Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 20.01.1984 - 8 W 243/83   

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • MDR 1984, 495
  • BB 1984, 690
  • Rpfleger 1984, 149
  • OLGZ 1984, 143



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • KG, 24.09.1996 - 1 W 4534/95

    Nichtigkeit einer GmbH-Gründung durch ausländischen Gesellschafter ohne

    Die Eintragung der Gesellschaft in das Handelsregister ist in diesem Fall gemäß § 9 c GmbHG unzulässig, da die Gesellschaft nicht zu einem gesetzlich zulässigen Zweck (§ 1 GmbHG) errichtet worden ist und der Gesellschaftsvertrag nach § 134 BGB nichtig ist, weil mit ihm das sich aus § 14 Abs. 2 i. V. m. § 92 Nr. 3 AuslG ergebende gesetzliche Verbot umgangen werden soll (OLG Celle, DB 1977, 993; OLG Stuttgart, OLGZ 1984, 143/145 f.).
  • OLG Köln, 07.12.1983 - 2 U 133/83

    Entstehung einer altrechtlichen Dienstbarkeit nach rheinischem Recht

    2. Handelsrecht/Gesellschaftsrecht - Gründung einer GmbH durch Ausländer (OLG Stuttgart, Beschl. vom 20.1.1984 - 8 W 243/83) GmbHG § 9 c BGB § 134 AuslG § 7 Abs. 3 1. Bei der Anmeldung einer GmbH zur Eintragung in das Handelsregister hat der Registerrichter gemäß § 9 c GmbHG auch zu prüfen, ob der Gesellschaftsvertrag wegen Verstoßes gegen gesetzliche Bestimmungen nichtig ist.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht