Rechtsprechung
   SG Altenburg, 11.10.2012 - S 21 AY 3362/12 ER   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,82288
SG Altenburg, 11.10.2012 - S 21 AY 3362/12 ER (https://dejure.org/2012,82288)
SG Altenburg, Entscheidung vom 11.10.2012 - S 21 AY 3362/12 ER (https://dejure.org/2012,82288)
SG Altenburg, Entscheidung vom 11. Januar 2012 - S 21 AY 3362/12 ER (https://dejure.org/2012,82288)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,82288) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    AsylbLG § 1a, AsylbLG § 3 Abs. 1, GG Art. 1, GG Art. 20 Abs. 1, GG Art. 19 Abs. 4
    Existenzminimum, soziokulturelles Existenzminimum, Barleistungen, Asylbewerberleistungsgesetz, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, Gewährleistung effektiven Rechtsschutzes, effektiver Rechtsschutz, Leistungseinschränkung, Kürzung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (21)

  • SG Gotha, 26.05.2015 - S 15 AS 5157/14

    Arbeitslosengeld II: Kürzung von Hartz IV verfassungswidrig

    Im Hinblick auf die Unantastbarkeit der Menschenwürde "darf ihre Beeinträchtigung nicht als Druckmittel eingesetzt werden." (SG Altenburg, S 21 AY 3362/12 ER vom 11.10.2012; ähnlich SG Düsseldorf, S 17 AY 81/12 ER vom 19.11.2012, Rn. 11).
  • SG Gotha, 02.08.2016 - S 15 AS 5157/14

    BVerfG-Vorlage zu Hartz IV-Sanktionen

    Im Hinblick auf die Unantastbarkeit der Menschenwürde "darf ihre Beeinträchtigung nicht als Druckmittel eingesetzt werden." (SG Altenburg, S 21 AY 3362/12 ER vom 11.10.2012; ähnlich SG Düsseldorf, S 17 AY 81/12 ER vom 19.11.2012, Rn. 11).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 24.04.2013 - L 20 AY 153/12

    Unabweisbar gebotene Leistungen, Menschenwürde, menschenwürdiges Existenzminimum,

    (b) Der Rechtsbegriff der "unabweisbar gebotenen" Leistungen, auf deren Höhe eine Leistungskürzung auf der Rechtsfolgenseite der Norm beschränkt ist, ist verfassungskonform dahingehend auszulegen, dass der Leistungsumfang das menschenwürdige Existenzminimum nicht unterschreiten darf (so auch LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 06.02.2013 - L 15 AY 2/13 B ER; SG Lüneburg, Beschluss vom 13.12.2012 - S 26 AY 26/12, SG Düsseldorf, Beschluss vom 19.11.2012 - S 17 AY 81/12 ER, SG Altenburg, Beschluss vom 11.10.2012 - S 21 AY 3362/12 ER; SG Köln, Beschluss vom 25.01.2013 - S 21 AY 6/13 ER).

    Gleichwohl erscheint die nähere Charakterisierung des Grundrechts auf Gewährleistung eines menschenwürdigen Existenzminimums durch das BVerfG in einer Weise unmissverständlich und insbesondere vorbehalt- bzw. bedingungslos (vgl. o.), dass für Leistungsabsenkungen auf ein Niveau unterhalb von das Existenzminimum sichernden Leistungen kein Raum bleibt; dabei kann es keinen Unterschied machen, ob es sich bei näherer rechtlicher Verortung um Grundleistungen nach § 3 AsylbLG handelt, welche erst durch die Übergangsregelung des BVerfG einen grundrechtswahrenden Umfang erhalten haben, oder ob es um Leistungen auf dem Niveau des "unabweisbar Gebotenen" nach § 1a AsylbLG geht (die Unzulässigkeit einer Kürzung nach § 1a AsylbLG auf ein Niveau unterhalb des Existenzminimums bejahen ferner LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 06.02.2013 - L 15 AY 2/13 B ER; SG Lüneburg, Beschluss vom 13.12.2012 - S 26 AY 26/12, SG Düsseldorf, Beschluss vom 19.11.2012 - S 17 AY 81/12 ER, SG Altenburg, Beschluss vom 11.10.2012 - S 21 AY 3362/12 ER; SG Köln, Beschluss vom 25.01.2013 - S 21 AY 6/13 ER; SG Leipzig, Beschluss vom 20.12.2012 - S 5 AY 55/12 ER, SG Gelsenkirchen, Beschluss vom 21.01.2013 - S 32 AY 120/12, SG Magdeburg, Beschluss vom 24.01.2013 - S 22 AY 25/12 ER; SG Stade, Beschluss vom 28.01.2012 - S 19 AY 59/12 ER; SG Würzung, Beschluss vom 01.02.2013 - S 18 AY 1/13 ER).

  • LSG Bayern, 24.01.2013 - L 8 AY 4/12

    Gewährung des physischen und soziokulturellen Existenzminimums an

    31 * Obwohl sich das BVerfG in der zitierten Entscheidung nicht ausdrücklich mit der Geltung des § 1 a AsylbLG befasst hat, bezweifelt auch die neueste Kommentierung (Oppermann in: jurisPK-SGB XII, § 1a AsylbLG, Stand: 07.11.2012) in Übereinstimmung mit der nach der Entscheidung des BVerfG ergangenen erstinstanzlichen Rechtsprechung (SG Hildesheim mit Beschluss vom 06.12.2012 - S 42 AY 152/12 ER, SG Altenburg, Beschluss vom 11.10.2012 - S 21 AY 3362/12 ER -, SG Düsseldorf, Beschluss vom 19.11.2012 - S 17 AY 81/12 ER) die Zulässigkeit der Leistungseinschränkung nach § 1 a AsylbLG auf das unabweisbar Gebotene.
  • LSG Thüringen, 17.01.2013 - L 8 AY 1801/12

    Verfassungskonforme Auslegung, Verfassungsmäßigkeit, unabweisbar gebotene

    THÜRINGER LANDESSOZIALGERICHT Az: L 8 AY 1801/12 B ER Az: S 21 AY 3362/12 ER - Sozialgericht Altenburg - Beschluss In dem Rechtsstreit , ..., - Antragstellerin und Beschwerdegegnerin - Rechtsanwalt., , gegen Stadt.
  • SG Lüneburg, 13.12.2012 - S 26 AY 26/12

    Asylbewerberleistung - Grundleistung - Anspruchseinschränkung nach § 1a AsylbLG -

    Es lägen entsprechende Entscheidung des Sozialgerichtes (SG) Lüneburg vom 25. Oktober 2012 (S 26 AY 4/11), des SG Altenburg vom 11. Oktober 2012 (S 21 AY 3362/12 ER) und des SG Düsseldorf vom 19. November 2012 (S 17 AY 81/12 ER).

    Dass das Unterschreiten des Existenzminimums nicht damit gerechtfertigt werden kann, dass der Betroffene nicht seinen ausländerrechtlichen Mitwirkungspflichten nachkommt, hat das SG Altenburg mit Beschluss vom 11. Oktober 2012 (S 21 AY 3362/12 ER) zutreffend erkannt und eine verfassungskonforme Auslegung vorgenommen.

  • LSG Sachsen-Anhalt, 19.08.2013 - L 8 AY 3/13

    Asylbewerberleistung - Grundleistung - Anspruchseinschränkung nach § 1a AsylbLG -

    Die grundsätzliche Verpflichtung des Leistungsträgers, auch bei den tatbestandlichen Voraussetzungen des § 1a AsylbLG ungekürzte Leistungen zu erbringen, ist nicht allein im Rahmen einer verfassungskonformen Auslegung zu erreichen (a.A. z.B. SG Altenburg, Beschluss vom 11. Oktober 2012 - S 21 AY 3362/12 ER - SG Düsseldorf, Beschluss vom 19. November 2012 - S 17 AY 81/12 B ER - juris; LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 6. Februar 2013 - L 15 AY 2/13 B ER - juris; LSG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 27. März 2013 - L 3 AY 2/13 B ER - juris).
  • SG Düsseldorf, 19.11.2012 - S 17 AY 81/12

    Asylbewerberleistungsgesetz, Übergangsregelung, Existenzminimum, Unterschreiten

    Die nicht zu unterschreitende Grenze einer Anspruchseinschränkung ist dabei das verfassungsrechtlich garantierte Existenzminimum gem. Artikel Abs. 1 i.V.m. Artikel 20 Abs. 1 GG zur Führung eines menschenwürdigenden Lebens (ebenso Beschluss des Sozialgerichts Altenburg vom 11.10.2012, Az.: S 21 AY 3362/12 ER, Urteil des Sozialgerichts Lüneburg vom 25.10.2012, Az.: S 26 AY 4/11 sowie Oppermann in juris PK - SGB XII - Stand: 01.11.2010, Rndnr. 78 zu § 1 a AsylbLG).
  • LSG Bayern, 18.01.2013 - L 8 AY 5/12

    Zulässigkeit von Leistungseinschränkungen für Asylbewerber

    Dort ist die Rechtsprechung wiedergegeben, die eine Verkürzung des Barbetrags verneint (SG Altenburg, Beschluss vom 11. Oktober 2012 - S 21 AY 3362/12 ER -, SG Düsseldorf, Beschluss vom 19. November 2012 - S 17 AY 81/12 ER).
  • LSG Sachsen-Anhalt, 02.09.2013 - L 8 AY 5/13

    Asylbewerberleistung - Grundleistung - Anspruchseinschränkung nach § 1a AsylbLG -

    Die grundsätzliche Verpflichtung des Leistungsträgers, auch bei den tatbestandlichen Voraussetzungen des § 1a AsylbLG ungekürzte Leistungen zu erbringen, ist nicht allein im Rahmen einer verfassungskonformen Auslegung zu erreichen (a.A. z.B. SG Altenburg, Beschluss vom 11. Oktober 2012 - S 21 AY 3362/12 ER - SG Düsseldorf, Beschluss vom 19. November 2012 - S 17 AY 81/12 B ER - juris; LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 6. Februar 2013 - L 15 AY 2/13 B ER - juris; LSG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 27. März 2013 - L 3 AY 2/13 B ER - juris).
  • LSG Bayern, 24.01.2013 - L 8 AY 2/12

    Asylbewerberleistung - Anspruchseinschränkung - Verfassungsmäßigkeit -

  • SG Hildesheim, 06.12.2012 - S 42 AY 152/12

    Asylbewerberleistung - Unzulässigkeit der Versagung von Leistungen nach den §§

  • SG Hildesheim, 27.12.2012 - S 42 AY 9/12

    Asylbewerberleistung - Leistungseinschränkung nach § 1a AsylbLG - restriktive

  • SG Münster, 27.02.2013 - S 12 AY 11/13

    Beschränkung der Leistung an geduldete und vollziehbar ausreisepflichtige

  • SG Aachen, 21.02.2013 - S 20 AY 2/13

    Asylbewerberleistungsgesetz, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz,

  • SG Regensburg, 13.12.2012 - S 4 AY 5/12

    Asylbewerberleistungsgesetz, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz,

  • SG Magdeburg, 20.02.2013 - S 16 AY 26/12

    Existenzminimum, menschenwürdiges Existenzminimum, Bundesverfassungsgericht,

  • SG Magdeburg, 24.01.2013 - S 22 AY 25/12

    Asylbewerberleistungsgesetz, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz,

  • SG München, 27.02.2013 - S 12 AY 11/13

    Gewährung von Leistungen nach § 3 AsylbLG

  • SG Würzburg, 01.02.2013 - S 18 AY 1/13

    Bundesverfassungsgericht, unabweisbar gebotene Leistungen, physisches

  • SG Oldenburg, 04.03.2013 - S 25 AY 13/13

    Soziokulturelles Existenzminimum, Bundesverfassungsgericht, Existenzminimum,

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht