Rechtsprechung
   SG Karlsruhe, 24.08.2015 - S 13 P 3851/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,26008
SG Karlsruhe, 24.08.2015 - S 13 P 3851/14 (https://dejure.org/2015,26008)
SG Karlsruhe, Entscheidung vom 24.08.2015 - S 13 P 3851/14 (https://dejure.org/2015,26008)
SG Karlsruhe, Entscheidung vom 24. August 2015 - S 13 P 3851/14 (https://dejure.org/2015,26008)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,26008) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Pflegeversicherung

  • openjur.de

    Private Pflegeversicherung - Notlagentarif - Geltendmachung von Kosten für vorgerichtliche anwaltliche Forderungsbeitreibung

  • Justiz Baden-Württemberg

    Private Pflegeversicherung - Notlagentarif - Geltendmachung von Kosten für vorgerichtliche anwaltliche Forderungsbeitreibung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LSG Niedersachsen-Bremen, 16.02.2017 - L 15 P 35/16

    Pflegeversicherung

    Der Senat schließt sich insoweit der Rechtsansicht des Bayerischen LSG (Urteil vom 24. November 2015, - L 6 P 49/14 - juris Rn. 24; a. A. SG Karlsruhe, Gerichtsbescheid vom 24. August 2015, S 13 P 3851/14; SG München, Gerichtsbescheid vom 5. Oktober 2016 - S 29 P 204/16) an, dass die Funktion des § 193 Abs. 4 SGG als lex specialis zu den Verzugsvorschriften des BGB auf folgender Begründung beruht: Materiell-rechtliche Ansprüche auf Erstattung von Kosten im Zusammenhang mit einem Prozess wie solche aus §§ 280, 286, 288 BGB, können mit den Kostenvorschriften des Prozessrechts in Verbindung stehen.
  • SG Detmold, 29.01.2019 - S 18 P 63/16
    Aus den Rechtsausführungen in Rn. 22, juris, und die dort vorgenommene Anerkennung des § 193 Abs. 4 SGG als lex specialis zu den Verzugsvorschriften des BGB dürfte die konsequente Schlussfolgerung allerdings ebenso ein Ausschluss von vorprozessualen Anwaltskosten vor dem Mahnverfahren sein; a.A.: SG Karlsruhe, Urteil vom 26. März 2014 - S 14 P 2561/13 -, Rn. 20, juris; SG Karlsruhe, Urteil vom 09. Mai 2014 - S 10 P 3626/13 -, Rn. 13, juris; SG Karlsruhe, Gerichtsbescheid vom 24. August 2015 - S 13 P 3851/14 -, Rn. 20, juris; SG Karlsruhe, Gerichtsbescheid vom 21. März 2016 - S 13 P 4166/15 -, Rn. 12, juris; so auch noch SG Detmold, Urteil vom 30. September 2012 - S 18 P 85/15 -, Rn. 21, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht