Weitere Entscheidung unten: OLG Köln, 10.05.2005

Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 11.10.2005 - I-4 U 174/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,7255
OLG Düsseldorf, 11.10.2005 - I-4 U 174/04 (https://dejure.org/2005,7255)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 11.10.2005 - I-4 U 174/04 (https://dejure.org/2005,7255)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 11. Januar 2005 - I-4 U 174/04 (https://dejure.org/2005,7255)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,7255) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Haftung eines Versicherungsunternehmens für betrügerisches Verhalten eines Geschäftsstellenleiters; Erstattung eines im Vertrauen auf das Zustandekommen einer Kapitallebensversicherung entrichteten Betrags; Einstandspflicht des Geschäftsherrn für eigenmächtiges Verhalten ...

  • Judicialis

    BGB § 31; ; BGB § ... 241 II; ; BGB § 254; ; BGB § 278; ; BGB § 280; ; BGB § 280 I; ; BGB § 288 I 2; ; BGB § 291; ; BGB § 311 II; ; BGB § 311 II Nr. 1; ; BGB § 823 II; ; StGB § 263; ; VVG § 43 Nr. 1; ; ZPO § 531 II; ; ZPO § 531 II Nr. 3

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Haftung der Versicherung für eigenmächtiges Fehlverhalten des Agenten bei Vertragsanbahnung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Evers OK-Vertriebsrecht(Abodienst) (Leitsatz)

    Veruntreuung von Depotgeldern eines neuen VN durch Geschäftsstellenleiter einer Lebensversicherung, Haftung des VU für das Handeln des VV

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • r+s 2006, 483
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Karlsruhe, 30.03.2011 - 17 U 186/10

    Bankenhaftung wegen Veruntreuung von zur Anlage überlassener Gelder durch einen

    Denn eine Einstandspflicht des Geschäftsherrn für eigenmächtiges Verhalten seines Gehilfen ist erst dann zu verneinen, wenn dessen Verfehlung sich von dem ihm übertragenen Aufgabenbereich so weit entfernt, dass aus der Sicht eines Außenstehenden ein innerer Zusammenhang zwischen dem Handeln der Hilfsperson und dem allgemeinen Rahmen der ihr übertragenen Aufgaben nicht mehr zu erkennen ist (BGH, NJW-RR 1989, 723; OLG Düsseldorf, OLGR 2006, 462, bei juris Tz. 19).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Köln, 10.05.2005 - 9 U 123/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,19683
OLG Köln, 10.05.2005 - 9 U 123/04 (https://dejure.org/2005,19683)
OLG Köln, Entscheidung vom 10.05.2005 - 9 U 123/04 (https://dejure.org/2005,19683)
OLG Köln, Entscheidung vom 10. Mai 2005 - 9 U 123/04 (https://dejure.org/2005,19683)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,19683) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • r+s 2006, 483
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OLG Karlsruhe, 15.09.2011 - 12 U 56/11

    Versicherungsmaklerhaftung: Aufklärungs- und Beratungspflichten bei empfohlenem

    Hebt ein Versicherungsmakler die Vorteile des Abschlusses einer Versicherung bei einem anderen Unternehmen hervor und empfiehlt diesen, so muss er über sämtliche Folgen des Wechsels aufklären (vgl. OLG Köln RuS 2006, 483 [juris Tz. 24]).
  • LG Essen, 08.07.2016 - 19 O 303/15

    Schadensersatz wegen Falschberatung bei Abschuss eines neuen

    Wenn ein Versicherungsvermittler über die Auswahl zwischen zwei Versicherern berät, hat er über sämtliche Folgen des Wechsels und insbesondere über konkret zu befürchtende Nachteile aufzuklären (OLG Köln, Urt. v. 10.05.2005, 9 U 123/04, r + s 2006, 483).
  • OLG Köln, 12.04.2013 - 19 U 101/12

    Formularmäßige Vereinbarung einer Software-Pauschale in den Allgemeinen

    Es ist daher anerkannt (OLG Köln, Urt. v. 10.05.2005, -9 U 123/04-; OLG Karlsruhe, Urt. 15.09.2011, -12 U 56/11-, zitiert nach juris), dass der Versicherungsmakler gerade in Fällen des Wechsels des Versicherungsvertrages, dem Kunden einen nachvollziehbaren und geordneten Überblick über alle wesentlichen leistungs- und beitragsrelevanten Umstände der angebotenen Versicherung zu verschaffen hat.
  • LG Bielefeld, 07.09.2018 - 18 O 269/16

    Schadensersatzanspruch wegen Verletzung von Beratungspflichten eines

    Wenn ein Versicherungsvermittler über die Auswahl zwischen zwei Versicherern berät, hat er über sämtliche Folgen des Wechsels und insbesondere über konkret zu befürchtende Nachteile aufzuklären (OLG Köln, Urt. v. 10.05.2005, 9 U 123/04, r + s 2006, 483).
  • AG Frankfurt/Main, 19.07.2018 - 32 C 525/18
    Er muss seinem Kunden einen nachvollziehbaren und geordneten Überblick über alle wesentlichen leistungs- und beitragsrelevanten Unterschiede der bestehenden und der angebotenen Versicherung verschaffen (OLG Karlsruhe, Urteil vom 15. September 2011, Az. 12 U 56/11; OLG Köln, Urteil vom 10. Mai 2005, Az. 9 U 123/04).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht