Rechtsprechung
   RG, 17.06.1901 - Rep. 1802/01   

Wildernder Hund

§ 303 StGB, § 32 StGB, §§ 227, 228 BGB

Volltextveröffentlichungen (2)

Papierfundstellen

  • RGSt 32, 295



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • OLG Stuttgart, 25.09.2013 - 2 Ss 519/13  

    Definiton des Gesundheitszeugnisses nach § 279 StGB, Strafbarkeit der Erstellung

    Trotz der Bezugnahme der Norm auf die §§ 277, 278 StGB kommt es hierbei nicht darauf an, ob das ärztliche Zeugnis bereits wider besseren Wissens ausgestellt wurde (RGSt 32, 295; BGH, Urteil vom 10. November 1953 - 5 StR 445/53, BGHSt 5, 75, 84; Fischer, a. a. O., § 279 Rn. 2).
  • BGH, 10.11.1953 - 5 StR 445/53  

    Ausgetauschte Blutprobe - § 267 StGB, zusammengesetzte Urkunde

    Es genügt auch, daß das von dem gerichtsärztlichen Institut gutgläubig erstattete Gutachten sachlich falsch war (vgl RGSt 32, 295).
  • BGH, 29.01.1957 - 1 StR 333/56  

    Ärztliches Gesundheitszeugnis, Unrichtigkeit

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht