2009 - 10 S 26/08

    Schmerzensgeld und Schadensersatz wegen Gesundheitsbeeinträchtigung

    Voraussetzung ist daher, dass sich vorausschauend für ein sachkundiges Urteil die nahe liegende Gefahr ergibt, dass Rechtsgüter anderer verletzt werden können (BGH NZM 08, 927).

    Etwas anderes ergibt sich auch nicht aus der Entscheidung des Bundesgerichtshofs vom 15.10.2008 - VIII ZR 321/07 - NJW 09, 143 f).

  • BGH, 01.06.2011 - VIII ZR 310/10

    Wohnraummiete: Pflicht des Vermieters zur regelmäßigen Funktionskontrolle von

    Überdies lässt sich die Frage ohne Weiteres anhand der Rechtsprechung des Senats zur sogenannten Elektrorevision (Senatsurteil vom 15. Oktober 2008 - VIII ZR 321/07, NJW 2009, 143 Rn. 17 ff.) beantworten, wie es die Vorinstanzen auch (zutreffend) getan haben.
  • OLG Koblenz, 30.09.2010 - 2 U 779/09

    Wasserschäden an eingelagerten Kunstwerken des Mieters - Haftung des Vermieters

    Zur Frage der Überprüfung einer Elektroinstallation im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht des Vermieters hat der Bundesgerichtshof in diesem Zusammenhang in einer jüngeren Entscheidung (NJW 2009, 143 f.) ausgeführt, der Vermieter sei nicht verpflichtet, ohne konkreten Anlass oder Hinweis auf Mängel eine Elektroinstallation einer regelmäßigen Überprüfung durch eine Fachfirma zu unterziehen.
  • OLG Düsseldorf, 14.12.2010 - 24 U 126/10

    Pflichten des Rechtsanwalts im Rahmen eines Prozessmandats hinsichtlich der

    Solche nahe liegenden Gefahren sind bei ordnungsgemäß installierten Wasser- und Abwasserleitungen in Gebäuden nicht ohne Weiteres zu bejahen (vgl. OLG Frankfurt ZMR 2003, 674 [ juris Tz 9 ]; KG Berlin KGR 1999, 313 [ juris Tz 4 ]; OLG Hamm ZMR 1997, 253 [ juris Tz 38 ]; Palandt/Weidenkaff, BGB, 66. Aufl. [2007], § 535 Rn 60; Wall WuM 1998, 524 ff. sub IV; vgl. jetzt auch BGH NJW 2009, 143 [ juris Tz 18 f. ] für Elektroleitungen -geräte und -anlagen).
  • OLG Koblenz, 04.10.2010 - 2 U 950/09

    Verkehrssicherungspflichten des Betreibers eines Tiefkühllagers hinsichtlich

    Der Hinweis der Klägerin, wonach nach der Rspr. des BGH (Urteil vom 15.10.2008 - VIII ZR 321/07 - VersR 2009, 265 = NZM 2008, 927 ) und des OLG Celle (Beschluss vom 18.03.2009 - 2 U 19/09 - NJW-RR 2010, 308 =ZMR 2009, 683 = r+s 2009, 280) bei aufgetretenen Auffälligkeiten eine besonders intensive Verkehrssicherungspflicht bestehe, führt nicht zu einer abweichenden Beurteilung.
  • AG Köln, 22.12.2009 - 205 C 143/09

    Bestimmung der Höhe einer Mietminderung nach der Schwere des Mangels sowie dem

  • AG Hanau, 07.02.2017 - 32 C 124/16

    Muss Vermieter einen Kunststoffschlauch regelmäßig prüfen?

  • OLG Koblenz, 02.04.2014 - 5 U 1024/13

    Umfang der Gefährdungshaftung für Stromschläge

  • AG Dortmund, 25.11.2008 - 425 C 5300/07
  • AG Berlin-Charlottenburg, 28.08.2009 - 235 C 250/08

    Kein Schadensersatzanspruch ohne Verschulden bei Ausführung von

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht