Rechtsprechung
   BayObLG, 21.05.2003 - 3Z BR 92/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,6256
BayObLG, 21.05.2003 - 3Z BR 92/03 (https://dejure.org/2003,6256)
BayObLG, Entscheidung vom 21.05.2003 - 3Z BR 92/03 (https://dejure.org/2003,6256)
BayObLG, Entscheidung vom 21. Mai 2003 - 3Z BR 92/03 (https://dejure.org/2003,6256)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,6256) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Judicialis
  • Bt-Recht(Abodienst, Leitsatz frei)

    Ausschlussfrist auch bei Aufwendungsersatz nach BRAGO

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 1835; FGG § 67 Abs. 3
    Geltung der Ausschlussfrist des § 1835 Abs. 1 Satz 3 BGB auch bei Vergütung des Verfahrenspflegers nach BRAGO

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Geltendmachung des Ersatzes der Aufwendungen nach der BRAGO durch Rechtsanwälte als Verfahrenspfleger; Anwendung der Ausschlussfrist aufAufwendungsersatzanspruch des Verfahrenspflegers

  • Thüringer Oberlandesgericht (Leitsatz)

Verfahrensgang

  • AG München - 706 XVII 9712/97
  • LG München I - 13 T 5865/03
  • BayObLG, 21.05.2003 - 3Z BR 92/03

Papierfundstellen

  • FGPrax 2003, 177
  • FamRZ 2003, 1413
  • Rpfleger 2003, 578
  • BayObLGZ 2003, 117
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 27.06.2012 - XII ZB 685/11

    Vergütung des anwaltlichen Verfahrenspflegers: Vergütung nach dem

    Hierzu gehören auch Ansprüche nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz, da es sich um Aufwendungsersatzansprüche im Sinne des § 1835 Abs. 3 BGB handelt (OLG Frankfurt am Main NJW-RR 2004, 1664 und NJW 2003, 3642, 3643; BayObLG FamRZ 2003, 1413, 1414; vgl. auch MünchKommBGB/Wagenitz 6. Aufl. § 1836 Rn. 17).

    Dieser Rechtsprechung ist eine Vielzahl von Oberlandesgerichten gefolgt (OLG Zweibrücken FamRZ 2002, 906; OLG Stuttgart NJW-RR 2004, 424; BayObLG FamRZ 2003, 1413, 1414; OLG Frankfurt NJW 2003, 3642, 3643; OLG München FamRZ 2008, 2150, 2151; OLG Schleswig NJW-RR 2009, 79).

  • BayObLG, 30.11.2004 - 3Z BR 125/04

    Kosten des Verfahrenspflegers für Minderjährigen bei Vorbescheid zu

    Dies entspricht der (bindenden, vgl. § 31 Abs. 1 BVerfGG) verfassungskonformen Auslegung der letztgenannten Vorschrift durch das Bundesverfassungsgericht (Beschlüsse vom 7.6.2002 FamRZ 2000, 1280/1282 und 1284/1285), welcher der Senat und andere Obergerichte im Bereich der freiwilligen Gerichtsbarkeit mittlerweile gefolgt sind (vgl. BayObLG MDR 2001, 1376/1377 und NJW-RR 2003, 1372; BayObLGZ 2002, 11/13 und 2003, 117; OLG Zweibrücken FamRZ 2002, 906; OLG Düsseldorf NJW-RR 2003, 427; OLG Stuttgart NJW-RR 2004, 424; OLG Köln Report 2004, 53/55).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht