Rechtsprechung
   BSG, 20.10.2005 - B 7a/7 AL 102/04 R   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,1543
BSG, 20.10.2005 - B 7a/7 AL 102/04 R (https://dejure.org/2005,1543)
BSG, Entscheidung vom 20.10.2005 - B 7a/7 AL 102/04 R (https://dejure.org/2005,1543)
BSG, Entscheidung vom 20. Januar 2005 - B 7a/7 AL 102/04 R (https://dejure.org/2005,1543)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,1543) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • lexetius.com

    Aufhebung der Arbeitslosenhilfebewilligung - Wegfall der Verfügbarkeit - Ablehnung einer amtsärztlichen Untersuchung - Verhältnis von § 66 SGB 1 zu § 48 SGB 10

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Arbeitslosenversicherung

  • Judicialis

    Aufhebung der Arbeitslosenhilfebewilligung, Wegfall der Verfügbarkeit, Ablehnung einer amtsärztlichen Untersuchung, Verhältnis von § 66 SGB I zu § 48 SGB X

  • Wolters Kluwer

    Rechtmäßigkeit der Aufhebung der Bewilligung von Arbeitslosenhilfe wegen fehlender Verfügbarkeit; Annahme des Wegfalls der Verfügbarkeit allein wegen der Weigerung der Teilnahme an einer amtsärztlichen Untersuchung; Umfang der Ermittlungspflicht des Arbeitsamtes (nunmehr ...

  • fh-sozialversicherung.de

    Abgrenzung der Aufhebung nach § 48 Abs.1 SGB X zur Entziehung nach § 66 Abs.1 SGB I

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Aufhebung der Bewilligung von Arbeitslosenhilfe

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rentenberater.de (Kurzinformation)

    Weigerung des Arbeitslosen, sich amtsärztlich untersuchen zu lassen - allein kein Grund, Bewilligung von Arbeitslosenhilfe wegen Änderung der Verfügbarkeit aufzuheben

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum Urteil des BSG vom 20.10.2005, Az.: B 7a/ 7 AL 102/ 04 R (Ablehnung ärztlicher Untersuchung / Aufhebung der Arbeitslosenhilfebewilligung)" von Prof. Dr. Andreas Marschner, original erschienen in: SGb 2006, 486 - 488.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (33)

  • BSG, 12.10.2017 - B 11 AL 17/16 R

    Zur Sperrzeit beim Arbeitslosengeld nach Altersteilzeit

    Erst wenn feststeht, dass weitere Ermittlungen nicht mehr möglich bzw unzumutbar sind und auch im Rahmen der Beweiswürdigung keine Entscheidung (positiv wie negativ) getroffen werden kann, kommt eine solche nach Beweislastgrundsätzen in Betracht (BSG vom 20.10.2005 - B 7a/7 AL 102/04 R - SozR 4-1500 § 103 Nr. 5, RdNr 15).
  • BSG, 25.06.2015 - B 14 AS 30/14 R

    Sozialgerichtliches Verfahren - Untersuchungsgrundsatz - sozialrechtliches

    Damit trägt der Beklagte nicht nur die objektive Beweislast für die belastende Rücknahmeentscheidung (siehe nur BSG Urteil vom 13.9.2006 - B 11a AL 13/06 R - RdNr 18; BSG Urteil vom 20.10.2005 - B 7a/7 AL 102/04 R - SozR 4-1500 § 103 Nr. 5 RdNr 13 ff; BSG Urteil vom 2.4.2009 - B 2 U 25/07 R - SozR 4-1300 § 45 Nr. 8) , sondern er ist bereits im vorherigen Verfahrensstadium verpflichtet, die Tatbestandsvoraussetzungen für eine Norm, auf die er seine Verwaltungsentscheidung stützt, zu ermitteln und entsprechend festzustellen, damit sich der Leistungsberechtigte im Verfahren mit seiner Argumentation auf die die Entscheidung tragenden Gründe einrichten kann.
  • BSG, 14.05.2014 - B 11 AL 8/13 R

    Aufhebung der Arbeitslosengeldbewilligung - Nichterscheinen zu mehreren

    Diesbezüglich ergibt sich aus § 309 SGB III nichts iS von § 37 SGB I Abweichendes (so im Ergebnis - stillschweigend - BSG SozR 4-1500 § 103 Nr. 5; offengelassen, jedoch mit zustimmender Tendenz in einem obiter dictum BSG SozR 4100 § 132 Nr. 1; Schleswig-Holsteinisches LSG Urteil vom 22.9.2000 - L 3 AL 10/00 - Juris; Voelzke in Hauck/Noftz, SGB III, K § 309 RdNr 9 f, Stand Einzelkommentierung Mai 2012; Behrend in Eicher/Schlegel, SGB III, § 309 RdNr 23 ff, Stand Einzelkommentierung November 2004; Mrozynski, SGB I, 5. Aufl 2014, § 61 RdNr 9; Harks in juris-PK SGB III, 2014, § 309 SGB III RdNr 12; Seewald in Kasseler Komm, § 61 SGB I RdNr 4, Stand Einzelkommentierung Dezember 2010; aA U. Winkler in Gagel, SGB II/SGB III, § 309 SGB III RdNr 37 ff, Stand Einzelkommentierung April 2012; J. Winkler in LPK-SGB III, § 309 RdNr 4; Düe in Brand, SGB III, 6. Aufl 2012, § 309 RdNr 4; Marschner in GK-SGB III, § 309 RdNr 7, Stand Einzelkommentierung Juli 2012; Davilla, Die Eigenverantwortung im SGB III und SGB II, S 234; Vor in Spellbrink/Eicher, Kasseler Handbuch des Arbeitsförderungsrechts, § 32 RdNr 7; Scholz in Mutschler/Schmidt-De Caluwe/Coseriu, SGB III, 5. Aufl 2013, § 309 RdNr 7).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht