Rechtsprechung
   RG, 03.12.1920 - Rep. VII. 219/20   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1920,119
RG, 03.12.1920 - Rep. VII. 219/20 (https://dejure.org/1920,119)
RG, Entscheidung vom 03.12.1920 - Rep. VII. 219/20 (https://dejure.org/1920,119)
RG, Entscheidung vom 03. Dezember 1920 - Rep. VII. 219/20 (https://dejure.org/1920,119)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1920,119) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • opinioiuris.de

    Mitwirkungspflichten des Pfandgläubigers

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Mitwirkungspflichten des Pfandgläubigers am Ersatz des Pfandes durch anderweitige Sicherheitsleistung auf Verlangen des Verpfänders bei drohender Minderung des Wertes des ursprünglichen Pfandes

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Mitwirkung des Pfandgläubigers beim Pfandersatz

Papierfundstellen

  • RGZ 101, 47
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 19.01.2018 - V ZR 273/16

    Verpflichtung der Vertragspartner zur Mitwirkung an der Erreichung und

    aa) Jeder Vertragspartner hat nämlich im Rahmen des Zumutbaren den ihm bekannten Interessen des anderen Rechnung zu tragen (vgl. RGZ 101, 47, 49).
  • BGH, 20.06.2013 - I ZR 132/12

    Lagervertrag: Pfandrecht des Lagerhalters an eingelagerten Elektronikartikeln und

    a) Nach der Vorschrift des § 1218 Abs. 1 BGB, die das Austauschrecht des Verpfänders regelt und Ausdruck des Grundsatzes von Treu und Glauben ist (vgl. RG, Urteil vom 3. Dezember 1920 - VII 219/20, RGZ 101, 47, 49; MünchKomm.BGB/Damrau, 6. Aufl., § 1218 Rn. 1), hat der Verpfänder gegen den Pfandgläubiger einen Anspruch auf Rückgabe der Pfandsache(n) Zug um Zug gegen Gewährung einer anderen ausreichenden Sicherheit, wenn eine wesentliche Minderung des Werts des Pfandes zu besorgen ist.
  • BGH, 12.07.1968 - V ZR 161/66

    Verkauf einer Eigentumswohnung - Rücktritt des Verkäufers vom Vertrag wegen

    Jeder Vertragspartner hat im Rahmen des Zumutbaren den ihm bekannten Interessen des anderen Rechnung zu tragen (RGZ 101, 47, 49) und mit ihm zwecks Verwirklichung des Vertragsziels zusammenzuwirken.
  • BGH, 28.09.1964 - VII ZR 101/63

    AA des VH, Aufwendungsersatzanspruch des VH, Schutzbedürftigkeit des VH als

    Es bedarf keiner abschließenden Prüfung, ob und inwieweit die Beklagte eine Verpflichtung des vom Berufungsgericht angenommenen Inhalts traf (vgl. dazu RGZ 101, 47, 49; RG in JW 1935, 1773 Nr. 6; RGZ 161, 330, 338; BGH in Betrieb 1960, 352).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht