Rechtsprechung
   EuGH, 03.06.1986 - 307/84   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1986,2260
EuGH, 03.06.1986 - 307/84 (https://dejure.org/1986,2260)
EuGH, Entscheidung vom 03.06.1986 - 307/84 (https://dejure.org/1986,2260)
EuGH, Entscheidung vom 03. Juni 1986 - 307/84 (https://dejure.org/1986,2260)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1986,2260) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Judicialis
  • EU-Kommission

    Kommission / Frankreich

    1 . FREIZUEGIGKEIT - AUSNAHMEN - BESCHÄFTIGUNG IN DER ÖFFENTLICHEN VERWALTUNG - BEGRIFF - TEILNAHME AN DER AUSÜBUNG HOHEITLICHER BEFUGNISSE UND DER WAHRUNG DER ALLGEMEINEN BELANGE DES STAATES - KRANKENSCHWESTERN UND KRANKENPFLEGER

  • EU-Kommission

    Kommission / Frankreich

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EWG-VERTRAG ART. 48
    1. FREIZUEGIGKEIT - AUSNAHMEN - BESCHÄFTIGUNG IN DER ÖFFENTLICHEN VERWALTUNG - BEGRIFF - TEILNAHME AN DER AUSÜBUNG HOHEITLICHER BEFUGNISSE UND DER WAHRUNG DER ALLGEMEINEN BELANGE DES STAATES - KRANKENSCHWESTERN UND KRANKENPFLEGER

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • Slg. 1986, 1725
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (20)

  • EuGH, 03.07.1986 - 66/85

    Lawrie-Blum / Land Baden-Württemberg

    WIE DER GERICHTSHOF IN SEINEM URTEIL VOM 3. JUNI 1986 IN DER RECHTSSACHE 307/84 ( KOMMISSION/FRANKREICH , SLG. 1986, 1725 ) AUSGEFÜHRT HAT , KANN DER ZUGANG ZU EINIGEN STELLEN NICHT DESHALB EINGESCHRÄNKT WERDEN , WEIL IN EINEM BESTIMMTEN MITGLIEDSTAAT DIE PERSONEN , DIE DIESE STELLEN ANNEHMEN KÖNNEN , IN DAS BEAMTENVERHÄLTNIS BERUFEN WERDEN.
  • Generalanwalt beim EuGH, 06.02.1997 - C-70/95
    (38) - Urteile vom 3. Juni 1986 in der Rechtssache 307/84 (Kommission/Frankreich, Slg. 1986, 1725, betreffend Krankenschwestern im öffentlichen Gesundheitsdienst) und vom 2. Juli 1996 in der Rechtssache C-473/93 (Kommission/Luxemburg, Slg. 1996, I-3207, betreffend Stellenbesetzungen im Erziehungs- und Gesundheitswesen).

    Siehe Urteil vom 28. Januar 1986 in der Rechtssache 270/83 (Kommission/Frankreich, Slg. 1986, 273, Randnrn. 18 und 19).

    (64) - Urteil vom 10. Mai 1995 in der Rechtssache C-384/93 (Slg. 1995, I-1141, Randnr. 30); siehe auch Urteile vom 13. Dezember 1989 in der Rechtssache C-49/89 (Corsica Ferries France, Slg. 1989, 4441, Randnrn. 10 und 11), vom 17. Mai 1994 in der Rechtssache C-18/93 (Corsica Ferries, Slg. 1994, I-1783, Randnr. 30), vom 14. Juli 1994 in der Rechtssache C-379/92 (Peralta, Slg. 1994, I-3453, Randnr. 40) und vom 5. Oktober 1994 in der Rechtssache C-381/93 (Kommission/Frankreich, Slg. 1994, I-5145, Randnr. 14).

    (68) - Randnr. 9 des Urteils; vgl. auch Urteil des Gerichtshofes vom 26. Februar 1991 in der Rechtssache C-154/89 (Kommission/Frankreich, Slg. 1991, I-659, Randnr. 9).

  • Generalanwalt beim EuGH, 12.06.2003 - C-405/01

    Colegio de Oficiales de la Marina Mercante Española

    12 und 19.18: - - Urteile vom 2. Juli 1996 in der Rechtssache C-473/93 (Kommission/Luxemburg, Slg. 1996, I-3207, Randnr. 26) und in der Rechtssache 149/79 (zitiert in Fußnote 12), Randnr. 18.19: - - Siehe die Urteile in der Rechtssache 152/73 (zitiert in Fußnote 13), Randnr. 5, und vom 3. Juni 1986 in der Rechtssache 307/84 (Kommission/Frankreich, Slg. 1986, 1725, Randnr. 11).

    20: - - Vgl. die Urteile in der Rechtssache C-473/93 (zitiert in Fußnote 18), Randnr. 28, und in der Rechtssache 307/84 (zitiert in Fußnote 19), Randnr. 12.21: - - Vgl. das Urteil in der Rechtssache C-473/93 (zitiert in Fußnote 18), Randnr. 27, und bereits das Urteil in der Rechtssache 149/79 (zitiert in Fußnote 12), Randnr. 12.22: - - Unter anderem die Urteile in der Rechtssache C-290/94 (zitiert in Fußnote 15), Randnr. 34, in der Rechtssache 66/85 (zitiert in Fußnote 16), Randnr. 28, und in der Rechtssache 149/79 (zitiert in Fußnote 12), Randnr. 10.23: - - Unter anderem die Urteile in der Rechtssache C-290/94 (zitiert in Fußnote 15), Randnr. 2, in der Rechtssache 66/85 (zitiert in Fußnote 16), Randnr. 28, und in der Rechtssache 149/79 (zitiert in Fußnote 12), Randnr. 10.24: - - Urteil in der Rechtssache C-114/97 (zitiert in Fußnote 7), Randnrn.

    10 und 11.27: - - Urteil in der Rechtssache 149/79 (zitiert in Fußnote 12), Randnr. 11.28: - - Vgl. dahin gehend die Definition des Begriffes der öffentlichen Gewalt von Generalanwalt Mayras in den Schlussanträgen vom 28. Mai 1974 in der Rechtssache 2/74 (Reyners, Urteil vom 21. Juni 1974, Slg. 1974, 631, 665); siehe auch die Schlussanträge von Generalanwalt Mancini vom 15. April 1986 in der Rechtssache C-307/84 (Urteil zitiert in Fußnote 19), 1729 f. 29: - - Siehe beispielsweise Generalanwalt Léger in seinen Schlussanträgen vom 5. März 1996 in der Rechtssache C-290/94 (Urteil zitiert in Fußnote 15), Nr. 23, und Generalanwalt Lenz in seinen Schlussanträgen vom 29. April 1986 in der Rechtssache 66/85 (Urteil zitiert in Fußnote 16), 2135.30: - - Vgl. die wohl insofern übertragbaren Erwägungen des Gerichtshofes in Bezug auf den Begriff der "Ausübung öffentlicher Gewalt" gemäß Artikel 45 EG im Urteil in der Rechtssache C-114/97 (zitiert in Fußnote 7), Randnrn.

    36: - - Urteil in der Rechtssache 152/73 (zitiert in Fußnote 13), Randnr. 4.37: - - Urteil vom 16. Mai 2002 in der Rechtssache C-142/01 (Kommission/Italien, Slg. 2002, I-4541, Randnr. 7); vgl. u. a. auch die Urteile vom 29. März 2001 in der Rechtssache C-163/99 (Portugal/Kommission, Slg. 2001, I-2613, Randnr. 22), vom 6. Juni 1996 in der Rechtssache C-101/94 (Kommission/Italien, Slg. 1996, I-2691, Randnr. 27), vom 14. Februar 1984 in der Rechtssache 325/82 (Kommission/Deutschland, Slg. 1984, 777, Randnr. 11) und vom 25. September 1979 in der Rechtssache 232/78 (Kommission/Frankreich, Slg. 1979, 2729, Randnr. 9).

  • EuGH, 02.07.1996 - C-473/93

    Kommission / Luxemburg

    Aus diesem Grund ist Artikel 48 Absatz 4 im funktionellen Sinne auszulegen; dabei ist auf die Art der mit der Stelle verbundenen Aufgaben und Verantwortlichkeiten abzustellen, um zu verhindern, daß die praktische Wirksamkeit und die Bedeutung der Vertragsbestimmungen über die Freizuegigkeit der Arbeitnehmer und über die Gleichbehandlung der Angehörigen aller Mitgliedstaaten durch Auslegungen des Begriffs der öffentlichen Verwaltung geschmälert werden, die allein aus dem nationalen Recht gewonnen werden und die Anwendung des Gemeinschaftsrechts vereiteln würden (Urteil vom 3. Juni 1986 in der Rechtssache 307/84, Kommission/Frankreich, Slg. 1986, 1725, Randnr. 12).

    31 Wie die luxemburgische Regierung selbst einräumt, sind die Stellen in den Bereichen Forschung, Gesundheitswesen, Strassen- und Schienenverkehr, Post- und Fernmeldewesen sowie in den Versorgungsdiensten für Wasser, Gas und Elektrizität im allgemeinen von den spezifischen Tätigkeiten der öffentlichen Verwaltung weit entfernt, da sie keine unmittelbare oder mittelbare Teilnahme an der Ausübung hoheitlicher Befugnisse und an der Wahrnehmung solcher Aufgaben mit sich bringen, die auf die Wahrung der allgemeinen Belange des Staates oder anderer öffentlicher Körperschaften gerichtet sind (vgl. insbesondere Urteile Kommission/Frankreich, a. a. O., für den Bereich Gesundheitswesen, und vom 16. Juni 1987 in der Rechtssache 225/85, Kommission/Italien, Slg. 1987, 2625 für den Bereich Forschung für zivile Zwecke).

  • Generalanwalt beim EuGH, 17.07.1997 - C-248/96
    (29) - Vgl. z. B. Urteile vom 17. Dezember 1980 (vorläufig) in der Rechtssache 149/79 (Kommission/Belgien, Slg. 1980, 3881, Randnr. 10), vom 26. Mai 1982 (endgültig) in derselben Rechtssache (Slg. 1982, 1845, Randnr. 7), vom 3. Juni 1986 in der Rechtssache 307/84 (Kommission/Frankreich, Slg. 1986, 1725, Randnr. 12) und vom 22. November 1995 in der Rechtssache C-443/93 (Vougioukas, Slg. 1995, I-4033, Randnrn. 19 und 20).

    (31) - Vgl. Urteil Kommission/Frankreich (zitiert in Fußnote 29, Randnr. 13).

    (33) - Siehe Nr. 5 der Schlussanträge des Generalanwalts Mancini zum Urteil Kommission/Frankreich (zitiert in Fußnote 29) und die Schlussanträge des Generalanwalts Mayras zum Urteil vom 21. Juni 1974 in der Rechtssache 2/74 (Reyners, Slg. 1974, 631).

  • Generalanwalt beim EuGH, 02.02.1999 - C-360/97

    Nijhuis

    Vgl. insbesondere Urteile vom 26. Mai 1982 in der Rechtssache 149/79 (Kommission/Belgien, Slg. 1982, 1845), vom 3. Juni 1986 in der Rechtssache 307/84 (Kommission/Frankreich, Slg. 1986, 1725), vom 3. Juli 1986 in der Rechtssache 66/85 (Lawrie-Blum, Slg. 1986, 2121) und vom 16. Juni 1987 in der Rechtssache 225/85 (Kommission/Italien, Slg. 1987, 2625).

    (58) - Vgl. Urteil vom 12. Juli 1990 in der Rechtssache C-236/88 (Kommission/Frankreich, Slg. 1990, I-3163, Randnr. 17).

  • Generalanwalt beim EuGH, 12.09.2002 - C-285/01

    Burbaud

    8: - Vgl. Pertek, "Une dynamique de la reconnaissance des diplômes à des fins professionnelles et à des fins académiques: réalisations et nouvelles réflexions", 119 (S. 191 ff.), in: Pertek, La reconnaissance des qualifications dans un espace européen des formations et des professions , 1998.9: - Siehe z. B. nur die Urteile vom 2. Juli 1996 in der Rechtssache C-473/93 (Kommission/Luxemburg, Slg. 1996, I-3207, Randnr. 48) und vom 3. Juni 1986 in der Rechtssache 307/84 (Kommission/Frankreich, Slg. 1986, 1725) betreffend Krankenpfleger und Krankenschwestern.

    10: - Urteile in der Rechtssache 307/84 (zitiert in Fußnote 10, Randnr. 11) und vom 12. Februar 1974 in der Rechtssache 152/73 (Sotgiu, Slg. 1974, 153, Randnr. 5).

  • EuGH, 02.07.1996 - C-290/94

    Kommission / Griechenland

    Wie die griechische Regierung selbst einräumt, sind die Stellen in diesen Bereichen im allgemeinen von den spezifischen Tätigkeiten der öffentlichen Verwaltung weit entfernt, da sie keine mittelbare oder unmittelbare Teilnahme an der Ausübung hoheitlicher Befugnisse und an der Wahrnehmung solcher Aufgaben mit sich bringen, die auf die Wahrung der allgemeinen Belange des Staates oder anderer öffentlicher Körperschaften gerichtet sind (vgl. insbesondere Urteile vom 3. Juni 1986 in der Rechtssache 307/84, Kommission/Frankreich, Slg. 1986, 1725, für den Bereich Gesundheitswesen; vom 16. Juni 1987 in der Rechtssache 225/85, Kommission/Italien, Slg. 1987, 2625, für den Bereich Forschung für zivile Zwecke; vom 3. Juli 1986 in der Rechtssache 66/85, Lawrie-Blum, Slg. 1986, 2121; vom 30. Mai 1989 in der Rechtssache 33/88, Allué und Coonan, Slg. 1989, 1591, und vom 27. November 1991 in der Rechtssache C-4/91, Bleis, Slg. 1991, I-5627, für das Bildungswesen).
  • OVG Schleswig-Holstein, 31.01.2002 - 4 L 87/01

    Kapitän, Staatsangehörigkeit, Arbeitnehmerfreizügigkeit, Öffentliche Verwaltung,

    In Ansehung der Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofs zur Freizügigkeit der Arbeitnehmer und deren Beschränkung durch Art. 39 (früher Art. 38) Abs. 4 EGV (und zwar dem Urteil des Gerichtshofs v. 17.12.1980 - Rs 149/79 - Kommission gegen Königreich Belgien, dem Urt. v. 26.05.1982 - Rs 149/79 - Kommission gegen Königreich Belgien, dem Urt. v. 03.06.1986 - Rs 307/84 - Kommission gegen Französische Republik, dem Urt. v. 03.07.1986 - Rs 66/85 - Lawrie-Blum gegen Land Baden-Württemberg, dem Urt. v. 30.05.1989 - Rs 33/88 - Pilar Allue und Carmel Mary Coonan gegen Universita Degli Studi Di Venezia, der Entscheidung vom 27.11.1991 in Sachen C-4/91 - , dem Urt. v. 02.07.1996 - C-473/93 - Kommission gegen Großherzogtum Luxemburg sowie dem Urt. v. 12.03.1998 - C-187/96 - Kommission gegen die Republik Griechenland) hängt die Entscheidung des vorliegenden Rechtsstreits nach alledem von der Beantwortung der Frage (n) ab, ob.
  • Generalanwalt beim EuGH, 12.06.2003 - C-47/02

    Anker u.a.

    13: - Vgl. das Urteil in der Rechtssache 149/79 (zitiert in Fußnote 10), Randnr. 10.14: - Vgl. dahin gehend die Definition des Begriffes der öffentlichen Gewalt in den Schlussanträgen vom 28. Mai 1974 von Generalanwalt Mayras in der Rechtssache 2/74 (Urteil zitiert in Fußnote 11), 665; siehe auch die Schlussanträge von Generalanwalt Mancini vom 15. April 1986 in der Rechtssache C-307/84 (Kommission/Frankreich, Urteil vom 3. Juni 1986, Slg. 1986, 1725, 1729 f.).
  • Generalanwalt beim EuGH, 05.06.2014 - C-270/13

    Haralambidis - Freizügigkeit der Arbeitnehmer - Aufgaben des Präsidenten einer

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 10.03.2000 - 12 A 2129/98

    Voraussetzungen des Vorliegens eines Schadensersatzanspruchs i.S.d. Amtshaftung;

  • Generalanwalt beim EuGH, 20.01.2000 - C-206/98

    Kommission / Belgien

  • BVerwG, 30.11.1992 - 2 B 188.92

    Unterhaltsbeihilfe - Anwärterbezüge - Versicherungsbeiträge - Freizügigkeit

  • Generalanwalt beim EuGH, 12.12.2002 - C-171/01

    Wählergruppe Gemeinsam

  • Generalanwalt beim EuGH, 10.11.1993 - C-364/92
  • Generalanwalt beim EuGH, 17.07.1997 - C-15/96
  • OVG Niedersachsen, 31.01.2002 - 4 L 87.01

    Freizügigkeit der Arbeitnehmer - Beschäftigung in der öffentlichen Verwaltung -

  • Generalanwalt beim EuGH, 15.12.1993 - C-419/92
  • Generalanwalt beim EuGH, 22.02.1990 - 251/88
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht