Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 28.01.2014 - 16 U 103/13   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,1358
OLG Frankfurt, 28.01.2014 - 16 U 103/13 (https://dejure.org/2014,1358)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 28.01.2014 - 16 U 103/13 (https://dejure.org/2014,1358)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 28. Januar 2014 - 16 U 103/13 (https://dejure.org/2014,1358)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,1358) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Burhoff online

    Kollisionsunfall, Haftungsverteilung, fließender Verkehr

  • openjur.de
  • verkehrslexikon.de

    Zur Haftungsverteilung bei Kollision eines vorbeifahrenden PKW mit einer geöffneten Tür eines parkenden PKW und zu diversen Schadenspositionen

  • kanzlei-kotz.de

    Verkehrsunfall zwischen vorbeifahrendem Fahrzeug und geöffneter Fahrzeugtür

  • captain-huk.de

    OLG Frankfurt am Main ändert Urteil der Zivilkammer des Landgerichts ab und entscheidet zur Haftungsquote und zu den quotierten Sachverständigenkosten nach einem mitverschuldeten Verkehrsunfall mit Urteil vom 28.1.2014 - kanzlei-kotz.de; manuell-www.verkehrslexikon.de verkehrslexikon.de; jurion-ls; hessen-lareda; openjur.de; beck-rs; manuell-www.burhoff.de burhoff.de; z-beck; manuell-blog.strafrecht.jurion.de[A+KI] jurion.de; juris; manuell-www.wkdis.de[KI] wkdis.de; manuell-www.wkdis.de[KBE] wkdis.de; rechtsportal.de; beck-lsk; instanzen; hessen-lareda-neu">16 U 103/13 -.

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 249 Abs. 2; StVO § 1; StVO § 14 Abs. 1
    Haftungsverteilung bei Kollision eines Fahrzeugs im fließenden Verkehr mit der geöffneten Tür eines auf einem Parkstreifen geparkten Fahrzeugs

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Haftungsverteilung bei Kollision eines Fahrzeugs im fließenden Verkehr mit der geöffneten Tür eines auf einem Parkstreifen geparkten Fahrzeugs

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation und Auszüge)

    Die Kollision mit der Fahrertür - wie wird da gehaftet

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Haftungsverteilung bei Kollision eines Fahrzeugs des fließenden Verkehr mit der geöffneten Tür eines anderen Fahrzeugs

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Crash direkt in die geöffnete Autotür - wer haftet wieviel?

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    PKW fährt gegen die geöffnete Tür eines parkenden Fahrzeugs - wer haftet?

  • taxi-zeitschrift.de (Kurzinformation)

    Schadenshalbierung bei Kollision mit offener Fahrertür

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    PKW fährt gegen die geöffnete Tür eines parkenden Fahrzeugs - wer haftet?

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Schadensersatzpflicht bei Kollision mit offener Kfz-Tür?

Besprechungen u.ä. (2)

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Haftungsverteilung bei Kollision eines Fahrzeugs des fließenden Verkehr mit der geöffneten Tür eines anderen Fahrzeugs

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Haftungsverteilung bei Kollision eines Fahrzeugs des fließenden Verkehr mit der geöffneten Tür eines anderen Fahrzeugs

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZV 2014, 454
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • LG Saarbrücken, 12.09.2017 - 13 S 69/17

    Vorbeifahren, parkender Pkw, Haftung

    Für die Angemessenheit des Abstandes gibt es kein feststehendes Maß, sie ist abhängig von den jeweiligen Umständen, muss aber zumindest so bemessen sein, dass ein geringfügiges Öffnen der Wagentür noch möglich bleibt, wenn für den Vorbeifahrenden nicht mit Sicherheit erkennbar ist, dass sich im haltenden Fahrzeug und um das Fahrzeug herum keine Personen aufhalten (BGH, Urteil vom 24. Februar 1981 - VI ZR 297/79 = VersR 1981, 533; OLG Frankfurt NZV 2014, 454).
  • LG Arnsberg, 02.08.2017 - 3 S 198/16

    Kosten, die auch Geschädigter verursachen würde, sind erforderlich!

    Die Rechtsprechung sieht in diesen Fällen im Wesentlichen eine hälftige Schadensteilung als sachgerecht an (BGH, NZW 2009, 3791, OLG Hamm, NZV 2004, 408; OLG Düsseldorf, BeckRS 2013, 00462, OLG FFM, 16 U 103/13, Urteil vom 28.01.2014, juris und OLG FFM, NJOZ 2017, 826).
  • LG Fulda, 24.04.2015 - 1 S 168/14

    Zur Erstattungsfähigkeit privater Sachverständigenkosten nach einem

    Zumindest dann, wenn die Nebenkosten nicht mehr als 25% des Grundhonorars ausmachen - und das Grundhonorar als solches nicht überhöht ist - gibt es für den Geschädigten grundsätzlich keinen Anlass, an der Branchenüblichkeit und Notwendigkeit der Nebenkosten zu zweifeln ( so auch OLG Frankfurt, Urteil vom 28.1.2014, 16 U 103/13, zitiert nach Beck online m.w.N.).
  • LG Fulda, 24.04.2015 - 1 S 177/14

    1. Kosten für ein privates Sachverständigengutachten sind zu ersetzen, soweit sie

    Die Kammer war in der zitierten Entscheidung davon ausgegangen, dass zumindest dann, wenn die Nebenkosten nicht mehr als 25 % des Grundhonorars ausmachen - und das Grundhonorars als solches nicht überhöht ist -, es für den Geschädigten grundsätzlichen keinen Anlass gibt, an der branchenüblichen Notwendigkeit der Kosten zu zweifeln (insoweit folgend OLG Frankfurt, Urteil vom 28.01.2014, 16 U 103/13, zitiert nach beck-online).
  • AG Frankfurt/Main, 30.07.2015 - 31 C 3478/14

    Zu der Frage, ob der Geschädigte aus einem Verkehrsunfall durch Veräußerung des

    Dem Kläger steht auch kein Anspruch auf Zahlung fiktiver Begutachtungskosten für das angeschaffte Ersatzfahrzeug zu, da er trotz Hinweises des Gerichts mit Beschluss vom 02.02.2015 keinerlei Angaben zu dem angeschafften Fahrzeug gemacht hat (vgl. OLG Frankfurt am Main, NZV 2014, 454 [OLG Frankfurt am Main 28.01.2014 - 16 U 103/13] ).
  • AG Offenbach, 14.12.2016 - 33 C 63/16

    Erstattungsfähige Nebenkosten des Kfz-Sachverständigen

    Sofern Pauschalen in einem grundsätzlich angemessenen Rahmen liegen, ist kein Anlass für einen Laien gegeben, sich mit den Einzelposten auseinanderzusetzen (OLG Frankfurt am Main, Urteil vom 28.01.2014, 16 U 103/13).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht