Rechtsprechung
   OLG Zweibrücken, 30.12.1981 - 3 W 82/81   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1981,17009
OLG Zweibrücken, 30.12.1981 - 3 W 82/81 (https://dejure.org/1981,17009)
OLG Zweibrücken, Entscheidung vom 30.12.1981 - 3 W 82/81 (https://dejure.org/1981,17009)
OLG Zweibrücken, Entscheidung vom 30. Dezember 1981 - 3 W 82/81 (https://dejure.org/1981,17009)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1981,17009) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Papierfundstellen

  • OLGZ 1983, 36
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BayObLG, 07.05.1984 - BReg. 3 Z 163/83

    Der Einmann-Gesellschafter stellt die Gesellschafterversammlung dar; Erfordernis

    Es ist anerkannt, daß der Geschäftsführer durch einfachen Gesellschafterbeschluß von den Beschränkungen des § 181 BGB befreit werden kann, wenn dies im Gesellschaftsvertrag (in der Gründungssatzung) vorgesehen ist (vgl. BayObLGZ 1982, 41; OLG Zweibrücken OLGZ 1983, 36).

    Folgt man der Auffassung, daß es sich auch bei dem Beschluß über die Gestattung des Selbstkontrahierens gar nicht um ein Rechtsgeschäft handelt, sondern um einen Akt der innerorganschaftlichen (körperschaftlichen) Willensbildung, so findet § 181 BGB überhaupt keine Anwendung (vgl. RGZ 60, 173; 74, 278; BGHZ 18, 210; 33, 189/191; 52, 316; 56, 97; OLG Zweibrücken OLGZ 1983, 36/38; Gustavus in GmbH-Rdsch 1982, 12).

  • OLG Hamm, 27.04.1998 - 15 W 79/98

    Befreiung des Alleingesellschafter-Geschäftsführers von den Beschränkungen des §

    In Rspr. und Lit. wird demgegenüber durchweg die Auffassung vertreten, daß die Satzung die Gesellschafterversammlung ermächtigen kann, den Geschäftsführer durch Gesellschafterbeschluß von den Beschränkungen des § 181 BGB zu befreien (BayObLG, a.a.O., BayObLGZ 1985, 189, 191 = DNotZ 1986, 170 = MittRhNotK 1985, 182 ; OLG Zweibrücken OLGZ 1983, 36 ; Scholz/Schneider, a.a.O., § 35 GmbHG , Rn. 120; Hachenburg/Mertens, a.a.O., § 35 GmbHG, Rn. 65; Lutter/Hommelhoff, 14. Aufl., § 35 GmbHG , Rn. 19).
  • OLG Köln, 02.10.1992 - 2 Wx 33/92

    Voraussetzungen der generellen Befreiung des GmbH-Geschäftsführers von § 181 BGB

    Eine solche Abänderung ist damit eine Satzungsänderung, die den zwingenden Vorschriften des § 53 GmbHG genügen muß, also der notariellen Beurkundung bedarf (ebenso BayObLG DNotZ 1981, 185 (188); DB 1984, 1587; OLG Zweibrücken OLGZ 1983, 36 (37); OLG Frankfurt DNotZ 1983, 641; OLG Stuttgart GmbHR 1985, 221; Rowedder/Koppensteiner, GmbHG, 2. Aufl., § 35 Rn. 26 m.w.N.; Scholz/Schneider, GmbHG, 7. Aufl., § 35 Rn. 115, 118 m.w.N.).
  • BayObLG, 14.05.1985 - BReg. 3 Z 41/85

    Befreiung des Liquidators einer GmbH von den Beschränkungen des § 181 BGB

    Enthält die Gründungssatzung die Ermächtigung zur Befreiung, so genügt hierfür ein einfacher, formfreier Gesellschafterbeschluß (BayObLGZ 1984, 109/112; OLG Zweibrücken OLGZ 1983, 36; Hennerkes/Binz Die GmbH & Co. 7. Aufl. S. 44 f.; Scholz/Schneider GmbHG 6. Aufl. § 35 Abs. 4 n.F. RdNr. 70 f.).
  • BayObLG, 21.09.1989 - BReg. 3 Z 5/89

    Erlöschen der Befreiung von § 181 BGB bei Vereinigung aller GmbH-Anteile in der

    1 Z 69/80">1980, 209/212 ff.; 1981, 132/136 f.; 1982, 41/44; 1984, 109/111 f.; OLG Zweibrücken OLGZ 1983, 36; OLG Stuttgart OLGZ 1985, 37; OLG Hamm WPM 1987, 405/406; Baumbach/Hueck/Zöllner GmbHG 15. Aufl. Rn. 75, Scholz/Uwe H. Schneider GmbHG 7. Aufl. Rn. 98, je zu § 35; Soergel/Leptien BGB 12. Aufl. § 181 Rn. 39; Heinemann GmbHR 1985, 176).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht