Rechtsprechung
   VG Regensburg, 17.10.2013 - RN 5 S 13.30555   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,28923
VG Regensburg, 17.10.2013 - RN 5 S 13.30555 (https://dejure.org/2013,28923)
VG Regensburg, Entscheidung vom 17.10.2013 - RN 5 S 13.30555 (https://dejure.org/2013,28923)
VG Regensburg, Entscheidung vom 17. Januar 2013 - RN 5 S 13.30555 (https://dejure.org/2013,28923)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,28923) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • openjur.de

    Keine systembedingten Mängel des Asylverfahrens in Bulgarien

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • VG Bremen, 11.03.2014 - 1 V 153/14

    Systemische Mängel, Asylverfahren, Aufnahmebedingungen, unmenschliche Behandlung,

    Ausgehend von den vorstehend dargestellten Maßstäben geht das Gericht zum gegenwärtigen Zeitpunkt davon aus, dass die Antragsteller in Bulgarien aufgrund systemischer Mängel des Asylverfahrens und der Aufnahmebedingungen für Asylbewerber tatsächlich Gefahr laufen, dort einer unmenschlichen oder erniedrigenden Behandlung im Sinne des Artikels 4 EU-Grundrechtecharta ausgesetzt zu sein (im Ergebnis ebenso VG Magdeburg, Beschluss vom 22.01.2014 - 9 B 362/13, Rn. 6 ff.; VG Köln, Beschluss vom 19.04.2013 - 20 L 358/13.A, Rn. 6 ff., beide juris und m.w.N.; anders aber VG Potsdam, Urteil vom 04.02.2014 - 6 K 3905/13.A, Rn. 16 ff.; VG Regensburg, Beschluss vom 17.10.2013 - RN 5 S 13.30555, Rn. 19 ff.; VG Ansbach, Beschluss vom 01.07.2013 - AN 9 E 13.30401, Rn. 22, jeweils juris und m.w.N.).

    (3) Der Annahme systemischer Mängel des Asylverfahrens und der Aufnahmebedingungen für Asylbewerber in Bulgarien und der daraus resultierenden Gefahr für die Antragsteller, dort im Falle der Überstellung einer unmenschlichen oder erniedrigenden Behandlung im Sinne des Artikels 4 EU-Grundrechtecharta ausgesetzt zu sein, steht vorliegend auch nicht entgegen, dass die bulgarische Regierung seit dem Jahr 2011 mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union eine "Nationale Strategie für Migration, Asyl und Integration 2011 bis 2020" umsetzt (vgl. hierzu VG Regensburg, Beschluss vom 17.10.2013 - RN 5 S 13.30555, Rn. 20 ff., juris, m.w.N.).

  • VG Potsdam, 14.11.2013 - 6 L 787/13

    Asylrecht aus Kartenart 2, 5

    Hinsichtlich des Zugangs zu Rechtsbeistand sowie der Unterbringung von Asylbewerbern in Bulgarien teilt das Gericht im Übrigen - ohne dass es hier entscheidungserheblich ist - die Auffassung des VG Regensburg in dessen Entscheidung vom 17. Oktober 2013 - RN 5 S 13.30555 -, juris, auf die Bezug genommen wird.
  • VG Regensburg, 24.03.2014 - RO 3 S 14.30159

    Einstweiliger Rechtsschutz gegen eine Abschiebungsanordnung nach Bulgarien

    In der jüngsten Rechtsprechung der Verwaltungsgerichte wird diese Frage unterschiedlich beantwortet (systemische Mängel annehmend: VG Bremen, B.v. 4.3.2014 - 1 V 60/14; VG Magdeburg, B.v. 22.1.2014 - 9 B 362/13; VG Köln, B.v. 19.4.2013 - 20 L 358/13.A - jeweils juris; anders allerdings: VG Potsdam, U.v. 4.2.2014 - 6 K 3905/13.A; VG Regensburg, B.v. 17.10.2013 - RN 5 S 13.30555; VG Minden, B.v. 19.8.2013 - 1 L 518/13.A; VG Göttingen, B.v. 16.7.2013 - 2 B 725/13; VG Ansbach, B.v. 1.7.2013 - AN 9 E 13.30401 - jeweils juris).
  • VG Regensburg, 20.03.2014 - RN 5 S 14.30284

    Anordnung der aufschiebenden Wirkung einer Klage gegen eine Abschiebungsanordnung

    Zwar hat die Kammer noch im Beschluss vom 17.10.2013 (Az. RO 5 S 13.30555 ) ausgeführt, dass das Asylverfahren in Bulgarien trotz feststellbarer Unzulänglichkeiten - wie z.B. Unterbringungsengpässen und Überfüllung der bulgarischen Aufnahmeeinrichtungen - keine systemischen Mängel aufweise.
  • VG Bremen, 01.09.2014 - 3 V 644/14

    Bulgarien, Aufnahmebedingungen, systemische Mängel, Dublinverfahren, UNHCR,

    "Ausgehend von den vorstehend dargestellten Maßstäben geht das Gericht zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht mehr davon aus, dass die Kläger in Bulgarien aufgrund systemischer Mängel des Asylverfahrens und der Aufnahmebedingungen für Asylbewerber Gefahr laufen, dort einer unmenschlichen oder erniedrigenden Behandlung im Sinne des Artikels 4 EU-Grundrechtecharta ausgesetzt zu sein (ebenso VG Trier, Beschl. v. 08.05.2014, Az. 1 L 790/14.TR; VG Berlin, Beschl. v. 01.04.2014, Az. 23 L 122.14 A; VG Ansbach, Beschl. v. 13.03.2014, Az. AN 11 S 14.30365; VG Potsdam, Beschl. v. 14.11.2013, Az. 6 L 787/13.A und Urt. v. 04.02.2014, Az. 6 K 3905/13.A; VG Regensburg, Beschl. v. 17.10.2013, Az. RN 5 S 13.30555; a.A. VG Oldenburg, Beschl. v. 01.07.2014, Az. 12 B 1387/14; VG Wiesbaden, Beschl. v. 16.05.2014, Az. 7 L 458/14.WI.A; VG Regensburg, Beschl. v. 24.03.2014, Az. RO 3 S 14.30159; VG Magdeburg, Beschl. v. 04.11.2013, Az. 9 B 306/13 und v. 22.01.2014, Az. 9 B 362/13, VG Köln, Beschl. v. 19.04.2013, Az. 20 L 358/13.A).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht