Weitere Entscheidung unten: OLG Stuttgart, 25.06.1998

Rechtsprechung
   OLG Schleswig, 24.09.1998 - 15 UF 187/97   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1998,11019
OLG Schleswig, 24.09.1998 - 15 UF 187/97 (https://dejure.org/1998,11019)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 24.09.1998 - 15 UF 187/97 (https://dejure.org/1998,11019)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 24. September 1998 - 15 UF 187/97 (https://dejure.org/1998,11019)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,11019) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    BGB § 1587c Nr. 1, 3
    Anwendung der Härteklausel des § 1587 c Nr. 1 BGB

Papierfundstellen

  • FamRZ 1999, 865
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Brandenburg, 21.11.2001 - 7 U 216/00

    Durchsetzung der Honorarforderung eines Steuerberaters

    Der Steuerberater ist - ebenso wie ein Rechtsanwalt (vgl. BGHZ 152, 115, 120; OLG Stuttgart, OLGR 1998, 427, 428) - durch die ihn treffende Verschwiegenheitspflicht nach § 57 StBG nicht daran gehindert, einen Prozeß um seine Gebühren zu führen und dabei zur Erfüllung seiner Darlegungs- und Beweislast Umstände aus dem Mandatsverhältnis vorzutragen, soweit dies zur Durchsetzung seines Gebührenanspruchs erforderlich ist (Kuhls/Meurers/Maxl/Schäfer/Goez, a.a.O., § 57, Rn. 2-16, 242; Gehre, Steuerberatungsgesetz, 4. Aufl., § 57, Rn. 69).
  • OLG Schleswig, 16.07.2008 - 10 UF 22/08

    Ehescheidung: Ausschluss des Versorgungsausgleichs bei gröblicher Verletzung der

    b) Eine gröbliche Unterhaltspflichtverletzung liegt dann vor, wenn der Ausgleichspflichtige durch das Ausbleiben der Beiträge des Ausgleichsberechtigten in ernsthafte Schwierigkeiten bei der Beschaffung des Lebensbedarfs geraten ist (vgl. BGH FamRZ 1986, 658; OLG Schleswig FamRZ 1999, 865).
  • OLG Karlsruhe, 02.04.2007 - 2 UF 39/06
    Dass der Ehemann erst ab Dezember 2005 Unterhalt für das gemeinsame Kind leistet, ist im Rahmen des § 1587c Nr. 3 BGB unerheblich, da insoweit nur Fehlverhalten während der für den Versorgungsausgleich maßgeblichen Ehezeit sanktioniert werden soll (vgl. OLG Brandenburg FamRZ 1998, 299, 300; OLG Schleswig FamRZ 1999, 865, 867; Johannsen/Henrich/Hahne, EheR 4. Aufl. § 1587c Rdn. 37; Weinreich/Klein/Rehme, FamR, 2. Aufl. § 1587c Rdn. 51).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 25.06.1998 - 12 W 36/98   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1998,40755
OLG Stuttgart, 25.06.1998 - 12 W 36/98 (https://dejure.org/1998,40755)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 25.06.1998 - 12 W 36/98 (https://dejure.org/1998,40755)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 25. Juni 1998 - 12 W 36/98 (https://dejure.org/1998,40755)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,40755) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Bedeutung des Interesses des Klägers an dem Besitz der Urkunden für die Bestimmung des Streitwerts auf Herausgabe von Bürgschaftsurkunden

  • juris (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Schleswig, 06.05.2014 - 1 W 21/14

    Gerichtskosten: Schätzung des Streitwerts einer Klage auf Herausgabe einer

    4 Werden die Herausgabe der Bürgschaftsforderung einerseits und die gesicherte Forderung andererseits in einem Prozess geltend gemacht, so ist wegen wirtschaftlicher Gleichwertigkeit nach § 45 Abs. 1 S. 3 GKG ein einheitlicher Streitwert festzusetzen (OLG Stuttgart, Beschluss vom 25. Juni 1998, 12 W 36/98 (zit. nach juris); Zöller/Herget, ZPO, 30. Aufl., Rn. 16 "Bürgschaft").
  • OLG Rostock, 19.03.2015 - 3 U 15/14

    Pachtvertrag: Verwender von Vertragsbedingungen bei Verhandlungen zwischen

    Die Widerklage auf Herausgabe der Bürgschaftsurkunde erhöht aufgrund ihrer wirtschaftlichen Gleichwertigkeit mit der Zahlungsklage gem. § 45 Abs. 1 Satz 3 GKG den Gegenstandswert nicht (vgl. OLG Stuttgart, Beschl. v. 25.06.1998, 12 W 36/98, OLGR Stuttgart 1998, 427; Beschl. v. 12.03.1980, 13 W 7/80, MDR 1980, 678; Zöller/Herget, ZPO, 30. Aufl., § 3 Rn. 16 "Bürgschaft"; Hartmann, KostG, 44. Aufl., § 45 Rn. 24).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht