Weitere Entscheidung unten: OLG Schleswig, 02.04.2014

Rechtsprechung
   KG, 04.03.2014 - (3) 121 Ss 27/14 (21/14)   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,11372
KG, 04.03.2014 - (3) 121 Ss 27/14 (21/14) (https://dejure.org/2014,11372)
KG, Entscheidung vom 04.03.2014 - (3) 121 Ss 27/14 (21/14) (https://dejure.org/2014,11372)
KG, Entscheidung vom 04. März 2014 - (3) 121 Ss 27/14 (21/14) (https://dejure.org/2014,11372)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,11372) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anforderungen an das Ausmaß des Mitverschuldens eines Unfallgegners zum Wegfall der Vorhersehbarkeit der fahrlässigen Körperverletzung des Unfallverursachers

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StVO § 5 Abs. 1 Nr. 3; StGB § 315c
    Berücksichtigung des Mitverschuldens des Unfallgegners im Rahmen der Vorhersehbarkeitsprüfung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • beck-blog (Kurzinformation)

    16 Monate zwischen Tat und Urteil: Kein Absehen vom Fahrverbot nach § 44 StGB

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Außerhalb der Lebenserfahrung liegendes Verhalten kann Mitverschulden entfallen lassen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2014, 321
  • NZV 2015, 45
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Hamm, 20.08.2015 - 5 RVs 102/15

    Unfall mit Todesfolge - kann bei einem erheblichen Mitverschulden des

    Ein Mitverschulden des Unfallgegners ist dann geeignet, die Vorhersehbarkeit eines Unfalls für den Beschuldigten einer fahrlässigen Tötung oder einer fahrlässigen Körperverletzung auszuschließen, wenn es in einem gänzlich vernunftwidrigen oder außerhalb der Lebenserfahrung liegenden Verhalten besteht (vgl. BGHSt 12, 75, 78; KG, NZV 2015, 45; s. auch Fischer, a.a.O., § 15 Rdnr. 16c).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OLG Schleswig, 02.04.2014 - 1 Ss OWi 59/14 (52/14)   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,6703
OLG Schleswig, 02.04.2014 - 1 Ss OWi 59/14 (52/14) (https://dejure.org/2014,6703)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 02.04.2014 - 1 Ss OWi 59/14 (52/14) (https://dejure.org/2014,6703)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 02. April 2014 - 1 Ss OWi 59/14 (52/14) (https://dejure.org/2014,6703)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,6703) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation und Auszüge)

    Qualifizierter Rotlichtverstoß

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Qualifizierter Rotlichtverstoß bei Rotlichtkameras: Diese Feststellungen sind notwendig!

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Anforderungen an die tatsächlichen Feststellungen bei Verurteilung wegen eines qualifizierten Rotlichtverstoßes

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2014, 287
  • NZV 2015, 45
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht