Weitere Entscheidung unten: BayObLG, 16.12.1985

Rechtsprechung
   BayObLG, 05.12.1985 - BReg. 2 Z 67/85   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1985,3965
BayObLG, 05.12.1985 - BReg. 2 Z 67/85 (https://dejure.org/1985,3965)
BayObLG, Entscheidung vom 05.12.1985 - BReg. 2 Z 67/85 (https://dejure.org/1985,3965)
BayObLG, Entscheidung vom 05. Dezember 1985 - BReg. 2 Z 67/85 (https://dejure.org/1985,3965)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1985,3965) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Deutsches Notarinstitut

    GBO §§ 19, 1, 8, 10

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Voraussetzungen für die Zulässigkeit einer weiteren Beschwerde; Anforderungen an die Änderung des Teileigentums an einem Grundstück; Voraussetzungen für die Eintragung vonÄnderungen in das Grundbuch

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1986, 244
  • Rpfleger 1986, 177
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 04.12.2014 - V ZB 7/13

    Grundbucheintragung eines Amtswiderspruchs: Unzulässigkeit eine ohne Mitwirkung

    Anders liegt es aber, wenn - wie hier - im Zuge der Aufteilung die bisherige Zweckbestimmung der Räume geändert wird (so bereits Senat, Beschluss vom 24. November 1978 - V ZB 2/78, BGHZ 73, 150, 152; BayObLG, NJW-RR 1986, 244 f.; vgl. auch Riecke/Schmid/Elzer, WEG, 3. Aufl., § 8 Rn. 77; Timme/Kral, WEG, 2. Aufl., § 8 Rn. 67.1; v. Oefele in Bauer/v. Oefele, GBO, 3. Aufl., Rn. AT V 365).
  • OLG Frankfurt, 11.04.2011 - 20 W 69/11

    Erforderlichkeit der Zustimmung der Gläubiger bei Aufteilung nach § 8 WEG

    Allerdings entspricht es bisher ganz herrschender Meinung (Oberlandesgericht Hamm FGPrax 1998=Rpfleger 1998, 154; BayObLG Rpfleger 1986, 177; Demharter: GBO, 27. Aufl., Anhang zu § 3, Rdnr. 17 und 18; Meikel/Morvilius: Grundbuchrecht, 10. Aufl., Einl. C, Rdnr. 120; Schöner/Stöber: Grundbuchrecht, 14. Aufl., Rdnr. 2849), dass für die Teilung nach § 8 WEG nicht die Zustimmung der Gläubiger der auf dem Grundstück lastenden Grundpfandrechte erforderlich ist, da deren Rechte nach der Teilung zu Gesamtrechten werden, bestehend an den neu gebildeten Miteigentumsanteilen (§§ 1132 Abs. 1 Satz 1, 1192 Abs. 1 BGB) mit der Folge, dass die Gläubiger sowohl alle als auch einzelne Anteile verwerten können.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   BayObLG, 16.12.1985 - BReg. 2 Z 82/85   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1985,8279
BayObLG, 16.12.1985 - BReg. 2 Z 82/85 (https://dejure.org/1985,8279)
BayObLG, Entscheidung vom 16.12.1985 - BReg. 2 Z 82/85 (https://dejure.org/1985,8279)
BayObLG, Entscheidung vom 16. Dezember 1985 - BReg. 2 Z 82/85 (https://dejure.org/1985,8279)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1985,8279) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Erforderlichkeit der Zustimmung aller Miteigentümer für eine Übetragung eines Miteigentumsanteils eines Miteigentümers an einen Dritten; Höhe der Gerichtskosten im Verfahren der freiwilligen Gerichtsbarkeit bei einer zwischenzeitlichen Erledigung der Hauptsache

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • LG München II - 6 T 1266/85
  • BayObLG, 16.12.1985 - BReg. 2 Z 82/85

Papierfundstellen

  • Rpfleger 1986, 177
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Frankfurt, 05.12.1986 - 20 W 410/86

    Aufteilung eines Grundstücks in Wohnungseigentumsrechte nach erfolgter

    Zur Begründung von Wohnungseigentum - gleichviel on nach § 3 WEG oder, wie hier, nach § 8 WEG -ist jedoch in entsprechender Anwendung der §§ 876, 877 BGB die Bewilligung des Inhabers eines dinglichen Rechts erforderlich, das an einem Miteigentumsanteil selbständig lastet, weil dadurch der Gegenstand des belasteten Miteigentumsanteils und damit der Inhalt des Rechts verändert wird (BayObLGZ 1958, 273, 279 = a.a.O.; BayObLG, Rpfleger 1986, 177; Ertl. in KEHE, a.a.O., Einl E 45 unter c); Augustin, a.a.O., § 3 WEG Rdn. 1 Röll, a.a.O., § 3 WEG Rdn. 13; Palandt/Bassenge, a.a.O.; Haegele/Schöner/Stöber, a.a.O.; Weitnauer, a.a.O., § 3 Rdn. 17; Horber/Demharter, a.a.O., Anhang zu § 3 Anm. 3 a; kritisch dazu nur Bärmann/Pick, a.a.O., § 1 Rdn. 83, 84).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht