Rechtsprechung
   EGMR, 10.11.1969 - 2178/64   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1969,2282
EGMR, 10.11.1969 - 2178/64 (https://dejure.org/1969,2282)
EGMR, Entscheidung vom 10.11.1969 - 2178/64 (https://dejure.org/1969,2282)
EGMR, Entscheidung vom 10. November 1969 - 2178/64 (https://dejure.org/1969,2282)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1969,2282) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • Serie A Nr. 10
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (91)

  • EGMR, 07.12.1976 - 5493/72

    Handyside ./. Vereinigtes Königreich

    Es obliegt dem Gerichtshof, auf der Grundlage der ihm vorliegenden Informationen zu bestimmen, ob die von den staatlichen Behörden zur Rechtfertigung der von ihnen getroffenen konkreten Eingriffsmaßnahmen angeführten Gründe im Hinblick auf Art. 10 Abs. 2 stichhaltig und hinreichend sind (vgl. für Art. 5 Abs. 3 Wemhoff, Urteil vom 27. Juni 1968, Série A Nr. 7, S. 24-25, Ziff. 12, EGMR-E 1, 58 f., Neumeister, Urteil vom 27. Juni 1968, Série A Nr. 8, S. 37, Ziff. 5, EGMR-E 1, 64, Stögmüller, Urteil vom 10. November 1969, Série A Nr. 9, S. 39, Ziff. 3, EGMR-E 1, 85 f., Matznetter, Urteil vom 10. November 1969, Série A Nr. 10, S. 31, Ziff. 3, EGMR-E 1, 94 f., und Ringeisen, Urteil vom 16. Juli 1971, Série A Nr. 13, S. 42, Ziff. 104, EGMR-E 1, 134).
  • EGMR, 18.01.1978 - 5310/71

    Irland ./. Vereinigtes Königreich

    Ausschließlich innerhalb des so abgesteckten Rahmens darf der Gerichtshof, wenn er einmal ordnungsgemäß mit einer Sache befasst worden ist, über sämtliche Tatsachen- und Rechtsfragen befinden, die sich im Laufe des Verfahrens stellen (De Wilde, Ooms und Versyp, Urteil vom 18. Juni 1971, Série A Nr. 12, S. 29-30, Ziff. 49 und 51, EGMR-E 1, 112 f.; Handyside, Urteil vom 7. Dezember 1976, Série A Nr. 24, S. 20, Ziff. 41, EGMR-E 1, 220 f.; Stögmüller und Matznetter, Urteile vom 10. November 1969, Série A Nr. 9, S. 41, Ziff. 7, EGMR-E 1, 87 und Série A Nr. 10, S. 31-32, Ziff. 5, EGMR-E 1, 95; Delcourt, Urteil vom 17. Januar 1970, Série A Nr. 11, S. 20, Ziff. 40, EGMR-E 1, 105).
  • EGMR, 21.02.1975 - 4451/70

    Golder ./. Vereinigtes Königreich

    Was das "Recht auf Freiheit" (Art. 5) angeht, so lässt sich über seinen "zivilrechtlichen Charakter" zumindest streiten (Neumeister, Urteil vom 27. Juni 1968, Série A Nr. 8, S. 43, Ziff. 23, EGMR-E 1, 70; Matznetter, Urteil vom 10. November 1969, Série A Nr. 10, S. 35, Ziff. 13, EGMR-E 1, 99; De Wilde, Ooms und Versyp, Urteil vom 18. Juni 1971, Série A Nr. 12, S. 44, Ziff. 86).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht