Rechtsprechung
   OLG Köln, 19.06.1991 - 2 Wx 23/91   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1991,10131
OLG Köln, 19.06.1991 - 2 Wx 23/91 (https://dejure.org/1991,10131)
OLG Köln, Entscheidung vom 19.06.1991 - 2 Wx 23/91 (https://dejure.org/1991,10131)
OLG Köln, Entscheidung vom 19. Juni 1991 - 2 Wx 23/91 (https://dejure.org/1991,10131)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1991,10131) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Papierfundstellen

  • Rpfleger 1991, 462
  • OLGZ 1992, 131
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Köln, 27.01.2003 - 2 Wx 3/03

    Bestimmung des örtlich zuständigen Gerichts bei der Bestellung eines

    Hierbei ist der Rechtspfleger in den ihm übertragenen Angelegenheiten befugt, über die Abgabe oder die Übernahme des Verfahrens zu befinden und auch eine Entscheidung des zuständigen oberen Gerichts herbeizuführen; einer vorherigen Anrufung des Richters bedarf es nicht (Senat, Rpfleger 1973, 402; Senat, OLGZ 1992, 131; BayObLG, NJW-RR 2002, 1118; OLG Hamm, OLGZ 1994, 343; Bassenge/Herbst/Roth, a.a.O., § 5 Rn 8; Bumiller/Winkler, a.a.O., § 5 Rn 15; Sternal in: Keidel/Kuntze/Winkler, a.a.O., § 5 Rn 25 mit weiteren Nachweisen).
  • OLG Brandenburg, 10.11.1997 - 1 AR 14/97

    Bearbeitung und Bescheidung der Anmeldung der Satzungsänderung betreffend die

    Seit längerem herrscht allerdings Streit darüber, ob das für den bisherigen Sitz zuständige Registergericht über die Sitzverlegung befinden muß (so etwa BayObLGZ 1987, S. 161, 165 ff., BayObLGZ NJW-RR 1996, S. 938 f., KG NJW-RR 1992, S. 509; OLG Schleswig, NJW-RR 1994, S. 1404 [OLG Schleswig 22.07.1994 - 2 W 80/94], OLG Köln, OLGZ 1992, S. 131 ff. = RPfleger 1991, S. 462 f., OLG Oldenburg, RPfleger 1992, S. 525 f.; Palandt/Heinrichs, BGB, 56. Aufl. 1997, § 24 Rdn. 3, wohl auch RGRK/Steffen, BGB, Bd. 1, 12 Aufl. 1982, § 24 Rdn. 4) oder ob das bisher zuständige Registergericht die Anmeldung der Sitzverlegung an das für den neuen Sitz zuständige Registergericht weiterzuleiten und das Registergericht des neuen Sitzes über die Sitzverlegung zu befinden hat (so etwa OLG Stuttgart, RPfleger 1989, S. 27, OLG Karlsruhe, Die Justiz 1989, S. 159; OLG Bremen, RPfleger 1981, S. 67; Münch. Komm.-Reuter, BGB, Bd. 1, 3. Aufl. 1993, § 24 Rdn. 4, Erman/H. P. Westermann, BGB, Bd. 1, 9. Aufl. 1993, § 24 Rdn. 2, Keidel/Kuntze/Winkler, FG, Teil A, 13. Aufl. 1992, § 159 FGG Rdn. 23, wohl auch Bumiller/Winkler, FG, 6. Aufl. 1995, § 159 FGG Anm. 3).
  • KG, 26.11.1991 - 1 AR 35/91

    Zuständigkeit; Gericht; Eintragung; Verein; Verlegung; Sitz

    Es ist ... streitig, welches Gericht zur Entscheidung über die Eintragung der Verlegung des Sitzes berufen ist, ob das bisher registerführende Gericht ([so u.a.: BayObLG] BayObLGZ 1987, 161; OLG Köln [Aufgabe der früheren Rechtspr.] OLGZ 1992, 131 = Rpfleger 1991, 462; OLG Hamm, NJW 1963, 254) oder das für den neuen Sitz zuständige Registergericht ([so u.a.] OLG Stuttgart, Rpfleger 1989, 27; OLG Bremen, Rpfleger 1981, 67 = DRsp I (110) 116 d).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht