Weitere Entscheidung unten: OLG Hamm, 09.09.1993

Rechtsprechung
   KG, 09.06.1994 - 12 U 347/93   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1994,3777
KG, 09.06.1994 - 12 U 347/93 (https://dejure.org/1994,3777)
KG, Entscheidung vom 09.06.1994 - 12 U 347/93 (https://dejure.org/1994,3777)
KG, Entscheidung vom 09. Juni 1994 - 12 U 347/93 (https://dejure.org/1994,3777)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1994,3777) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • rechtsportal.de

    BGB § 249 ; ZPO § 287
    Haftungsverteilung bei Kollision eines rechts abbiegenden mit einem mit überhöhter Geschwindigkeit unbefugt auf einem Sonderfahrstreifen fahrenden Fahrzeug

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • verkehrslexikon.de (Auszüge)

    Fahren bei Dunkelheit mit überhöhter Geschwindigkeit

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Verkehrsunfall; Sonderstreifen; Unbefugt; Dunkelheit; Geschwindigkeit; Merkantiler Minderwert

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Merkantiler Minderwert; Schaden; Fahrzeug; Reparatur; Berechnung; Bestimmung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NZV 1995, 27 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • AG Brandenburg, 13.01.2017 - 31 C 71/16

    Streifunfall zwischen zu breitem überholenden Pkw mit Lkw in Autobahnbaustelle

    Zwar hat der Kläger, wenn er behauptet ihm sei aufgrund eines Fahrstreifenwechsels des Beklagten zu 1.) ein Schaden verursacht worden, diesen Vorgang - d.h. den vorschriftswidrigen Fahrstreifenwechsel des Erstbeklagten - zu beweisen ( OLG Köln , DAR 2001, Seite 35, Nr.: 8; KG Berlin , VerkMitt 1995, Seiten 3 ff., Nr.: 3; AG Ludwigshafen a.Rh. , NJWE-VHR 1997, Seiten 37 f.; AG Brandenburg an der Havel , Urteil vom 16.09.2003, Az.: 32 C 99/02 ).
  • LG Hagen, 22.11.2002 - 1 S 152/02

    Haftungsverteilung bei Kollision zweier Fahrzeuge beim Ausweichen an einem

    Danach darf an einer unübersichtlichen Stelle, an der Gegenverkehr nicht erkennbar ist, nur mit größter Vorsicht an einem Hindernis unter Benutzung der Gegenfahrbahn vorbei gefahren werden, wobei grundsätzlich Schrittgeschwindigkeit einzuhalten ist; kann Gegenverkehr auftauchen, muss der Vorbeifahrende sofort anhalten können (OLG Hamm, NZV 1995, S. 27; OLG Karlsruhe, OLGR 1998, S 80; Hentschel, Straßenverkehrsrecht, 36. Aufl, § 6 StVO Rz. 4).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Hamm, 09.09.1993 - 6 U 60/93   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1993,5338
OLG Hamm, 09.09.1993 - 6 U 60/93 (https://dejure.org/1993,5338)
OLG Hamm, Entscheidung vom 09.09.1993 - 6 U 60/93 (https://dejure.org/1993,5338)
OLG Hamm, Entscheidung vom 09. September 1993 - 6 U 60/93 (https://dejure.org/1993,5338)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,5338) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • rechtsportal.de

    StVG § 7 § 17; BGB § 249
    Haftungsverteilung bei Kollision entgegenkommender Fahrzeuge an einer Engstelle; Ersatzfähigkeit hoher Nebenkosten bei der Ersatzbeschaffung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NZV 1995, 27
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Saarbrücken, 09.01.2014 - 4 U 405/12

    Verkehrsunfall: Haftungsverteilung bei einer Kollision mit dem Gegenverkehr nach

    Der Vorbeifahrende muss sofort anhalten oder die Gegenfahrbahn räumen können (vgl. OLG Hamm, NZV 1995, 27; Hentschel-König, aaO., § 6 StVO, Rdn. 6).
  • LG Rottweil, 20.02.2017 - 1 O 104/16

    Haftungsverteilung bei einem Unfall im Begegnungsverkehr und Verwertung voin

    Eine Verpflichtung, ein Linksvorbeifahren an einem Hindernis immer dann zu unterlassen, wenn nicht ausgeschlossen werden kann, dass während der Vorbeifahrt ein entgegenkommendes Fahrzeug auftaucht und dieses dann in der freien Weiterfahrt beeinträchtigt wird, ist der genannten Vorschrift nicht zu entnehmen (BayObLG VRS 45, 65; OLG Hamm NZV 1995, 27).

    Hierbei ist grundsätzlich Schrittgeschwindigkeit einzuhalten; kann Gegenverkehr auftauchen, muss der Vorbeifahrende sofort anhalten - oder ausweichen - können (OLG Hamm NZV 1995, 27; OLG Karlsruhe OLGR 1998, 80).

    Den Vorbeifahrenden trifft daher die Pflicht sofort anzuhalten oder die beim Umfahrungsvorgang in Anspruch genommene Gegenfahrbahn zu räumen (vgl. OLG Hamm NZV 1995, 27; Heß, in: Burmann/Heß/Hühnermann/Jahnke/Janker, Straßenverkehrsrecht, 24. Auflage 2016, § 6 Rn 8b w.w.N.).

  • OLG Hamm, 19.03.1998 - 6 U 192/97

    Anspruch auf Wiederherstellung des früheren Zustandes (Naturalrestitution);

    Andererseits kann die Reparatur trotz Überschreitung der 130 %-Grenze erlaubt oder sogar geboten sein, wenn im Falle der Ersatzbeschaffung sehr hohe Nebenkosten entstehen, z.B. durch höhe Mietwagenkosten wegen langer Lieferfristen oder durch einen hohen Einfuhrzoll (vgl. Senat r + s 94, 258 = NZV 95, 27).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht