Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 26.04.1985 - 3 Ss 61/85   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1985,6298
OLG Karlsruhe, 26.04.1985 - 3 Ss 61/85 (https://dejure.org/1985,6298)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 26.04.1985 - 3 Ss 61/85 (https://dejure.org/1985,6298)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 26. April 1985 - 3 Ss 61/85 (https://dejure.org/1985,6298)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1985,6298) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Strafbefehl wegen des Vorwurfs der vorsätzlichen Gefährdung des Straßenverkehrs

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • MDR 1985, 868
  • StV 1986, 289
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OLG Hamm, 16.05.1995 - 2 Ss 427/95

    Vertretung des Angeklagten durch den Pflichtverteidiger in der Hauptverhandlung

    Wenn der Angeklagte in Kenntnis dieses Umstandes dann, wie er dem Sitzungsvertreter der Staatsanwaltschaft in anderer Sache mitgeteilt hat, eine Geschäftsreise antritt und deshalb in der Hauptverhandlung nicht erscheint, ist er der Hauptverhandlung nun eigenmächtig fernge blieben, so daß die Strafkammer grundsätzlich auch gegen seinen Willen in seiner Abwesenheit verhandeln konnte (vgl. OLG Karlsruhe StV 1986, 289 m.w.N.).
  • OLG Dresden, 06.09.2017 - 1 OLG 24 Ss 6/17

    Verwerfung, Einspruch, Strafbefehlsverfahren, Vertretungsvollmacht

    Das Erscheinen des Vertreters ermöglicht aber nicht die Verhandlung in Abwesenheit des Angeklagten, der seinen Willen, an der Hauptverhandlung teilzunehmen, deutlich zum Ausdruck gebracht hat (OLG Karlsruhe StV 1986, 289; Meyer-Goßner/Schmitt StPO 60. Aufl. § 411 Rdnr. 4).
  • OLG Brandenburg, 09.09.2019 - 53 Ss 108/19

    Voraussetzungen des Erlasses eines Sachurteils gem. § 329 Abs. 2 StPO bei

    Das Erscheinen des Verteidigers ermöglich nicht die Verhandlung in Abwesenheit des Angeklagten, der seinen Willen, an Hauptverhandlung teilzunehmen, deutlich zum Ausdruck gebracht hat (für den gleichlautenden Fall des § 411 Abs. 2 StPO siehe OLG Karlsruhe MDR 1985, 868; OLG Karlsruhe StV 1986, 289; zu den Anforderungen an eine "nachgewiesene Vertretungsmacht" für die Abwesenheitsvertretung siehe auch: KG, Beschluss vom 1. März 2018, (5) 121 Ss 15/18 (11/18), zit. nach juris, dort Rn. 3 f.).
  • LG Potsdam, 25.05.2009 - 27 Ns 3/09

    Ausbleiben des Angeklagten in der Hauptverhandlung: Verhandlungsunfähigkeit bei

    Diese Vorschrift gibt dem Gericht nicht die Befugnis, gegen den Willen des nicht eigenmächtig ferngebliebenen Angeklagten in dessen Abwesenheit zu verhandeln (OLG Karlsruhe, MDR 1985, 868; Meyer-Goßner, a.a.O., § 411, Rz. 4; Karlsruher Kommentar/Fischer, StPO, 6. Aufl., § 411 Rz. 14).
  • OLG Brandenburg, 09.09.2019 - 1 Ss 63/19
    Das Erscheinen des Verteidigers ermöglich nicht die Verhandlung in Abwesenheit des Angeklagten, der seinen Willen, an Hauptverhandlung teilzunehmen, deutlich zum Ausdruck gebracht hat (für den gleichlautenden Fall des § 411 Abs. 2 StPO siehe OLG Karlsruhe MDR 1985, 868; OLG Karlsruhe StV 1986, 289; zu den Anforderungen an eine "nachgewiesene Vertretungsmacht" für die Abwesenheitsvertretung siehe auch: KG, Beschluss vom 1. März 2018, (5) 121 Ss 15/18 (11/18), zit. nach juris, dort Rn. 3 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht