Rechtsprechung
   SG München, 11.10.2016 - S 38 KA 1611/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,34163
SG München, 11.10.2016 - S 38 KA 1611/14 (https://dejure.org/2016,34163)
SG München, Entscheidung vom 11.10.2016 - S 38 KA 1611/14 (https://dejure.org/2016,34163)
SG München, Entscheidung vom 11. Januar 2016 - S 38 KA 1611/14 (https://dejure.org/2016,34163)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,34163) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Vertragsarztangelegenheiten

  • openjur.de
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch einer Krankenkasse auf Rückforderungen von Honoraren eines vertragsärztlich zugelassenen Arztes nach einer Plausibilitätsprüfung in mehreren Quartalen

  • rewis.io

    Teilweise erfolgreiche Klage gegen arztbezogene Plausibilitätsprüfung

  • ra.de
  • degruyter.com(kostenpflichtig, erste Seite frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • christmann-law.de (Ausführliche Zusammenfassung)

    Plausibilitätsprüfung beim MVZ: Quartalszeitprofil bei angestelltem Arzt auf halber Stelle liegt bei 390 Stunden, EBM-Werte sind für Zeitprofil entscheidend, Vertretungsregelungen der Ärzte-ZV gelten auch für MVZ

  • medizinrecht-blog.de (Kurzinformation)

    Plausibilitätsprüfung: Quartalszeitprofil der BAG und des MVZ entscheidend

  • Deutsche Gesellschaft für Kassenarztrecht PDF, S. 15 (Kurzinformation)

    Vertragsarztrecht | Sachlich-rechnerische Berichtigung | Plausibilitätsprüfung: Angestellte Ärzte mit voller Quartalsstundenzahl

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LSG Bayern, 17.01.2018 - L 12 KA 123/16

    Plausibilitätsprüfung - Neufestsetzung der Honorare auf Grundlage der ärztlichen

    Auf die Berufung der Klägerin wird das Urteil des Sozialgerichts München vom 11. Oktober 2016, S 38 KA 1611/14 insoweit abgeändert, als die Beklagte verpflichtet wird, über den Widerspruch der Klägerin entsprechend der Rechtsauffassung des Senats zu entscheiden.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht