Rechtsprechung
   BSG, 09.12.2003 - B 2 U 8/03 R   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,1204
BSG, 09.12.2003 - B 2 U 8/03 R (https://dejure.org/2003,1204)
BSG, Entscheidung vom 09.12.2003 - B 2 U 8/03 R (https://dejure.org/2003,1204)
BSG, Entscheidung vom 09. Dezember 2003 - B 2 U 8/03 R (https://dejure.org/2003,1204)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,1204) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Gewährung von Hinterbliebenenleistungen nach Tod eines Ehegatten; Leistungen der Unfallversicherung bei Tod durch Arbeitsunfall; Unfall auf einem mit einer Tätigkeit zusammenhängenden Weg; Verursachung des Todes durch Wegeunfall im Rechtssinne; Operation auf Grund der ...

  • Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung PDF (Volltext/Leitsatz)

    Haftungsausfüllende Kausalität - Tod eines Versicherten, der aus religiösen Gründen eine lebensnotwendige Bluttransfusion im Zusammenhang mit Heilbehandlung von Unfallfolgen ablehnt, ist nicht wesentliche Versicherungsfallfolge

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Hinterbliebenenleistungen bei Tod wegen Verweigerung einer Fremdbluttransfusion

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • 123recht.net (Pressemeldung, 4.5.2004)

    Keine Unfallrente nach abgelehnter Bluttransfusion // Klage von Zeugen Jehovas abgewiesen

Papierfundstellen

  • FamRZ 2004, 1198 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (36)

  • BSG, 09.05.2006 - B 2 U 1/05 R

    Gesetzliche Unfallversicherung - Arbeitsunfall - Verletztenrente - Kausalität -

    Ergänzend kann der Schutzzweck der Norm heranzuziehen sein (vgl BSGE 38, 127, 129 = SozR 2200 § 548 Nr. 4; BSG SozR 4-2200 § 589 Nr. 1).
  • BSG, 15.02.2005 - B 2 U 1/04 R

    Sozialgerichtliches Verfahren - Bindung des Revisionsgerichts an tatsächliche

    Für beide Bereiche der Kausalität gilt die Theorie der wesentlichen Bedingung sowie der Beweismaßstab der - überwiegenden - Wahrscheinlichkeit (für den Bereich der haftungsausfüllenden Kausalität zuletzt BSG Urteil vom 9. Dezember 2003 - B 2 U 8/03 R - SozR 4-2200 § 589 Nr. 1).

    Dabei kommt es auf die Qualität der Umstände, nicht aber auf ihre Quantität oder ihre zeitliche Reihenfolge an (BSG Urteil vom 9. Dezember 2003, aaO).

  • BSG, 04.12.2014 - B 2 U 18/13 R

    Gesetzliche Unfallversicherung - Hinterbliebenenrente - kein Leistungsausschluss

    Dem steht die frühere Rechtsprechung des Senats, wonach die Verweigerung einer Bluttransfusion durch ein Mitglied der Glaubensgemeinschaft der Zeugen Jehovas als rechtlich wesentliche Ursache den Unfallversicherungsschutz ausschließt (BSG vom 9.12.2003 - B 2 U 8/03 R - SozR 4-2200 § 589 Nr. 1), nicht entgegen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht