Rechtsprechung
   LAG Hessen, 01.03.2006 - 13 Ta 81/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,10502
LAG Hessen, 01.03.2006 - 13 Ta 81/06 (https://dejure.org/2006,10502)
LAG Hessen, Entscheidung vom 01.03.2006 - 13 Ta 81/06 (https://dejure.org/2006,10502)
LAG Hessen, Entscheidung vom 01. März 2006 - 13 Ta 81/06 (https://dejure.org/2006,10502)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,10502) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Judicialis

    VV RVG Vorbemerkung 3 Abs. 3

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    RVG -VV Vorbemerkung 3 Abs. 3
    Mitwirkung an einer auf Erledigung des Verfahrens gerichteten Besprechung durch telefonische Bemühungen um Kostenverzicht der Gegenseite bei Berufungsrücknahme

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Voraussetzungen der Mitwirkung an einer auf Erledigung eines Verfahrens gerichteten Besprechung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZA-RR 2007, 37
  • RVGreport 2006, 271
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • LAG Schleswig-Holstein, 09.11.2018 - 5 Ta 113/18

    Termingebühr für außergerichtliche Besprechung - Telefonat mit dem Gericht

    Das Vorliegen einer Besprechung setzt voraus, dass beide (oder mehrere) Beteiligte sich inhaltlich auf ein Gespräch einlassen (Hessisches LAG vom 01.03.2006 - 13 Ta 81/06 - Juris, Rz. 13).
  • LAG Berlin-Brandenburg, 26.11.2012 - 17 Ta 6112/12

    Terminsgebühr durch außergerichtliche Besprechung

    Der entgegenstehenden Auffassung (Hessisches Landesarbeitsgericht, Beschluss vom 1. März 2006 - 13 Ta 81/06 - NZA-RR 2007, 37 f.), wonach bei bereits beschlossener Berufungsrücknahme auch ein Gespräch über den Verzicht auf Kostenerstattung zur Terminsgebühr führt, folgt die Beschwerdekammer nicht.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 21.07.2010 - 13 E 739/10

    Erstattung einer Terminsgebühr im Fall einer Vorsprache des

    vgl. BGH, Beschlüsse vom 20. November 2006 - II ZB 9/06 -, FamRZ 2007, 279, und vom 27. Februar 2007 - XI ZB 38/05 -, NJW 2007, 2858; Hamb. OVG, Beschluss vom 10. Januar 2006 - 1 So 177/05 -, NJW 2006, 1544; Hess. LAG, Beschluss vom 1. März 2006 - 13 Ta 81/06 -, juris; Gerold/Schmidt/ von Eicken/Madert/Müller-Rabe, RVG,19. Aufl., Vorb.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht