Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 18.09.2002 - 2a Ss (OWi) 272/01 - (OWi) 71/01 II   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,8733
OLG Düsseldorf, 18.09.2002 - 2a Ss (OWi) 272/01 - (OWi) 71/01 II (https://dejure.org/2002,8733)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 18.09.2002 - 2a Ss (OWi) 272/01 - (OWi) 71/01 II (https://dejure.org/2002,8733)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 18. September 2002 - 2a Ss (OWi) 272/01 - (OWi) 71/01 II (https://dejure.org/2002,8733)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,8733) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Zulassung der Rechtsbeschwerde zur Fortbildung des Rechts nach § 80 Abs. 2 Nr. 1 OWiG; Beachtlichkeit von Verfahrenshindernissen im Zulassungsverfahren; Unterbrechung der Verjährung durch wirksam erlassenen Bußgeldbescheid; Schriftform bei mittels Datenverarbeitungsgeräten ...

Papierfundstellen

  • NZV 2003, 51
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • KG, 22.06.2015 - 3 Ws (B) 291/15

    Verkehrsordnungswidrigkeit: Falschparken an einer eine Fahrzeuglänge

    Die Zulassung der Rechtsbeschwerde setzt nicht voraus, dass das Rechtsmittelgericht in der Fortbildung des Rechts von der Rechtsauffassung des Vorderrichters abweicht (vgl. OLG Düsseldorf NZV 2003, 51).
  • OLG Brandenburg, 12.06.2019 - 53 Ss OWi 169/19

    Verstoß gegen das Ladenöffnungszeitengesetz

    b) Die Rechtbeschwerde ist im vorliegenden Ausnahmefall zuzulassen, um ein klärendes Wort über die tatbestandlichen Voraussetzungen eines Bußgeldbescheides nach § 3 Abs. 2 Nr. 1, 12 Abs. 1 Nr. 1, Abs. 2 BbgLöG zu sprechen (vgl. hierzu auch OLG Celle NZV 1995, 40; OLG Düsseldorf VRS 104, 59; OLG Hamm VRS 109, 52; OLG Frankfurt ZfS 1991, 322; KG VRS 88, 459).
  • OLG Brandenburg, 12.06.2019 - 1 Ss OWi 106/19
    b) Die Rechtbeschwerde ist im vorliegenden Ausnahmefall zuzulassen, um ein klärendes Wort über die tatbestandlichen Voraussetzungen eines Bußgeldbescheides nach § 3 Abs. 2 Nr. 1, 12 Abs. 1 Nr. 1, Abs. 2 BbgLöG zu sprechen (vgl. hierzu auch OLG Celle NZV 1995, 40; OLG Düsseldorf VRS 104, 59; OLG Hamm VRS 109, 52; OLG Frankfurt ZfS 1991, 322; KG VRS 88, 459).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht