Rechtsprechung
   SG Karlsruhe, 25.02.2008 - S 5 KR 6075/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,25945
SG Karlsruhe, 25.02.2008 - S 5 KR 6075/06 (https://dejure.org/2008,25945)
SG Karlsruhe, Entscheidung vom 25.02.2008 - S 5 KR 6075/06 (https://dejure.org/2008,25945)
SG Karlsruhe, Entscheidung vom 25. Februar 2008 - S 5 KR 6075/06 (https://dejure.org/2008,25945)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,25945) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Beginn der Sozialversicherungspflicht - geringfügige Beschäftigung - Feststellung von Mehrfachbeschäftigung - Zusammenrechnung - grobe fahrlässiges Versäumnis des Arbeitgebers bei Sachverhaltsaufklärung zur versicherungsrechtlichen Beurteilung - Eintritt von ...

  • Justiz Baden-Württemberg

    Beginn der Sozialversicherungspflicht - geringfügige Beschäftigung - Feststellung von Mehrfachbeschäftigung - Zusammenrechnung - grobe fahrlässiges Versäumnis des Arbeitgebers bei Sachverhaltsaufklärung zur versicherungsrechtlichen Beurteilung - Eintritt von ...

  • Wolters Kluwer
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    SGB IV § 7b § 7c § 8 Abs. 1 § 8 Abs. 2
    Beginn der Versicherungspflicht bei der Zusammenrechnung mehrerer geringfügiger Beschäftigungen, grobe Fahrlässigkeit des Arbeitgebers bei der Sachverhaltsaufklärung

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • LSG Bayern, 22.10.2008 - L 13 KN 16/08

    Beginn der Sozialversicherungspflicht - Ausübung mehrerer geringfügiger

    Eine Versicherungspflicht besteht somit auch dann nicht, wenn der Arbeitgeber es grob fahrlässig versäumt hat, den Sachverhalt führt die versicherungsrechtliche Beurteilung aufzuklären (zutreffend Sozialgericht Freiburg, Urteil vom 13. September 2007, Az.: S 2 KNR 6092/06; Sozialgericht Karlsruhe, Urteil vom 25. Februar 2008, Az.: S 5 KR 6075/06).
  • SG Oldenburg, 21.07.2011 - S 81 R 511/10

    Rentenversicherung - Verzicht auf Versicherungsfreiheit - mehrere geringfügige

    Denn bei den "Geringfügigkeitsrichtlinien" handelt es sich um keine verbindliche Rechtsnorm, sondern um eine bloße Verwaltungsvorschrift, die nicht geeignet ist, gesetzliche Regelungen zu modifizieren (vgl. SG Freiburg vom 13.9.2007 - S 2 KNR 6092/06; SG Karlsruhe, Urt. v. 25.02.2008 - S 5 KR 6075/06).
  • SG Oldenburg, 06.06.2011 - S 81 R 511/10

    Versicherungspflicht ab Kenntnis des Arbeitgebers ist nicht auf den Fall des

    Denn bei den "Geringfügigkeitsrichtlinien" handelt es sich um keine verbindliche Rechtsnorm, sondern um eine bloße Verwaltungsvorschrift, die nicht geeignet ist, gesetzliche Regelungen zu modifizieren (vgl. SG Freiburg vom 13.9.2007 - S 2 KNR 6092/06; SG Karlsruhe, Urt. v. 25.02.2008 - S 5 KR 6075/06).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht