Rechtsprechung
   SG Dresden, 12.12.2016 - S 3 AS 5728/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,50133
SG Dresden, 12.12.2016 - S 3 AS 5728/14 (https://dejure.org/2016,50133)
SG Dresden, Entscheidung vom 12.12.2016 - S 3 AS 5728/14 (https://dejure.org/2016,50133)
SG Dresden, Entscheidung vom 12. Dezember 2016 - S 3 AS 5728/14 (https://dejure.org/2016,50133)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,50133) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Grundsicherung für Arbeitsuchende

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Übernahme von Fahrtkosten zur ambulanten Psychotherapie als Mehrbedarf im Rahmen der Grundsicherungsleistungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • sachsen.de (Pressemitteilung)

    Jobcenter muss außergewöhnliche Fahrtkosten zu Therapie erstatten

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Jobcenter muss außergewöhnliche Fahrtkosten zu Therapie erstatten

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Jobcenter muss außergewöhnliche Fahrtkosten zu Therapie erstatten

  • Deutsche Gesellschaft für Kassenarztrecht PDF, S. 123 (Kurzinformation)

    Sozialrecht/Opferentschädigungsrecht/Impfschadensrecht/Blindengeld | Übernahme von Fahrkosten zur ambulanten Psychotherapie

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Jobcenter muss außergewöhnliche Fahrtkosten zu Therapie erstatten - SG bejaht Vorliegen eines unabweisbaren, laufenden besonderen Bedarfs

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • LSG Bayern, 09.03.2017 - L 7 AS 167/17

    Mehrbedarfsleistungen im Zusammenhang mit einer cranio-mandibulären Dysfunktion

    Außergewöhnliche Fahrtkosten seien daher nach dem SGB II vom Jobcenter zu übernehmen (Sozialgericht Dresden Urteil vom 12.12.2016, Az.: 3 AS 5728/14).
  • SG Dresden, 14.01.2019 - S 20 AS 6498/15

    Gewährung eines Mehrbedarfes für Fahrtkosten zu Physiotherapie und ambulanten

    Dies kann auf Fahrtkosten zu ambulanten Arzt- und Therapieterminen zutreffen (so auch: SG Dresden, Urteil vom 10. November 2016 - S 28 AS 5929/12 - Urteil vom 12. Dezember 2016 - S 3 AS 5728/14 -, juris; a. A. noch: Sächsisches Landessozialgericht, Beschluss vom 25. September 2013 - L 7 AS 83/12 NZB -).
  • LSG Hessen, 10.07.2019 - L 6 AS 565/17
    Der Regelsatz sei gemäß § 20 Abs. 1 Satz 4 SGB II eigenverantwortlich individuell einzusetzen und die Leistungsbezieher seien insoweit frei, aber auch gehalten, je nach individuellem Bedarf innerhalb des Regelsatzes Ausgabenpositionen zu verschieben (Hinweis auf: SG Dresden, Urteil vom 12. Dezember 2016 - S 3 AS 5728/14 -, juris Rn. 57).
  • SG Kassel, 08.08.2017 - S 2 AS 498/15
    Zwar ist der Regelsatz gemäß § 20 Abs. 1 S. 4 SGB II eigenverantwortlich individuell einzusetzen und die Leistungsbezieher sind insoweit frei aber auch gehalten, je nach individuellem Bedarf innerhalb des Regelsatzes Ausgabenpositionen zu verschieben (vgl. SG Dresden, Urteil vom 12. Dezember 2016, Az.: S 3 AS 5728/14 - juris Rn. 57).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht