Weitere Entscheidung unten: OLG Schleswig, 31.10.1996

Rechtsprechung
   OLG Celle, 16.10.1996 - 20 U 17/96   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1996,3215
OLG Celle, 16.10.1996 - 20 U 17/96 (https://dejure.org/1996,3215)
OLG Celle, Entscheidung vom 16.10.1996 - 20 U 17/96 (https://dejure.org/1996,3215)
OLG Celle, Entscheidung vom 16. Januar 1996 - 20 U 17/96 (https://dejure.org/1996,3215)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,3215) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Streit um die Bemessung eines Schmerzensgeldes nach einer Hundebissverletzung; Anforderungen an die Darlegung der für die Bemessung des Schmerzensgeldes maßgeblichen Gründe; Besonderes Begründungserfordernis bei einer Abweichung von üblicherweise verhängten ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Schmerzensgeld für die Verletzung durch ein Tier, Hundebiß

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BGH, 04.05.2011 - VIII ZR 11/10

    Zum Anspruch des Handelsvertreters auf kostenlose Überlassung von Hilfsmitteln

    Nach allgemeiner Meinung sind die Unterlagen im Sinne des § 86a HGB kostenlos zu überlassen (Emde in Großkomm. HGB, 5. Aufl., § 86a Rn. 74; Küstner/Thume, Handbuch des gesamten Außendienstrechts, 3. Aufl., Rn. 611; Thume, BB 1995, 1913, 1914 f.; OLG Köln, RuS 2009, 87; OLG München, OLGR 2002, 82; OLG Saarbrücken, OLGR 1997, 5, 7).
  • BGH, 04.05.2011 - VIII ZR 10/10

    Zum Anspruch des Handelsvertreters auf kostenlose Überlassung von Hilfsmitteln

    Nach allgemeiner Meinung sind die Unterlagen im Sinne des § 86a HGB kostenlos zu überlassen (Emde in Großkomm. HGB, 5. Aufl., § 86a Rn. 74; Küstner/Thume, Handbuch des gesamten Außendienstrechts, 3. Aufl., Rn. 611; Thume, BB 1995, 1913, 1914 f.; OLG Köln, RuS 2009, 87; OLG München, OLGR 2002, 82; OLG Saarbrücken, OLGR 1997, 5, 7).
  • OLG Nürnberg, 20.08.2020 - 13 U 1187/20

    Fahrradhelm und Schmerzensgeld

    Allerdings bedarf es einer besonderen Begründung, wenn von der Größenordnung, in der sich die Schmerzensgelder der Gerichte in vergleichbaren Fällen bewegen, signifikant abgewichen wird (OLG Celle, Urteil vom 16. Oktober 1996, - 20 U 17/96 -, juris Rn. 4).
  • LG Wuppertal, 05.02.2013 - 16 O 95/12

    Schadensersatzansprüche eines Opfers wegen mehrtätiger Geiselnahme in Tateinheit

    Auch ein deutliches Abweichen von der Größenordnung, in der sich die Schmerzensgelder der Gerichte in vergleichbaren Fällen bewegen, ist - wenn auch nur mit besonderer Begründung - zulässig bzw. sogar geboten (vgl. OLG Celle, NJWE-VHR 1997, 138; Oetker in Münchener Kommentar zum BGB, 5. Auflage, § 253, Rn. 37).
  • OLG Naumburg, 23.04.2014 - 1 U 115/13

    Tierhalterhaftung: Anwendung des Rechtsgedankens des Mitverschuldens bei

    In dem dazwischen liegenden Bereich ist die Verletzung des Klägers anzusiedeln und auch im Vergleich zur Entscheidung des OLG Celle (NJWE-VHR 1997, 138 - 20.000,00 DM) mit 6.000,00 EUR ausreichend abgegolten.
  • OLG München, 14.06.2012 - 1 U 160/12

    Arzthaftung: Abschluss eines Schuldbestätigungsvertrages zwischen dem

    Das OLG Celle hatte in seiner Entscheidung vom 16.10.1996 (Az. 20 U 17/96) zu berücksichtigen, dass der dortigen Klägerin eine kosmetische Operation drohte, und im übrigen können die dort beschrieben Narbenbildungen (Narben in der rechten Nasolabialfalte, zwischen Nasenöffnung und der Oberlippe sowie unterhalb des rechten Ohrläppchens) nicht mit der Hautschädigung der Klägerin gleichgesetzt werden.
  • LG Hamburg, 21.01.2016 - 413 HKO 42/15

    Tankstellenvertrag: Stationscomputersysteme und so genannte Cash-Management-Units

    Nach allgemeiner Meinung sind die Unterlagen i.S. des § 86 a HGB kostenlos zu überlassen (BGH, Urteil vom 04.05.2011 - VIII ZR 11/10, NJW 2011, 2423 ff, Rn. 19; Emde, in: Großkomm. z. HGB, 5. Aufl., § 86 a Rdnr. 74; Küstner/Thume , Hdb. d. gesamten Außendienstrechts, 3. Aufl., Rdnr. 611; Thume , BB 1995, 1913 [1914 f.]; OLG Köln , r + s 2009, 87; OLG München , OLG-Report 2002, 82; OLG Saarbrücken , OLG-Report 1997, 5 [7]).

    Durch eine Beteiligung an Kosten des Unternehmers für Unterlagen i.S. des § 86 a Abs. 1 HGB wäre der Handelsvertreter indes verpflichtet, auch im Falle erfolgloser Absatzbemühungen für die überlassenen Unterlagen ein Entgelt an den Unternehmer zu zahlen und so letztlich einen Teil des unternehmerischen Risikos des Prinzipals zu tragen (vgl. OLG Saarbrücken , OLG-Report 1997, 5; OLG Hamm , NJW-RR 1990, 567 [569 f.]).

  • LG Kaiserslautern, 19.06.2020 - 3 O 639/19

    Verkehrssicherungspflicht öffentliches Schulgebäude

    Diese Schmerzensgeldhöhe entspricht einer vergleichbaren Kasuistik (vgl. OLG München, Urteil vom 21.11.2012 - 3 U 2072/12 - NJW-RR 2013, 396: 9.000 EUR; Narbe im Gesicht, die vom linken Augenwinkel zum linken Nasenflügel reicht; OLG München, Urteil vom 14.06.2012 - 1 U 160/12 - BeckRS 2012, 12687; Gesichtsverletzung, Narbe im oberen Bereich, Kleinkind: 10.000,00 EUR; OLG Celle, Urteil vom 16.10.1996 - 20 U 17/96 - NJWE-VHR 1997, 138: 20.000 DM = 10.225,84 EUR; 8-Jahre altes Mädchen; Hundebissverletzung im Gesichtsbereich mit möglicherweise bleibenden Narben).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Schleswig, 31.10.1996 - 11 U 76/95   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1996,31001
OLG Schleswig, 31.10.1996 - 11 U 76/95 (https://dejure.org/1996,31001)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 31.10.1996 - 11 U 76/95 (https://dejure.org/1996,31001)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 31. Januar 1996 - 11 U 76/95 (https://dejure.org/1996,31001)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,31001) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Überschwemmungsschäden: Haftet der Grundstücksnachbar? (IBR 1997, 125)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BGH, 06.06.2007 - III ZR 313/06

    Zulässigkeit der Änderung der Nutzung eines höher liegenden Grundstücks

    Mit Recht haben deswegen andere Senate des Oberlandesgerichts Köln bereits früher entschieden, dass der Eigentümer des höher liegenden Grundstücks nicht auf wirtschaftlich sinnvolle oder technisch richtige Änderungen in seiner wirtschaftlichen Benutzung beschränkt ist (VersR 1989, 752; 1995, 666, 667; ebenso OLG Schleswig OLG-Report 1997, 5, 6).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht