Rechtsprechung
   OLG Hamm, 20.12.1988 - 4 U 244/88, 4 U 249/88   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1988,17836
OLG Hamm, 20.12.1988 - 4 U 244/88, 4 U 249/88 (https://dejure.org/1988,17836)
OLG Hamm, Entscheidung vom 20.12.1988 - 4 U 244/88, 4 U 249/88 (https://dejure.org/1988,17836)
OLG Hamm, Entscheidung vom 20. Dezember 1988 - 4 U 244/88, 4 U 249/88 (https://dejure.org/1988,17836)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1988,17836) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • OLGZ 1989, 338
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • LAG Niedersachsen, 05.09.2005 - 11 Sa 189/05

    Arrest - unzuständiges Gericht - Schadensersatz - abgestufte Darlegungs- und

    Dieser Auffassung tritt die wohl überwiegende Meinung in Rechtsprechung und Literatur jedoch entgegen (vgl. etwa OLG Stuttgart - MDR 1958, 171 f.; OLG Hamm, Urt. v. 20.12.1988 - OLGZ 1989, 338; OLG Frankfurt, Beschl. v. 10.01.1994 - 16 W 1/94; Wieczorek/Schütze, 3. Aufl. § 924 ZPO Rn 4; Baumbach, 61. Aufl. § 925 ZPO Rn 7; Zöller, 25. Aufl. § 924 ZPO Rn 6; Stein/Jonas, 22. Aufl. § 924 ZPO Rn 19).
  • OLG Hamm, 27.02.2012 - 8 U 261/11

    Gerichtliche Zuständigkeit für die Entscheidung über die Aufhebung einer

    Dieser Gesetzeszweck kann nur erreicht werden, wenn gem. § 943 Abs. 1 ZPO der Spruchkörper desjenigen Gerichts zur Entscheidung über eine einstweilige Verfügung berufen ist, bei dem die Hauptsache anhängig ist (so: OLG Hamm - 4. Zivilsenat - Urteil vom 20.12.1988 - 4 U 244/88 und 249/88, OLGZ 1989, 338 (339)).
  • OLG Brandenburg, 13.01.1999 - 1 U 28/98

    (Annex-) Zuständigkeit des Landwirtschaftsgerichts; Anfechtungs- und

    Auch für diesen Fall hat das Berufungsgericht den Rechtsstreit unter Aufhebung des angefochtenen Urteils aufgrund mündlicher Verhandlung durch Urteil an das zuständige erstinstanzliche Gericht zu verweisen (s. BGHZ 16, S. 339, 345; OLG Köln OLGZ 1989, S. 83, 86 f.; OLG Hamm OLGZ 1989, S. 338, 339; BayObLG NJW 1958, S. 1825, 1827; Zöller/Greger, a.a.O., § 281 Rdn. 9, 12, 13; Baumbach/Hartmann, a.a.O., § 281 Rdn. 26).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht