Rechtsprechung
   EuGH, 29.10.1980 - 138/79   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1980,113
EuGH, 29.10.1980 - 138/79 (https://dejure.org/1980,113)
EuGH, Entscheidung vom 29.10.1980 - 138/79 (https://dejure.org/1980,113)
EuGH, Entscheidung vom 29. Januar 1980 - 138/79 (https://dejure.org/1980,113)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1980,113) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Judicialis
  • EU-Kommission

    Roquette / Rat

    1 . ANFECHTUNGSKLAGE - NATÜRLICHE ODER JURISTISCHE PERSONEN - HANDLUNGEN , DIE SIE UNMITTELBAR UND INDIVIDUELL BETREFFEN - ZULÄSSIGKEIT

  • EU-Kommission

    Roquette / Rat

  • opinioiuris.de

    Roquette

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    1. ANFECHTUNGSKLAGE - NATÜRLICHE ODER JURISTISCHE PERSONEN - HANDLUNGEN , DIE SIE UNMITTELBAR UND INDIVIDUELL BETREFFEN - ZULÄSSIGKEIT - [EWG]-VERTRAG , ARTIKEL 173 ABSATZ 2 - VERORDNUNG DES RATES NR. 1111/77 , ARTI- KEL 9 [IN DER FASSUNG DER VERORDNUNG NR. 1293/79] UND ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • uni-bayreuth.de (Auszüge)

    Anhörung des europäischen Parlamentes als wesentliches Formerfordernis

Sonstiges

Papierfundstellen

  • Slg. 1980, 3333
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (123)

  • BVerfG, 21.06.2016 - 2 BvR 2728/13

    Verfassungsbeschwerden und Organstreitverfahren gegen das OMT-Programm der

    Da der Gerichtshof den Organen der Europäischen Union bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben stets einen weiten Einschätzungs- und Ermessensspielraum zuerkennt und nur die Einhaltung äußerster Grenzen ("offensichtlicher Irrtum", "Ermessensmissbrauch", "Grenzen des Ermessensspielraums") überprüft (vgl. EuGH, Urteil vom 25. Mai 1978, Racke, 136/77, Slg. 1978, S. 1245, Rn. 4; Urteil vom 29. Oktober 1980, Roquette Frères/Rat, 138/79, Slg. 1980, S. 3333, Rn. 25; Urteil vom 25. Oktober 1977, Metro/Kommission, 26/76, Slg. 1977, S. 1875, Rn. 50; Urteil vom 17. Dezember 1981, De Hoe/Kommission, C-151/80, Slg. 1981, S. 3161, Rn. 9; Urteil vom 22. April 1999, Kernkraftwerke Lippe-Ems/Kommission, C-161/97 P, Slg. 1999, I-2057, Rn. 97; Urteil vom 11. Februar 2010, Hoesch Metals and Alloys, C-373/08, Slg. 2010, I-951, Rn. 61 f.), hat er auf der Ebene der Kompetenzausübung den Verhältnismäßigkeitsgrundsatz (Art. 5 Abs. 1 Satz 2, Abs. 4 EUV) als begrenzendes Korrektiv entfaltet (vgl. EuGH, Urteil vom 20. Februar 1979, Buitoni, 122/78, Slg. 1979, S. 677, Rn. 16/18; Urteil vom 17. Mai 1984, Denkavit Nederland, 15/83, Slg. 1984, S. 2171, Rn. 25 ff.; Urteil vom 13. November 1990, FEDESA, C-331/88, Slg. 1990, I-4023, Rn. 13; Urteil vom 5. Oktober 1994, Crispoltoni, C-133, 300 und 362/93, Slg. 1994, I-4863, Rn. 41; Urteil vom 8. Juni 2010, Vodafone, C-58/08, Slg. 2010, I-4999, Rn. 51 ff.; Urteil vom 12. Mai 2011, Luxemburg/Parlament und Rat, C-176/09, Slg. 2011, I-3727, Rn. 61 ff.; Urteil vom 18. Juni 2015, Estland/Parlament und Rat, C-508/13, EU:C:2015:403, Rn. 28 ff.;Trstenjak/Beysen, EuR 2012, S. 265 ).
  • Generalanwalt beim EuGH, 26.10.2006 - C-441/05

    Roquette Frères - Berechtigung Einzelner, sich vor nationalen Gerichten auf die

    5 - Der Name Roquette Frères ist in der Rechtsprechung des Gerichtshofes nicht unbekannt; vgl. etwa das Urteil vom 29. Oktober 1980 in der Rechtssache 138/79 (Roquette Frères/Rat, Slg. 1980, 3333), in dem sich der Gerichtshof zu den Anhörungsrechten des Europäischen Parlaments geäußert hat, das Urteil vom 15. Oktober 1980 in der Rechtssache 145/79 (Roquette Frères/Französische Zollverwaltung, Slg. 1980, 2917), in dem sich der Gerichtshof zur zeitlichen Begrenzung der Urteilswirkungen geäußert hat, und das Urteil vom 22. Oktober 2002 in der Rechtssache C-94/00 (Roquette Frères, Slg. 2002, I-9011), in dem der Gerichtshof die Rechtslage bei Nachprüfungen der Kommission in Wettbewerbsverfahren klargestellt hat.

    11 - In diesem Sinne das Urteil vom 29. Oktober 1980 in der Rechtssache 138/79 (zitiert in Fußnote 5, Randnrn. 26 und 27).

    18 - Eine Nichtigkeitsklage von Roquette Frères gegen diese beiden Änderungsverordnungen zur Verordnung Nr. 1111/77 wies der Gerichtshof mit Urteil vom 30. September 1982 in der Rechtssache 110/81 (Roquette Frères/Rat, Slg. 1982, 3159, Nr. 1 des Tenors) als unbegründet ab.

    48 - So auch Generalanwalt Reischl in seinen Schlussanträgen vom 23. September 1982 in der Rechtssache 242/81 (Roquette Frères/Rat, Slg. 1982, 3213, 3234).

    52 - Urteil vom 29. Oktober 1980 in der Rechtssache 138/79 (zitiert in Fußnote 5, Randnrn. 15 und 16); im selben Sinne das Urteil Maizena/Rat (zitiert in Fußnote 15, Randnrn. 15 und 16).

    64 - Urteil vom 30. September 1982 in der Rechtssache 242/81 (Roquette Frères/Rat, Slg. 1982, 3213, Randnrn. 9 und 10).

    79 - Urteile vom 29. Oktober 1980 in der Rechtssache 138/79 (zitiert in Fußnote 5, Randnr. 25) und vom 6. Juli 2000 in der Rechtssache C-289/97 (Eridania, Slg. 2000, I-5409, Randnr. 49).

    80 - In diesem Sinne Urteile vom 29. Oktober 1980 in der Rechtssache 138/79 (zitiert in Fußnote 5, Randnr. 25) und Eridania (zitiert in Fußnote 79, Randnr. 48), ferner die Urteile vom 6. Dezember 2005 in den verbundenen Rechtssachen C-453/03, C-11/04, C-12/04 und C-194/04 (ABNA u. a., Slg. 2005, I-10423, Randnr. 69) und vom 7. September 2006 in der Rechtssache C-310/04 (Spanien/Rat, noch nicht in der amtlichen Sammlung veröffentlicht, Randnr. 96).

    81 - Urteile vom 29. Oktober 1980 in der Rechtssache 138/79 (zitiert in Fußnote 5, Randnr. 25) und Eridania (zitiert in Fußnote 79, Randnr. 48); vgl. auch die Urteile vom 25. Juni 1997 in der Rechtssache C-285/94 (Italien/Kommission, Slg. 1997, I-3519, Randnr. 23) und Spanien/Rat (zitiert in Fußnote 80, Randnr. 121).

  • Generalanwalt beim EuGH, 23.09.1982 - 108/81
    Gegen die Verordnung Nr. 1293/79 sind im August/September 1979 die Verfahren 138/79 ( 3 ) und 139/79 ( 4 ) anhängig gemacht worden, in denen die Regelung aus einer Reihe materiellrechtlicher Gründe sowie im Hinblick darauf angefochten wurde, daß sie ohne Stellungnahme des Europäischen Parlaments zustande gekommen war.

    Zunächst einmal ist nach dem Inhalt der Urteile 138/79 ( 21 )und 139/79 ( 22 ) schwerlich die Ansicht vertretbar, diese hätten rückwirkende Maßnahmen verbieten oder anordnen wollen, daß Produktionsabgaben zurückzuzahlen seien.

    Möglicherweise hat dabei eine Rolle gespielt, daß der in den Verfahren 138/79 ( 23 ) und 139/79 ( 24 ) zu beurteilende Akt keine reine Verordnung war, sondern auch Elemente individueller Entscheidungen enthielt.

    Deshalb und weil in der Rechtsprechung nicht nur der enge Zusammenhang zwischen den Märkten von Isoglucose und von Zucker hervorgehoben worden ist (Rechtssachen 103/77 ( 34 ) und 138/79 ( 35 )), sondern auch für zulässig erklärt wurde, daß die Wechselwirkungen von Produkten aus verschiedenen Marktordnungen berücksichtigt werden (Rechtssache 125/77 ( 36 )) und daß der Rat Maßnahmen zur Sicherung des Funktionierens des Marktes für Süßmittel trifft (verbundene Rechtssachen 103 und 145/77 1), kann tatsächlich nichts dagegen eingewendet werden, daß der Rat die Isoglucoseabgabe der entsprechenden Abgabe auf Zucker gleichgestellt und die daraus resultierenden Einnahmen als eigene Einnahmen im Sinne des Beschlusses vom 21. April 1970 angesehen hat.

    ( 3 ) Urteil vom 29. Oktober 1980 in der Rechtssache 138/79 - SA Roquette Frères/Rat -, Slg. 1980, 3333.

    ( 21 ) Urteil vom 29. Oktober 1980 in der Rechtssache 138/79 - SA Roquette Frères/Rat -, Slg. 1980, 3333.

    ( 23 ) Urteil vom 29. Oktober 1980 in der Rechtssache 138/79 - SA Roquette Frères/Rat -, Slg. 1980, 3333.

    ( 35 ) Urteil vom 29. Oktober 1980 in der Rechtssache 138/79 - SA Roquette Frères/Rat -, Slg. 1980, 3333.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht