Rechtsprechung
   BayObLG, 21.09.1982 - BReg. 2 Z 66/82   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1982,5648
BayObLG, 21.09.1982 - BReg. 2 Z 66/82 (https://dejure.org/1982,5648)
BayObLG, Entscheidung vom 21.09.1982 - BReg. 2 Z 66/82 (https://dejure.org/1982,5648)
BayObLG, Entscheidung vom 21. September 1982 - BReg. 2 Z 66/82 (https://dejure.org/1982,5648)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1982,5648) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Deutsches Notarinstitut

    GBO §§ 18, 19, 22; BGB §§ 1192, 1154, 873
    Zur pfandfreien Abschreibung bei Eigentümerbriefgrundschulden

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zweifel des Grundbuchamtes bei einer Grundstücksübertragung mit Pfandfreigabe bezüglich des Inhabers der entsprechenden Grundschuld; Voraussetzungen der pfandfreien Abschreibung eines mit einer Gesamtgrundschuld belasteten Grundstücks im Grundbuch; Berechtigung des ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • Rpfleger 1983, 17
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BayObLG, 15.03.1989 - BReg. 2 Z 17/89

    Verwertbarkeit der Kenntnis des Grundbuchamts von der Abtretung einer

    Die Vermutung des § 891 Abs. 1 BGB , daß demjenigen, für den im Grundbuch ein Recht eingetragen ist, das Recht auch zusteht, gilt auch für das Grundbuchamt (BayObLG Rpfleger 1983, 17; KG Rpfleger 1973, 21/22; Horber/Demharter Anh. zu § 13 Anm. 6 b, § 19 Anm. 11 b).

    Für den Gläubiger eines Briefgrundpfandrechts gilt diese Vermutung aber nur dann, wenn er den Brief besitzt (BayObLGZ 1973, 246/250; BayObLG Rpfleger 1983, 17/18; Horber/Demharter Anh. zu § 13 Anm. 6 b; KEHE/Ertl § 19 Rn. 51).

  • BayObLG, 04.12.1986 - BReg. 2 Z 120/86

    Auflassung durch eine Erbengemeinschaft

    Das Grundbuchamt hat die Verfügungsbefugnis, aus der sich zugleich die Bewilligungsbefugnis ableitet, von Amts wegen zu prüfen (BayObLG Rpfleger 1983, 17; Horber/Demharter § 19 Anm. 13a).
  • BayObLG, 02.11.1982 - BReg. 2 Z 31/82

    Voraussetzungen für die Statthaftigkeit einer weiteren Beschwerde; Anforderungen

    In diesem Zusammenhang spricht für einen eingetragenen Gläubiger zunächst die - auch vom Grundbuchamt zu beachtende (BayObLGZ 1952, 321/323; 1967, 295/297; 1972, 46/48; zuletzt Senatsbeschluß vom 21.9.1982 BReg. 2 Z 66/82; KG JFG 14, 382/386; Horber Grundz. vor § 13 Anm. 6 B; MünchKomm BGB § 891 RdNr. 16 m.Nachw.) - Vermutung des § 891 BGB .

    Die Vermutung des § 891 BGB streitet allerdings für den Gläubiger einer Briefgrundschuld nur dann, wenn er im Besitz des Briefs ist (BayObLGZ 1973, 246/250 m.Nachw.; Senatsbeschluß vom 21.9.1982 a.a.O.).

  • OLG Frankfurt, 25.01.1991 - 20 W 523/89

    Vermutung der unbeschränkten Verfügungsbefugnis einer Vorerbin bei Eintragung

    Diese Vermutung, daß demjenigen, für den im Grundbuch ein Recht eingetragen ist, das Recht auch zusteht, ist allerdings auch vom Grundbuchamt zu beachten (KG NJW 1973, 56 = DNotZ 1973, 301 = OLGZ 1973, 76 = Rpfleger 1973, 21; BayObLG Rpfleger 1983, 17 und NJW-RR 1989, 718/719; Horber/Demharter aaO. Anh. zu § 13 Anm. 6 b, § 19 Anm. 1.1 b).
  • BayObLG, 13.10.1982 - BReg. 2 Z 80/82

    Zur Verfügungsberechtigung über Grundstücke im DDR-Westvermögen

    Der Grundbuchrechtspfleger hat in diesem Zusammenhang die Verfügungsberechtigung des Bewilligenden (vgl. hierzu i.e. Kuntze/Ertl/Herrmann/Eickmann -KEHE - Grundbuchrecht 2. Aufl. RdNrn. 44 ff., Horber GBO 15. Aufl. Anm. 5, je zu § 19) von Amts wegen zu prüfen (BGHZ 35, 135 [BGH 28.04.1961 - V ZB 17/60] /139 f.; BayObLGZ 1969, 144/145; 1973, 246/250; zuletzt Senatsbeschluß vom 21.9.1982 BReg. 2 Z 66/82; Horber § 19 Anm. 5 C a).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht