Rechtsprechung
   RG, 23.06.1899 - Rep. III. 53/90   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1899,17
RG, 23.06.1899 - Rep. III. 53/90 (https://dejure.org/1899,17)
RG, Entscheidung vom 23.06.1899 - Rep. III. 53/90 (https://dejure.org/1899,17)
RG, Entscheidung vom 23. Juni 1899 - Rep. III. 53/90 (https://dejure.org/1899,17)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1899,17) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Ablehnung von Richtern

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • RGZ 44, 402
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (25)

  • VG Köln, 10.05.2019 - 6 K 693/17

    Treu und Glauben, Rechtsschutzinteresse, Rechtsmissbrauch, Verbot

    vgl. RG, Beschluss vom 23.06.1899 - III 53/90 -, RGZ 44, 402 f.; BVerfG, Beschlüsse vom 02.11.1960 - 2 BvR 473/60 -, juris, Rz. 14 und vom 11.03.2013 - 1 BvR 2853/11 -, juris, Rz. 30; BVerwG, Urteil vom 05.12.1975 - VI C 129.74 -, juris, Rz. 7, Beschlüsse vom 24.01.1973 - III CB 123.71 -, Buchholz 310 § 54 VwGO Nr. 13, vom 14.11.2012 - 2 KSt 1.11 - juris, Rz. 2 und vom 29.11.2017 - 10 B 5.17 -, juris, Rz. 1; BGH, Beschlüsse vom 14.04.2005 - V ZB 7/05 -, juris, Rz. 9 f. und vom 31.08.2005 - XII ZB 159/05 -, juris, Rz. 2; BFH, Beschluss vom 10.03.1972 - VI B 141/70 -, juris, Rz. 7 ff.; OVG NRW, Beschluss vom 28.02.2019 - 19 A 773/18.A -, juris, Rz. 12.
  • BVerfG, 22.02.1960 - 2 BvR 36/60

    Ausschließung von Richtern des BVerfG - Rechtsnatur der Entscheidung über

    Das Reichsgericht hat mehrfach entschieden, daß das Instanzgericht ein Ablehnungsgesuch unberücksichtigt lassen darf, wenn sich aus der Ablehnung des ganzen Gerichts oder aller Mitglieder des Gerichts ergibt, daß das Ablehnungsrecht mißbraucht wird RGZ 44, 402; RG Warn.
  • OLG Frankfurt, 08.02.2006 - 13 W 92/05

    Richterablehnung: Befangenheit des Richters wegen verweigerter Terminsverlegung

    Diese Vorgehensweise hält die herrschende Meinung in Rechtsprechung und Literatur im Anschluss an die Entscheidung des 3. Zivilsenats des Reichsgerichtes vom 23. Juni 1899 (RGZ 44, 402) für zulässig, wenn das Ablehnungsgesuch rechtsmissbräuchlich gestellt worden ist (a. A. Schneider, Zuständigkeitskontroversen im zivilprozessualen Ablehnungsrecht in MDR 1999, Seite 14 ff.).
  • BVerfG, 02.11.1960 - 2 BvR 473/60

    Mißbrauch des Ablehnungsrechts - Voraussetzungen für die Annahme eines

    Unter diesen Umständen braucht über die Ablehnung nicht förmlich entschieden zu werden (vgl. RG JW 1901, 397; RGZ 44, 402; RG Warn. 1929, Nr. 105; Beschluß des BVerfG vom 22. Februar 1960 - 2 BvR 36/60).
  • BGH, 07.11.1973 - VIII ARZ 14/73

    Zur rechtsmissbräuchliche Ablehnung von Richtern - Ablehnung einzelner Richter

    Um Verzögerungen der sachlichen Erledigung des Rechtsstreits zu vermeiden, hat es jedoch schon das Reichsgericht in vergleichbaren Fällen wiederholt für zulässig erachtet, über die ihm vorgelegten Ablehnungsgesuche selbst zu entscheiden (vgl. RG JW 1935, 2894; JW 1904, 64; JW 1901, 397; RGZ 44, 402).
  • BVerwG, 24.01.1973 - III CB 123.71
    Die allgemeine Meinung in Rechtsprechung und Literatur hat es seit jeher für zulässig erachtet, in bestimmten Ausnahme fällen ein Abiehnungsgesuch entweder unter Mitwirkung des abgelehnten Richters als unzulässig zu verwerfen oder es überhaupt unberücksichtigt zu lassen (RGZ 44, 402; RG JW 1935, 2894; BFH BStBl. II 1972, 570; BVerwG, Beschlüsse vom 30. Mai 1962 - BVerwG II C 15.60 -, vom 24. April und 23. Mai 1968 - BVerwG I B 11.68 - und vom 20. November 1969 - BVerwG VIII CB 63.68 - [Buchholz 310 § 54 VwGO Nr. 6 = MDR 1970, 442]; BVerfGE 11, 1 [BVerfG 22.02.1960 - 2 BvR 36/60] und 11, 343; Baumbach-Lauterbach, ZPO, 30. Auflage, 1970, Anm. 1 B zu § 42, 1 zu § 45; Eyermann-Fröhler, VwGO, 5. Auflage, 1971, Rdnrn. 12, 15 und 18 zu § 54; Redeker-von Oertzen, VwGO, 4. Auflage, 1971, Rdnrn. 12 und 15 zu § 54; a. A. Schönke-Kuchinke, Zivilprozeßrecht, 9. Auflage, 1969, § 20 IV und V und Gloede, NJW 1972, 2067 mit weiteren Nachweisen).
  • BVerwG, 18.07.1972 - II B 33.71

    Fiktion eines einstweilen fortbestehenden Beamtenverhältnisses i.R. einer vom

    Bei einer Wiederholung eines zurückgewiesenen Ablehnungsgesuchs und bei sonstigem Mißbrauch des Ablehnungsrechts - diese Voraussetzungen hat das Berufungsgericht bejaht - darf das Gericht in der alten Besetzung entscheiden; es bedarf in solchen Fällen nicht einmal einer formellen Entscheidung über das Ablehnungsgesuch (vgl. u.a. RGZ 44, 402; BVerfGE 11, 1 [BVerfG 22.02.1960 - 2 BvR 36/60] [3] und 11, 343 [348]).
  • LG Stuttgart, 26.10.2020 - 3 O 253/20

    Befangenheitsgrund aus früherem Verfahren bekannt: Wenn Ablehnung, dann sofort!

    Die Entscheidung war dabei ausnahmsweise durch den abgelehnten Richter selbst zu treffen (RG, Beschl. v. 23.6.1899, RGZ 44, 402; BGH, NJW 1974, 55; BGH, NJW-RR 2005, 1226; BAG, NJW 2012, 1531 [1532]; BFH, BGHE 226, 109 [111f.]; BFH, Beschluss in BFH/NV 2000, 1359 mwN = juris Rn. 22; OLG Karlsruhe, MDR 2014, 242; OLG Jena, BeckRS 2017, 106770, Rn. 12; Stein/Jonas/Bork, 23. Aufl. § 45 Rn. 2; MüKo-ZPO-Stackmann, 5. Aufl., § 45 Rn. 2, Zöller/Vollkommer, 33. Aufl., § 45 Rn. 4).
  • OLG Naumburg, 25.09.2007 - 2 Ww 6/07
    c) Mit der Befugnis, einen Richter abzulehnen, soll nicht einem Verfahrensbeteiligten der Weg eröffnet sein, sich den für die konkrete Streitentscheidung zuständigen Richter danach aussuchen zu können, welche Rechtsauffassung der Richter in den für die Fallbeurteilung erheblichen Einzelpunkten vertritt (in diesem Sinn bereits RGZ 44, 402 und BGH, NJW 1974, 55 = MDR 1974, 222 [BGH 07.11.1973 - VIII ARZ 14/73] ).
  • BFH, 10.03.1972 - VI B 141/70

    Richter - Mißbräuchliche Ablehnung - Normale Besetzung - Einschluß der

    Es ist nicht Sinn der Institution der Ablehnung, den Beteiligten die Möglichkeit zu gewähren, nach ihrem Belieben sich die Richter auszusuchen oder gar unter der Form der Ablehnung die Entscheidung absichtlich zu verschleppen (Entscheidung des RG III 53/90 vom 23. Juni 1899, RGZ 44, 402; Entscheidung des RG in Strafsachen 2393/97 vom 8. Oktober 1897, RGSt 30, 273; RG-Entscheidung VII B 13/35 vom 19. August 1935, NJW 1935, 2894; Beschluß des BFH VII R 42/66 vom 2. März 1967, BFH 88, 194, BStBl III 1967, 320).
  • BSG, 26.11.1965 - 12 RJ 94/65

    Unrichtige Senatsbesetzung - Befangenheitsbesorgnis - Senatsablehnung -

  • BVerwG, 30.05.1962 - II C 15.60

    Zulässigkeit der Ablehnung aller Richter oder eines Senats eines Gerichts wegen

  • BVerwG, 21.03.1962 - IV ER 206.62

    Voraussetzungen für die Bewilligung von Prozesskostenhilfe - Anforderungen an die

  • BVerwG, 20.12.1978 - 2 ER 201.78

    Voraussetzungen für die Bewilligung von Prozesskostenhilfe - Anforderungen an die

  • BVerwG, 20.12.1978 - 2 ER 202.78

    Voraussetzungen für die Bewilligung von Prozesskostenhilfe - Anforderungen an die

  • BVerwG, 20.12.1978 - 2 ER 203.78

    Voraussetzungen für die Bewilligung von Prozesskostenhilfe - Anforderungen an die

  • BVerwG, 26.11.1965 - V C 0107.65

    Zurückweisung eines Ablehnungsgesuchs - Besorgnis der Befangenheit eines Gerichts

  • BVerwG, 02.04.1962 - IV ER 207.62

    Verletzung der gerichtlichen Sachaufklärungspflicht - Prozessunfähigkeit eines

  • BVerwG, 21.11.1961 - V C 099.60

    Rechtsmittel

  • BVerwG, 24.01.1963 - II C 160.61

    Zulässigkeitsvoraussetzungen des Gesuchs zur Ablehnung eines Richters im

  • BVerwG, 14.07.1960 - III B 58.59

    Streit um die Ablehnung einer Ausbildungshilfe durch das Ausgleichsamt -

  • BVerwG, 08.06.1956 - IV C 053.55

    Rechtsmittel

  • BAG, 01.04.1960 - 1 ABR 1/60

    Richterablehnung - Ablehnung des Gerichts - Mitglied einer Vereinigung -

  • BGH, 26.06.1963 - V ZR 200/61

    Rechtsmittel

  • BGH, 19.10.1956 - 1 StR 286/56

    Rechtsmittel

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht