Rechtsprechung
   OLG Hamm, 11.11.1999 - 6 U 120/98   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1999,4876
OLG Hamm, 11.11.1999 - 6 U 120/98 (https://dejure.org/1999,4876)
OLG Hamm, Entscheidung vom 11.11.1999 - 6 U 120/98 (https://dejure.org/1999,4876)
OLG Hamm, Entscheidung vom 11. November 1999 - 6 U 120/98 (https://dejure.org/1999,4876)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,4876) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch auf Schadensersatz wegen eines Sturzes von einem Kutschbock; Umfang des Schadensersatzes i.R.e. Unfalls während des Unterrichtes im Vierergespannfahren mit Pferden; Erstellung eines Gutachtens durch einen Sachverständigen i.R.e. Kutschfahrt mit ...

  • rewis.io
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2001, 19
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BGH, 27.01.2015 - VI ZR 467/13

    Regressklage einer Tierhalterversicherung gegen Gesamtschuldner: Reichweite einer

    Es genügt vielmehr, wenn das Verhalten des Tieres für die Entstehung des Schadens adäquat mitursächlich geworden ist (Senatsurteil vom 20. Dezember 2005 - VI ZR 225/04, aaO; OLG Nürnberg, OLGZ 1965, 153 ff.; vgl. auch OLG Hamm, NJW-RR 2001, 19; OLG Oldenburg, VersR 2002, 1166; Geigel/Haag, Der Haftpflichtprozess, 26. Aufl., Kap. 18 Rn. 9; MünchKommBGB/Wagner, 6. Aufl., § 833 Rn. 7; Soergel/Krause, BGB, 13. Aufl., § 833 Rn. 5; Erman/Schiemann, BGB, 14. Aufl., § 833 Rn. 5; Wussow/Rüge, Unfallhaftpflichtrecht, 16. Aufl., Kap. 11, Rn. 3 f., jeweils mwN).
  • BGH, 20.12.2005 - VI ZR 225/04

    Ausschluss der Tierhalterhaftung bei Handeln auf eigene Gefahr

    Es genügt vielmehr, wenn das Verhalten des Tieres für die Entstehung des Schadens adäquat mitursächlich geworden ist (vgl. OLG Hamm, NJW-RR 2001, 19; OLG Oldenburg, VersR 2002, 1166; Geigel/Haag, aaO, Kap. 18 Rdn. 8; Soergel/Zeuner, aaO, § 833 Rdn. 4).
  • AG Brandenburg, 19.08.2019 - 31 C 227/18

    Bissverletzungen unter Hunden - Tiergefahr und Verursachungsbeiträge Tierhalter

    Es genügt vielmehr, wenn das Verhalten des Tieres für die Entstehung des Schadens adäquat mit ursächlich geworden ist ( BGH , Urteil vom 27.01.2015, Az.: VI ZR 467/13, u.a. in: NJW 2015, Seiten 1824 ff.; BGH , Urteil vom 20.12.2005, Az.: VI ZR 225/04, u.a. in: NJW-RR 2006, Seiten 813 ff.; OLG Celle , Urteil vom 10.04.2018, Az.: 14 U 147/17, u.a. in: NJW-RR 2018, Seiten 728 ff.; OLG Köln , Urteil vom 16.03.2011, Az.: 16 U 93/10, u.a. in: BeckRS 2012, Nr. 8243 = "juris"; OLG Oldenburg , Urteil vom 04.02.2002, Az.: 11 U 79/01, u.a. in: MDR 2002, Seiten 1010 f.; OLG Hamm , Urteil vom 11.11.1999, Az.: 6 U 120/98, u.a. in: NJW-RR 2001, Seiten 19 f.; OLG Hamm , Urteil vom 08.12.1994, Az.: 6 U 42/94, u.a. in: OLG-Report 1995, Seiten 54 f.; OLG Düsseldorf , Urteil vom 18.02.1994, Az.: 22 U 170/93, u.a. in: VersR 1995, Seiten 232 f.; KG Berlin , Urteil vom 17.01.1994, Az.: 12 U 4453/92, u.a. in: "juris"; KG Berlin , Urteil vom 10.05.1971, Az.: 12 U 2639/70, u.a. in: VersR 1971, Seite 941; LG Dessau-Roßlau , Urteil vom 13.08.2013, Az.: 2 O 661/12, u.a. in: BeckRS 2014, Nr. 22625; AG Brandenburg an der Havel , Urteil vom 21.02.2019, Az.: 31 C 211/17, u.a. in: NJOZ 2019, Seite 923 = BeckRS 2019, Nr. 1954 = "juris"; AG Brandenburg an der Havel , Urteil vom 28.05.2018, Az.: 31 C 49/16, u.a. in: BeckRS 2018, Nr. 9460 =BeckRS 2018, 9460 "juris"; AG Brandenburg an der Havel , Urteil vom 28.11.2017, Az.: 34 C 146/16, u.a. in: NJW-RR 2018, Seiten 278 ff. ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 18.11.1999 - 3 U 230/99   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1999,1058
OLG Hamburg, 18.11.1999 - 3 U 230/99 (https://dejure.org/1999,1058)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 18.11.1999 - 3 U 230/99 (https://dejure.org/1999,1058)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 18. November 1999 - 3 U 230/99 (https://dejure.org/1999,1058)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,1058) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • JurPC

    RabattG §§ 1 Abs. 1, 7, 12
    "Powershopping" im Internet

  • stroemer.de

    Powershopping I

  • Kanzlei Flick

    Powershopping

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    RabattG § 1 Abs. 1 § 7
    Zulässigkeit des sog. "Power-Shopping" im Internet

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • heise.de (Pressebericht)

    Juristische Schattenspiele um Powershopping

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Vermittlung des Eindrucks einer Rabattankündigung; Voraussetzungen für die Erlaubnis eines Mengenrabatts; Zulässigkeit des sog. "Powershoppings"; Anspruch auf Unterlassung wegen Verstoß gegen das Rabattgesetz

  • rechtsanwalt.com (Kurzinformation)

    Powershopping unzulässig

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Rabattgesetz; unzulässiges Powershopping im Internet

Besprechungen u.ä.

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    RabG § 1, 7; UWG § 1
    Unzulässiger Rabatt bei Preisstaffelung nach steigender Zahl von Intemetkäufem ("Powershopping")

Verfahrensgang

  • LG Hamburg - 315 O 670/99
  • OLG Hamburg, 18.11.1999 - 3 U 230/99

Papierfundstellen

  • NJW 2000, 2033
  • GRUR 2000, 549
  • MMR 2000, 278
  • BB 2000, 115
  • K&R 2000, 135
  • ZUM 2000, 510
  • afp 2000, 313
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LG Hamburg, 13.10.2000 - 416 O 209/00
    Dadurch erhalte das Co-Shopping einen aleatorische Charakter, der dem Leistungswettbewerb widerspreche (so auch Hans. OLG Hamburg, E. v. 18.1 1.1999, Az.: 3 U 230/99, CR 2000, 182, 183 zum vergleichbaren Powershopping).

    Wie das Hanseatische Oberlandesgericht in seiner Entscheidung "Powershopping" vom 18. November 1999 - Az. 3 U 230/99 = LG Hamburg, Az. 315 0 670/99 - ausgeführt hat, steht dem Eindruck einer Rabattgewährung nicht entgegen, daß der Verbraucher sich bei seinem Angebot auf eine bestimmte Preisstufe festlegt.

  • OLG Hamburg, 24.08.2000 - 3 U 178/00

    Mißbrauch der Klagebefugnis im einstweiligen Verfügungsverfahren

    Es hat unter Hinweis auf die Entscheidung des Senats zum sogenannten powershopping (WRP 2000, 412) einen Verstoß der Antragsgegnerin gegen das Rabattgesetz festgestellt und gemeint, angesichts der Tatsache, dass zwischen Erpressung und beiderseitiger kaufmännischer Betrachtung nur Nuancen lägen, sei mit hinreichender Wahrscheinlichkeit ein rechtsmissbräuchliches Verhaltens der Antragstellerin nicht überwiegend wahrscheinlich feststellbar.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 19.11.1999 - 22 U 229/98   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1999,5107
OLG Düsseldorf, 19.11.1999 - 22 U 229/98 (https://dejure.org/1999,5107)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 19.11.1999 - 22 U 229/98 (https://dejure.org/1999,5107)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 19. November 1999 - 22 U 229/98 (https://dejure.org/1999,5107)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,5107) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Judicialis

    BGB § 631; ; BGB § 632

  • rechtsportal.de

    BGB §§ 631 632
    Darlegungs- und Beweislast bei Behauptung einer Pauschalpreisvereinbarung durch den Auftraggeber

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Bauvertrag-Werkvertrag-Restwerklohn trotz niedrigerer Pauschalvereinbarungen

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Vergütung; Pauschalpreisvereinbarung; Pauschalabrede; Festpreis; Restwerklohn; Pauschalpreisabrede

Verfahrensgang

  • LG Krefeld - 5 O 457/97
  • OLG Düsseldorf, 19.11.1999 - 22 U 229/98

Papierfundstellen

  • BauR 2000, 269
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Oldenburg, 08.03.2000 - 2 U 2/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2000,9490
OLG Oldenburg, 08.03.2000 - 2 U 2/00 (https://dejure.org/2000,9490)
OLG Oldenburg, Entscheidung vom 08.03.2000 - 2 U 2/00 (https://dejure.org/2000,9490)
OLG Oldenburg, Entscheidung vom 08. März 2000 - 2 U 2/00 (https://dejure.org/2000,9490)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,9490) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Anspruch gegen einen Landwirt in einem Deckungsprozess aus einer durch ihn unterhaltenen Haftpflichtversicherung wegen eines Schadens auf Grund einer Viehlieferung; Vereinbarkeit eines Ausschlusses der Inanspruchnahme einer Versicherung bei einem durch Krankheit von ...

  • juris (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2000, 985
  • VersR 2001, 91
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Köln, 30.06.2006 - 32 O 82/06

    Schadensersatzanspruch bzw. Vorschuss zur Mängelbeseitigung nach mangelhafter

    Im Fall der vorweggenommenen Deckungsklage ist nämlich gerade nicht über den Haftpflichtanspruch zu entscheiden (BGH, VersR 01, 91).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 14.03.2000 - 7 W 7/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2000,19183
OLG Frankfurt, 14.03.2000 - 7 W 7/00 (https://dejure.org/2000,19183)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 14.03.2000 - 7 W 7/00 (https://dejure.org/2000,19183)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 14. März 2000 - 7 W 7/00 (https://dejure.org/2000,19183)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,19183) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • rechtsportal.de

    Streitwert für eine Klage auf Feststellung des Bestehens eines Krankenversicherungsvertrages

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • LG Frankfurt/Main - 2/21 O352/98
  • OLG Frankfurt, 14.03.2000 - 7 W 7/00
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Saarbrücken, 20.07.2011 - 14 O 182/11

    Zum Vorliegen des Verfügungsgrundes bei der im Verfügungsverfahren begehrten

    Soweit es sich - wie hier - um eine Feststellungsklage handelt, ist von dem so ermittelten Betrag ein Abschlag von 20 Prozent vorzunehmen (OLG Frankfurt OLGR 2000, 142).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht