Weitere Entscheidungen unten: OLG Düsseldorf, 23.01.2007 | OLG Schleswig, 31.01.2007

Rechtsprechung
   OLG Oldenburg, 14.11.2005 - 5 W 223/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2005,4167
OLG Oldenburg, 14.11.2005 - 5 W 223/05 (https://dejure.org/2005,4167)
OLG Oldenburg, Entscheidung vom 14.11.2005 - 5 W 223/05 (https://dejure.org/2005,4167)
OLG Oldenburg, Entscheidung vom 14. November 2005 - 5 W 223/05 (https://dejure.org/2005,4167)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,4167) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • IWW
  • openjur.de

    Pflichtteilsrecht: Beginn der 10-Jahres-Frist für den Ausschluss des Pflichtteilsergänzungsanspruchs bei Grundstücksübertragung und Einräumung eines beschränkt dinglichen Wohnrechts zugunsten des Schenkers

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Pflichtteilsrecht: Beginn der 10-Jahres-Frist für den Ausschluss des Pflichtteilsergänzungsanspruchs bei Grundstücksübertragung und Einräumung eines beschränkt dinglichen Wohnrechts zugunsten des Schenkers

  • Judicialis

    Pflichtteilsergänzungsanspruch, Schenkung, Fristbeginn Verfahrensgang:

  • Deutsches Notarinstitut

    BGB § 2325 Abs. 1, Abs. 3 Hs. 1
    Pflichtteilsergänzung wegen Schenkung

  • Wolters Kluwer

    Pflichtteilsergänzungsanspruch im Falle einer bei Eintritt des Erbfalls zehn Jahre zurückliegenden Schenkung; Übertragung des Eigentums an einem Zweifamilienhaus durch den Erblasser bei Einräumung eines eigenen dinglichen Wohnungsrechts an nur einer der Wohnungen; Beginn ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 1093 § 2325 Abs. 3
    Pflichtteilsergänzungsanspruch bei schenkweiser Übertragung eines Grundstücks gegen Einräumung eines Wohnungsrechts - Beginn der Zehnjahresfrist?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Notare Bayern PDF, S. 61 (Leitsatz und Auszüge)

    § 2325 BGB
    Pflichtteilsergänzung wegen Schenkung

  • IWW (Kurzinformation)

    Pflichtteil - Spürbarer Vermögensverlust bei Schenkungen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FamRZ 2007, 1691
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BGH, 29.06.2016 - IV ZR 474/15

    Pflichtteilsergänzungsanspruch: Beginn des Laufs der Zehnjahresfrist bei

    Diese geht überwiegend davon aus, dass eine Leistung im Sinne von § 2325 Abs. 3 BGB und damit ein Fristbeginn mit der Eigentumsumschreibung im Grundbuch vorliegt, wenn sich der Erblasser ein Wohnrecht lediglich an einem Teil des Hausgrundstücks vorbehält (OLG Karlsruhe ZEV 2008, 244, 245; OLG Oldenburg ZEV 2006, 80; OLG Bremen OLGR 2005, 233 f.; OLG Celle OLGR 2003, 370, 371; OLG Düsseldorf FamRZ 1997, 1114; LG Rottweil ZErb 2012, 310, 311).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 23.01.2007 - I-23 U 115/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,3106
OLG Düsseldorf, 23.01.2007 - I-23 U 115/06 (https://dejure.org/2007,3106)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 23.01.2007 - I-23 U 115/06 (https://dejure.org/2007,3106)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 23. Januar 2007 - I-23 U 115/06 (https://dejure.org/2007,3106)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,3106) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Wolters Kluwer

    Architektenhonorar aufgrund Honorarverinbarung; Veränderung der Kostengrundlage nach durchgeführter Arbeit; Anfordern eiuer Schlussrechnung ; Begrüdnung von schutzwürdigen Vertrauen des Auftraggebers

  • rechtsportal.de

    BGB § 631 Abs. 1 (a.F.); HOAI § 5; HOAI § 15
    Zur Bindungswirkung der Schlussrechnung eines Architekten

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Zulässigkeit von Nachforderungen

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä. (4)

  • vbi.de (Entscheidungsbesprechung)

    Honorar und Treu und Glauben

  • baunetz.de (Entscheidungsbesprechung)

    Architekt unterlässt Überwachung von Mängelbeseitigung in Leistungsphase 9: Honorarkürzung?

  • baunetz.de (Entscheidungsbesprechung)

    Bindung an Schlussrechnung: nur wenn Bauherr sich auf Höhe der Rechnung "eingerichtet hat"

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Leistungsphase 8 nur teilweise beauftragt: Parteien können Honoraranteil pauschalieren! (IBR 2007, 622)

Papierfundstellen

  • MDR 2008, 484
  • MDR 2008, 487
  • MDR 2008, 489
  • BauR 2007, 1286
  • BauR 2007, 1757
  • BauR 2007, 1767
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Frankfurt, 03.05.2007 - 12 U 255/04

    Architektenvertrag: Honorar für nicht erbrachte Leistungen

    Eine Bindungswirkung kommt nur dann in Betracht, wenn der Auftraggeber substantiiert und überzeugend vorträgt, dass er sich auf die Höhe der Schlussrechnung im Sinne dieser Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs eingerichtet hat (OLG Düsseldorf, Urteil vom 23.01.2007 - I -23 U 115/06; Urteil vom 12.05.2000 - 22 U 191/99, NJW-RR 2000, 1262; Werner/Pastor, Der Bauprozess, 11. Auflage, 2005, RN. 799).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OLG Schleswig, 31.01.2007 - 2 W 229/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,9891
OLG Schleswig, 31.01.2007 - 2 W 229/06 (https://dejure.org/2007,9891)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 31.01.2007 - 2 W 229/06 (https://dejure.org/2007,9891)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 31. Januar 2007 - 2 W 229/06 (https://dejure.org/2007,9891)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,9891) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Justiz Schleswig-Holstein

    § 1896 Abs 1 BGB, § 1896 Abs 1a BGB
    Betreuungsverfahren: Bestellung eines Betreuers gegen den Willen des Betroffenen; Ausschluss des "freien Willens" des Betroffenen

  • Judicialis

    Ausschluss des "freie Willens" des Betroffenen bei Betreuerbestellung

  • Wolters Kluwer

    Aufrechterhaltung einer Betreuung; Bestellung eines Betreuers gegen den freien Willen eines Volljährigen; Stellungnahme zum Ausschluss des freien Willens im Sachverständigentgutachten

  • rechtsportal.de

    BGB § 1896 Abs. 1a
    Ausschluss des "freie Willens" des Betroffenen bei Betreuerbestellung - Stellungnahme des Sachverständigengutachtens dazu erforderlich

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FamRZ 2007, 1126 (Ls.)
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht