Rechtsprechung
   OLG Koblenz, 04.09.2003 - 5 U 279/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,5959
OLG Koblenz, 04.09.2003 - 5 U 279/01 (https://dejure.org/2003,5959)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 04.09.2003 - 5 U 279/01 (https://dejure.org/2003,5959)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 04. September 2003 - 5 U 279/01 (https://dejure.org/2003,5959)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,5959) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Lärmimmissionen durch Veranstaltungen im Dorfgemeinschaftsgebäude; Grenzziehung der unwesentlichen und wesentlichen Beeinträchtigungen in einem Wohngebiet; Gesteigerte Duldungspflicht des Grundstückseigentümers hinsichtlich Lärmbelästigungen; Zulässiger Immissionspegel ...

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Lärmbelästigung durch Nachbarn - Unzumutbarkeitsgrenze

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Immobilien- Neubau-Bewohner müssen Lärm aus Dorfgemeinschaftshaus nicht dulden

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Lärm aus Gemeinschaftshaus ist nach TA Lärm zu beurteilen!

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Techno-Musik im Dorfgemeinschaftshaus - Nachbar verklagt Gemeinde wegen Lärmbelästigung

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Nachbar kann bei Überschreitung von Lärmgrenzwerten Untersagung von Veranstaltungen in Gemeinschaftsgebäude verlangen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    Schutz der Nachbarn vor Geräuschimmissionen aus einem Dorfgemeinschaftshaus

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2004, 24
  • NVwZ-RR 2004, 25
  • ZMR 2003, 929
  • ZMR 2003, U 2-U 3
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • AG Siegburg, 19.02.2015 - 118 C 97/13

    Es kann der Frömmste nicht in Frieden mähen, wenn es dem bösen Nachbarn nicht

    Das ist namentlich dann der Fall, wenn die subjektive Wahrnehmung der Geräusche und die dadurch hervorgerufenen Befindlichkeiten unangenehmer sind, als dies die objektiv messbare Lautstärke erwarten ließe (OLG Koblenz, NVwZ-RR 2004, 24, 25).
  • VG Gera, 12.02.2015 - 5 K 1399/12

    Unzumutbarkeit von Veranstaltungslärm aus einem Dorfgemeinschaftshaus in einem

    Die Richtwerte der TA-Lärm wären auch maßgebend, wenn die Beklagte das DGH privatrechtlich betreiben würde (vgl. OLG Koblenz, Urteil vom 4. September 2003 - 5 U 279/01 -, juris).

    Sie muss durchgängig einen ausreichenden Schutz durch entsprechende Maßnahmen gewährleisten, wobei ihr bei der Auswahl der entsprechenden Mittel Ermessen zusteht (vgl. dazu OVG NRW, Beschluss vom 7. August 2012 - 2 A 2973/11 - VG Hannover, Beschluss vom 22. Juli 2004 - 12 B 2051/04 - zitiert nach juris; OLG Koblenz, Urteil vom 4. September 2003 - 5 U 279/01 -).

  • VG Gießen, 13.09.2006 - 8 E 2264/05

    Verwaltungsgericht verpflichtet Gemeinde Langgöns zur Einhaltung von Lärmgrenzen

    Die festgestellten Überschreitungen des nach der LAI-Freizeitlärm-Richtlinie in Nr. 4.1c und der TA-Lärm in Nr. 6.1c maximal zulässigen Beurteilungspegels für die Nachtzeit bedeuten nach Abwägung der Umstände des vorliegenden Einzelfalls, dass die Kläger unzumutbarem Lärm ausgesetzt waren (zur Lärmbeeinträchtigung durch ein Dorfgemeinschaftshaus vgl. auch OLG Koblenz, U.v. 04.09.2003 - 5 U 279/01 -, NVwZ-RR 2004, 23, 24) [OVG Niedersachsen 22.08.2003 - 7 M 105/03], den hinzunehmen die Kläger nicht verpflichtet sind.
  • LG Hamburg, 08.08.2005 - 325 O 166/99

    Nachbarrecht: Einstellung des Betriebs eines Kindergartens im reinen Wohngebiet

    Nach Ansicht des Gericht erscheint es aber gerechtfertigt, die TA-Lärm heranzuziehen, weil sie einen gewissen Anhaltspunkt für die Beurteilung des Grades der Beeinträchtigung geben kann (vgl. auch Soergel-Baur, BGB, 12. Aufl., § 906 Rn. 49; OVG Koblenz, OLGR Koblenz 2003, 417= WuM 2003, 573).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   KG, 23.06.2003 - 24 W 38/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,1573
KG, 23.06.2003 - 24 W 38/03 (https://dejure.org/2003,1573)
KG, Entscheidung vom 23.06.2003 - 24 W 38/03 (https://dejure.org/2003,1573)
KG, Entscheidung vom 23. Juni 2003 - 24 W 38/03 (https://dejure.org/2003,1573)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,1573) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Judicialis

    WEG § 13 II 1; ; WEG § 15 II

  • can14.de PDF

    Partielles Verbot der Haltung bestimmter Hunderassen (Kampfhunde)

  • RA Kotz

    WEG-Anlage - Verbot von Kampfhunden

  • rechtsportal.de

    Verbot der Haltung von Kampfhunden und Kampfhundmischlingen

  • ibr-online

    Verbot der Kampfhund-Haltung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • Notare Bayern PDF, S. 99 (Leitsatz)

    WEG §§ 13 Abs. 2 Satz 1, 15 Abs. 2
    Verbot der Haltung von Kampfhunden und Kampfhundmischlingen

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Haltungsverbot von Kampfhunden

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Partielles Verbot der Haltung bestimmter Hunderassen; Gebrauchsregelung im Sinne des § 15 Abs. 2 des Gesetzes über das Wohnungseigentum und das Dauerwohnrecht (WEG); Hinreichende Bestimmtheit der Begriffe "Kampfhund" und "Kampfhundmischling"; Zulässigkeit der sofortigen ...

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Kampfhundmischling unerwünscht - Eigentümergemeinschaft darf die Haltung bestimmter Hunderassen verbieten

  • vermieter-ratgeber.de (Kurzinformation/Auszüge)

    Kampfhund

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2004, 89 (Ls.)
  • MDR 2004, 272
  • NZM 2004, 145 (Ls.)
  • FGPrax 2003, 252
  • ZMR 2004, 704
  • NJ 2003, 658
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 01.10.2002 - 20 U 93/02   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,1884
OLG Düsseldorf, 01.10.2002 - 20 U 93/02 (https://dejure.org/2002,1884)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 01.10.2002 - 20 U 93/02 (https://dejure.org/2002,1884)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 01. Januar 2002 - 20 U 93/02 (https://dejure.org/2002,1884)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,1884) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • beck.de (Leitsatz)

    Verwendung sachfremder Metatags

  • rechtsportal.de (Leitsatz)

    UWG § 1 § 3
    Wettbewerbswidrigkeit bestimmter Werbung im Internet

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2003, 328
  • GRUR-RR 2003, 48
  • MMR 2003, 407
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Düsseldorf, 15.07.2003 - 20 U 21/03

    Keine Markenrechtsverletzung durch Meta-Tags

    Bei derart allgemein gehaltenen Suchbegriffen sind die Trefferlisten von Internet-Suchmaschinen sehr groß und der solche Begriffe eingebende Benutzer rechnet damit, eine Vielzahl von Domains angezeigt zu bekommen, die ihn nicht interessieren und nur entfernt mit dem Suchwort in Zusammenhang stehen und die er deshalb in der Regel auch nicht anklicken und aufgreifen wird (Senat WRP 2003, 104-106).
  • OLG Düsseldorf, 17.02.2004 - 20 U 104/03

    Keine Markenrechtsverletzung durch Meta-Tags

    Der Senat hat in seiner Entscheidung WRP 2003, 104 - Unzutreffende Metatags die Anwendung dieser Fallgruppe auf Meta-Tags nicht bejaht, sondern offen gelassen.

    Die Vorstellung des Verkehrs über den Inhalt der Website ist danach - auch vor dem Hintergrund der ihm bekannten "Flut" von Treffern - zu diffus (für allgemein gehaltene Meta-Tags s. bereits Senat (WRP 2003, 104 - unzutreffende Meta-Tags).

  • LG Leipzig, 08.02.2005 - 5 O 146/05

    Keine Markenverletzung durch Google-Keyword

    Die Vorstellung des Verkehrs über den Inhalt der Website ist danach - auch vor dem Hintergrund der ihm bekannten "Flut" von Treffern - zu diffus (für allgemein gehaltene Meta-Tags s. bereits Senat (WRP 2003, 104 - unzutreffende Meta-Tags).
  • LG Düsseldorf, 04.06.2003 - 34 O 5/03
    Unter diesem Gesichtspunkt ist es wettbewerbswidrig, wenn ein Wettbewerber versucht, durch die Benutzung der Meta-Tags eines Mitbewerbers sich "zwischen die (potentiellen) Kunden und den Mitbewerber zu stellen" (vgl. OLG Düsseldorf WRP 2003, Seite 104 - 106).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 14.05.2003 - 7 U 127/02   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,3403
OLG Frankfurt, 14.05.2003 - 7 U 127/02 (https://dejure.org/2003,3403)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 14.05.2003 - 7 U 127/02 (https://dejure.org/2003,3403)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 14. Mai 2003 - 7 U 127/02 (https://dejure.org/2003,3403)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,3403) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Wolters Kluwer

    Anspruch auf Leistungen aus einem Rentenversicherungsvertrag; Bestehen oder Nichtbestehen eines Versicherungsverhältnisses; Annahme des Antrags durch Versicherer; Zahlung eines Einmalbetrages; Einschränkung der Vollmacht des Bezirksleiters; Nichterstellen eines ...

  • Judicialis

    VVG § 3; ; VVG § 43 Nr. 4

  • rechtsportal.de

    VVG § 3; VVG § 43 Nr. 4
    Zum Zustandekommen eines Rentenversicherungsvertrages

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VersR 2003, 1523
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Würzburg, 29.12.2004 - 53 S 1510/04

    Zulässigkeit des Treuhänderverfahrens bei der Kapitallebensversicherung

    Nichts anderes kann aber gelten, wenn es nach § 172 Abs. 2 WG zur ordnungsgemäßen Ersetzung einer intransparenten Klausel gekommen ist (so auch OLG München, VersR 2003, 1024 [OLG München 01.07.2003 - 25 U 2283/03] ; OLG Braunschweig VersR 2003, 1523 [OLG Braunschweig 08.10.2003 - 3 U 69/03] ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Celle, 05.12.2002 - 13 U 69/02 (Kart)   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,13509
OLG Celle, 05.12.2002 - 13 U 69/02 (Kart) (https://dejure.org/2002,13509)
OLG Celle, Entscheidung vom 05.12.2002 - 13 U 69/02 (Kart) (https://dejure.org/2002,13509)
OLG Celle, Entscheidung vom 05. Dezember 2002 - 13 U 69/02 (Kart) (https://dejure.org/2002,13509)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,13509) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Kartellrecht: Ermächtigung einer Vereinigung durch Sortenschutzinhaber, die beim Nachbau von geschützten Sorten entstehenden Gebühren geltend zu machen

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Kartellrecht: Ermächtigung einer Vereinigung durch Sortenschutzinhaber, die beim Nachbau von geschützten Sorten entstehenden Gebühren geltend zu machen

  • Wolters Kluwer
  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de (Leitsatz)

    GWB § 1
    Vertretung der Sortenschutzberechtigten durch eine Vereinigung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 11.05.2004 - KZR 37/02

    Nachbauvergütung

    Das Berufungsgericht hat der Klage stattgegeben (OLG Celle OLG-Rep 2003, 89).
  • OLG München, 30.01.2003 - U (K) 3604/02

    Berechtigung zur Erhebung von Nachbaugebühren für sortengeschützte Pflanzen durch

    Das OLG Celle geht davon aus, dass eine Verringerung des Nachbausatzes von 80% auf 60% die Kosten pro Hektar nur um 0, 3% verringert (vgl. Urteil vom 5.12.2002 Az. 13 U 69/02 (Kart) S. 8).

    Wie das OLG Celle in seiner Entscheidung vom 5.12.2002 (Az. 13 U 69/02 (Kart) S. 9) richtig ausführt, konnte die Klägerin davon ausgehen, dass der Beklagte weniger daran interessiert sein würde, ob ein bestimmter Preis gesetzlich bestimmt ist oder ob er in ständiger Praxis auf der gesetzlichen Grundlage gefordert (und gezahlt) wird.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Nürnberg, 31.07.2002 - 4 U 391/02   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,6868
OLG Nürnberg, 31.07.2002 - 4 U 391/02 (https://dejure.org/2002,6868)
OLG Nürnberg, Entscheidung vom 31.07.2002 - 4 U 391/02 (https://dejure.org/2002,6868)
OLG Nürnberg, Entscheidung vom 31. Juli 2002 - 4 U 391/02 (https://dejure.org/2002,6868)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,6868) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Gemeinsame Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen durch Preisträger wegen Nichtbeauftragung mit Architektenleistungen; Beauftragung eines Preisträgers eines Architektenwettbewerbs; Befugnis zur eigenen Geltendmachung bei konkreter Zusage einer Bevorzugung; Auslegung ...

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Architektenwettbewerb: Welche Ansprüche hat der Gewinner bei Nichtberücksichtigung? (IBR 2003, 30)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VK Niedersachsen, 23.01.2012 - VgK-57/11

    VOF-Planungswettbewerb: Verhandlungsverfahren nur mit Preisträgern!

    Dabei steht es dem Auslober grundsätzlich frei, welchen Preisträger er beauftragt (vgl. Müller-Wrede, VOF, 4. Auflage, § 17, Rdnr. 9, m. w. N; OLG Nürnberg, Urteil vom 31.07.2002 - 4 U 391/02 = ibr 2003, S. 30).
  • VK Nordbayern, 12.08.2004 - 320.VK-3194-29/04

    Muss Preisträger des Architektenwettbewerbs beauftragt werden?

    Vielmehr wäre dann unmittelbar die Verpflichtung aufzunehmen gewesen, die weiteren Architektenleistungen an den ersten Preisträger - vorbehaltlich dessen Eignung - zu vergeben (OLG Nürnberg v. 31.07.2002 Az 4 U 391/02).
  • VK Nordbayern, 28.01.2003 - 320.VK-3194-42/02

    Muss Preisträger des Architektenwettbewerbs Auftrag erhalten?

    Vielmehr wäre dann unmittelbar die Verpflichtung aufzunehmen, die weiteren Architektenleistungen an den ersten Preisträger - vorbehaltlich dessen Eignung - zu vergeben (OLG Nürnberg v. 31.07.2002 Az 4 U 391/02).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Jena, 07.01.2003 - 8 U 1420/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,9437
OLG Jena, 07.01.2003 - 8 U 1420/01 (https://dejure.org/2003,9437)
OLG Jena, Entscheidung vom 07.01.2003 - 8 U 1420/01 (https://dejure.org/2003,9437)
OLG Jena, Entscheidung vom 07. Januar 2003 - 8 U 1420/01 (https://dejure.org/2003,9437)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,9437) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Anwendung des alten Prozessrechts auf Verfahren, in denen die mündliche Verhandlung vor dem 01.01.2002 stattgefunden hat ; Rechtswirkungen eines erfolgreichen Einspruchs gegen ein Versäumnisurteil ; Anwendung deutschen Rechts auf den Vermächtnisanspruch zu Gunsten eines ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Oldenburg, 27.03.2003 - 8 U 232/02   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,23532
OLG Oldenburg, 27.03.2003 - 8 U 232/02 (https://dejure.org/2003,23532)
OLG Oldenburg, Entscheidung vom 27.03.2003 - 8 U 232/02 (https://dejure.org/2003,23532)
OLG Oldenburg, Entscheidung vom 27. März 2003 - 8 U 232/02 (https://dejure.org/2003,23532)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,23532) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Anspruch auf Zahlung eines Restwerklohnes; Fehlerhafte Berechnung eines Werklohns für eine Dachentkiesung; Minderung eines für eine Entkiesung vereinbarten Einheitspreises

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de (Leitsatz)

    ZPO § 286 § 546; BGB § 781
    Bindungswirkung geleisteter Zahlungen auf eine Abschlagsrechnung; Überprüfung der Beweiswürdigung im Berufungsverfahren

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht