Rechtsprechung
   EuGH, 09.12.1982 - 258/81   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1982,1528
EuGH, 09.12.1982 - 258/81 (https://dejure.org/1982,1528)
EuGH, Entscheidung vom 09.12.1982 - 258/81 (https://dejure.org/1982,1528)
EuGH, Entscheidung vom 09. Dezember 1982 - 258/81 (https://dejure.org/1982,1528)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1982,1528) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • EU-Kommission

    Metallurgiki Halyps / Kommission

    1 . BEITRITT NEUER MITGLIEDSTAATEN ZU DEN GEMEINSCHAFTEN - AKTE ÜBER DEN BEITRITT DER REPUBLIK GRIECHENLAND - SOFORTIGE VOLLSTÄNDIGE ANWENDUNG DES GEMEINSCHAFTSRECHTS - ABWEICHUNGEN - ZULÄSSIGKEIT - VORAUSSETZUNGEN

  • EU-Kommission

    Metallurgiki Halyps / Kommission

  • Wolters Kluwer

    Sofortige und vollständige Anwendung der Bestimmungen des Gemeinschaftsrechts auf einen neuen Mitgliedstaat; Übergangsbestimmungen bei Beitritt eines neuen Mitgliedstaates; Änderung der Vergleichsproduktionen griechischer Stahlunternehmen mit Blick auf die ...

  • judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    1. BEITRITT NEUER MITGLIEDSTAATEN ZU DEN GEMEINSCHAFTEN - AKTE ÜBER DEN BEITRITT DER REPUBLIK GRIECHENLAND - SOFORTIGE VOLLSTÄNDIGE ANWENDUNG DES GEMEINSCHAFTSRECHTS - ABWEICHUNGEN - ZULÄSSIGKEIT - VORAUSSETZUNGEN

Sonstiges

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • Slg. 1982, 4261
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)

  • EuGH, 28.04.2009 - C-420/07

    EIN URTEIL EINES GERICHTS DER REPUBLIK ZYPERN MUSS DURCH DIE ANDEREN

    Die Akte über den Beitritt eines neuen Mitgliedstaats beruht im Wesentlichen auf dem allgemeinen Grundsatz der sofortigen und vollständigen Anwendung der Bestimmungen des Gemeinschaftsrechts auf diesen Staat, wobei Abweichungen nur insoweit zulässig sind, als sie in Übergangsbestimmungen ausdrücklich vorgesehen sind (vgl. in diesem Sinne Urteil vom 9. Dezember 1982, Metallurgiki Halyps/Kommission, 258/81, Slg. 1982, 4261, Randnr. 8).
  • Generalanwalt beim EuGH, 08.06.1995 - C-63/93

    Fintan Duff, Liam Finlay, Thomas Julian, James Lyons, Catherine Moloney, Michael

    (33) - Vgl. zu diesem Punkt die Urteile vom 27. Oktober 1971 in der Rechtssache 6/71 (Rheinmühlen Düsseldorf, Slg. 1971, 819, Randnr. 14), vom 15. Dezember 1983 in den verbundenen Rechtssachen 31/82, 138/82 und 204/82 (Metallurgiki Halyps, Slg. 1983, 4193, Randnr. 12), und vom 5. Oktober 1994 in der Rechtssache C-280/93 (Deutschland/Rat, Slg. 1994, I-4973, Randnr. 69 ff., insbesondere Randnr. 74).

    (44) - Vgl. das (in Fußnote 20 zitierte) Urteil Kühn, Randnr. 17. Vgl. auch die Urteile vom 9. Dezember 1982 in der Rechtssache 258/81 (Metallurgiki Halyps, Slg. 1982, 4261, Randnr. 13) und vom 19. September 1985 in den verbundenen Rechtssachen 172/83 und 226/83 (Hoogovens Gröp, Slg. 1985, 2831, Randnr. 29), wonach nicht angenommen werden kann, daß Produktionseinschränkungen, die aufgrund der wirtschaftlichen Lage vorgeschrieben werden, deshalb eine Verletzung des Eigentumsrechts darstellen, weil sie die Rentabilität oder den Bestand bestimmter Unternehmen beeinträchtigen können.

  • EuGH, 19.09.1985 - 172/83

    Hoogovens Groep / Kommission

    29 ZUR GERÜGTEN VERLETZUNG DES EIGENTUMSRECHTS SCHLIESSLICH HAT DER GERICHTSHOF BEREITS IN SEINEM URTEIL VOM 9. DEZEMBER 1982 IN DER RECHTSSACHE 258/81 ( METALLURGIKI HALYPS/KOMMISSION , SLG. 1982, 4261 ) AUSGEFÜHRT , DASS ES NICHT ALS EIN VERSTOSS GEGEN DAS EIGENTUMSRECHT BETRACHTET WERDEN KANN , WENN DIE DURCH DIE WIRTSCHAFTLICHE LAGE GEBOTENEN PRODUKTIONSBESCHRÄNKUNGEN DIE RENTABILITÄT UND DIE SUBSTANZ BESTIMMTER UNTERNEHMEN BEEINTRÄCHTIGEN.
  • Generalanwalt beim EuGH, 09.07.1998 - C-233/97

    KappAhl Oy - Beitritt neuer Staaten

    (6) - Vgl. z. B. Urteil vom 9. Dezember 1982 in der Rechtssache 258/81 (Metallurgiki Halyps/Kommission, Slg. 1982, 4261, Randnr. 8).

    (10) - Vgl. z. B. Urteil Metallurgiki Halyps/Kommission (zitiert in Fußnote 6, Randnr. 8).

  • EuGH, 28.10.2010 - C-350/08

    Kommission / Litauen - Vertragsverletzung eines Mitgliedstaats - Beitrittsakte

    Aus den Art. 2 und 10 der Beitrittsakte ergibt sich, dass diese auf dem Grundsatz der sofortigen vollständigen Anwendung der Vorschriften des Unionsrechts auf die neuen Mitgliedstaaten beruht, wobei Abweichungen nur insoweit zulässig sind, als sie in den Übergangsbestimmungen ausdrücklich vorgesehen sind (vgl. entsprechend Urteile vom 9. Dezember 1982, Metallurgiki Halyps/Kommission, 258/81, Slg. 1982, 4261, Randnr. 8, vom 3. Dezember 1998, KappAhl, C-233/97, Slg. 1998, I-8069, Randnr. 15, und vom 28. April 2009, Apostolides, C-420/07, Slg. 2009, I-3571, Randnr. 33).
  • Generalanwalt beim EuGH, 21.06.2007 - C-273/04

    Polen / Rat - Gemeinsame Agrarpolitik - Reform - Erweiterung der Europäischen

    91 - Vgl. Urteile vom 9. Dezember 1982, Metallurgiki Halyps/Kommission (258/81, Slg. 1982, 4261, Randnr. 8), und KappAhl, Randnr. 15.
  • EuGH, 03.12.1998 - C-233/97

    KappAhl

    Aus den Artikeln 2 und 10 der Beitrittsakte ergibt sich, daß die Beitrittsakte auf dem Grundsatz der sofortigen vollständigen Anwendung der Vorschriften des Gemeinschaftsrechts auf die neuen Mitgliedstaaten beruht, wobei Abweichungen nur insoweit zulässig sind, als sie in den Übergangsbestimmungen ausdrücklich vorgesehen sind (vgl. mutatis mutandis Urteil vom 9. Dezember 1982 in der Rechtssache 258/81, Metallurgiki Halyps/Kommission, Slg. 1982, 4261, Randnr. 8).
  • Generalanwalt beim EuGH, 22.04.2010 - C-350/08

    Kommission / Litauen - Vertragsverletzungsklage - Humanarzneimittel - Beitritt

    36 - Urteile des Gerichtshofs vom 9. Dezember 1982, Metallurgiki Halyps/Kommission (258/81, Slg. 1982, 4261, Randnr. 8), und vom 28. April 2009, Apostolides (C-420/07, Slg. 2009, I-0000, Randnr. 33).
  • EuG, 02.10.2009 - T-324/05

    Estland / Kommission - Landwirtschaft - Gemeinsame Marktorganisation - Aufgrund

    Aus den Art. 2 und 10 der Beitrittsakte ergibt sich aber, dass diese auf dem Grundsatz der sofortigen vollständigen Anwendung der Vorschriften des Gemeinschaftsrechts auf die neuen Mitgliedstaaten beruht, wobei Abweichungen nur insoweit zulässig sind, als sie in den Übergangsbestimmungen ausdrücklich vorgesehen sind (vgl. entsprechend Urteile des Gerichtshofs vom 9. Dezember 1982, Metallurgiki Halyps/Kommission, 258/81, Slg. 1982, 4261, Randnr. 8, und vom 3. Dezember 1998, KappAhl, C-233/97, Slg. 1998, I-8069, Randnr. 15).
  • Generalanwalt beim EuGH, 25.09.2003 - C-194/01

    Kommission / Österreich

    35 - Vgl. entsprechend Urteil vom 9. Dezember 1982 in der Rechtssache 258/81 (Metallurgiki Halyps/Kommission, Slg. 1982, 4261, Randnrn. 7 und 8).
  • Generalanwalt beim EuGH, 25.02.2010 - C-66/09

    Kirin Amgen - Verordnung (EWG) Nr. 1768/92 - Arzneimittel - Ergänzendes

  • Generalanwalt beim EuGH, 05.06.1985 - 172/83

    Hoogovens Groep BV gegen Kommission der Europäischen Gemeinschaften. -

  • VG München, 31.07.2008 - M 17 K 06.3644

    Kulturgut; Verbringung vor dem EU-Beitritt Tschechiens; Verjährung des

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht