Rechtsprechung
   SG Leipzig, 16.08.2005 - S 9 AS 405/05 ER   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,19610
SG Leipzig, 16.08.2005 - S 9 AS 405/05 ER (https://dejure.org/2005,19610)
SG Leipzig, Entscheidung vom 16.08.2005 - S 9 AS 405/05 ER (https://dejure.org/2005,19610)
SG Leipzig, Entscheidung vom 16. August 2005 - S 9 AS 405/05 ER (https://dejure.org/2005,19610)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,19610) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)

  • BSG, 30.07.2008 - B 14/7b AS 12/07 R

    Grundsicherung für Arbeitsuchende - Einkommens- oder Vermögensberücksichtigung -

    Dahinstehen kann hier deshalb, ob der Rechtsprechung des BVerwG auch im Hinblick auf die Differenzierung nach der Freiwilligkeit einer Vermögensansparung bei der Realisierung von Forderungen zu folgen ist (kritisch hierzu SG Leipzig, Urteil vom 14. Dezember 2006 - S 9 AS 406/05 = ASR 2007, 124 f und Beschluss vom 16. August 2005 - S 9 AS 405/05 ER, wonach eine solche Differenzierung nicht gerechtfertigt ist).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 20.06.2007 - L 12 AS 44/06

    Grundsicherung für Arbeitssuchende

    Zur Stützung ihrer Auffassung, eine Steuererstattung sei Vermögen, verweisen die Kläger auf eine Entscheidung des Sozialgerichts Leipzig vom 16.08.2006 (S 9 AS 405/05 ER).

    Der gegenteiligen Ansicht (SG Leipzig Beschluss vom 16.08.2005 - S 9 AS 405/05 ER - Münder in SGB II, 2. Aufl. 2007, § 11 Rdnr. 9; differenzierend: VGH Baden-Würtemberg vom 01.09.2004 - 12 S 844/04 und Mecke in Eicher/Spellbrink, SGB II, § 11 Rdnr. 18 und 19 und 26) vermag der Senat nicht zu folgen.

  • LSG Niedersachsen-Bremen, 04.03.2008 - L 13 AS 7/06

    Grundsicherung für Arbeitsuchende - Einkommens- bzw Vermögensberücksichtigung -

    Auch aus diesem Grund vermag die gegenteilige Ansicht (SG Leipzig, Beschluss vom 16. August 2005 - S 9 AS 405/05 ER, zit. nach Juris; SG Stuttgart, Beschluss vom 26. Juni 2007 - S 20 AS 4654/07 ER; Münder, in: LPK-SGB II, 2. Aufl. 2007, § 11 Rn. 9), die Steuererstattungen als Vermögen bewertet, den Senat nicht zu überzeugen.
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 20.08.2007 - L 20 AS 99/06

    Grundsicherung für Arbeitssuchende

    Die gegenteilige Ansicht, eine Steuererstattung stelle Vermögen i.S.d. § 12 Abs. 1 SGB II dar (SG Leipzig, Beschluss vom 16.08.2005 - S 9 AS 405/05 ER; wie hier: LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 24.08.2007, L 13 AS 46/07 ER)), auf die sich der Kläger bezieht, überzeugt demgegenüber in dieser Allgemeinheit nicht:.
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 24.08.2007 - L 13 AS 46/07

    Grundsicherung für Arbeitsuchende - Einkommens- oder Vermögensberücksichtigung -

    Der gegenteiligen Ansicht (SG Leipzig, Beschluss vom 16.8.2005 - S 9 AS 405/05 ER -, zitiert nach Juris; SG Stuttgart, Beschluss vom 26.6.2007 - Az. S 20 AS 4654/07 ER -, V. n. b.; Münder in LPK-SGB II, 2. Aufl. 2007, § 11 Rn. 9), die Steuererstattungen als Vermögen bewertet, folgt der Senat dagegen nicht.
  • LSG Berlin-Brandenburg, 03.09.2010 - L 18 AS 1326/09

    Aufhebung; Steuererstattung; Einkommen; Vertrauensschutz

    Dies ändert jedoch nichts daran, dass die Rechtsauffassung des Klägers, die im Zeitpunkt des Erlasses des Bescheides vom 1. November 2006 in der sozialgerichtlichen Rechtsprechung und Kommentarliteratur (vgl. SG Leipzig, Beschluss vom 16. August 2005 - S 9 AS 405/05 ER -, juris, mwN) verbreitet Anklang gefunden hatte, jedenfalls zum damaligen Zeitpunkt gut vertretbar war.
  • SG Aachen, 02.06.2008 - S 14 AS 143/07

    Grundsicherung für Arbeitssuchende

    Insofern werde Bezug genommen auf den Beschluss des Sozialgerichts - SG - Leipzig vom 16.08.2005 (S 9 AS 405/05 ER) sowie auf die Kommentierung im LPK-SGB II.
  • LSG Berlin-Brandenburg, 19.02.2007 - L 28 B 176/07

    Rechtscharakter einer Steuerrückerstattung bei geltend gemachten Leistungen nach

    Abgesehen davon, dass der von den Antragstellern insoweit zitierte Beschluss des Sozialgerichts Leipzigs vom 16. August 2005 - S 9 AS 405/05 ER -, nach dem eine Steuererstattung als zugeflossenes Vermögen im Sinne des § 11 Abs. 1 Satz 1 SGB II zu bewerten und daher nicht als Einkommen anzurechnen sei, mit Beschluss des Sächsischen Landessozialgerichts vom 14. März 2006 - L 3 B 223/05 AS ER - aufgehoben worden ist, vermag dieses Vorbringen einen Anordnungsgrund nicht zu begründen.
  • LSG Sachsen, 11.07.2007 - L 3 B 279/06 AS-ER

    Berücksichtigung von Insolvenzgeld als Einkommen im Zusammenhang mit der

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • SG Aachen, 09.06.2006 - S 8 AS 18/06

    Grundsicherung für Arbeitssuchende

    Auch die Rechtsprechung der Sozialgerichtsbarkeit zum Grundsicherungsrecht hat sich diesem Ansatz angeschlossen (SG Leipzig, Urteil vom 16.08.2005 - S 9 AS 405/05 ER; zum Schrifttum vgl. Mecke, in: Eicher/Spellbrink, SGB II, § 11 Rdnr. 16 ff. "Zuflusstheorie").
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 15.06.2012 - L 11 AS 1335/10
  • SG Oldenburg, 21.09.2006 - S 49 AS 1017/06
  • SG Hannover, 13.09.2006 - S 17 AS 494/06
  • SG Oldenburg, 13.07.2006 - S 46 AS 364/06
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht