Rechtsprechung
   OLG Bamberg, 03.12.2014 - 1 Ws 622/14   

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Ablehnung eines Antrags auf Bestellung eines Pflichtverteidigers; "Schwierigkeit der Rechtslage" i.S.d. § 140 Abs. 2 StPO nach Verständigung gem. § 257c StPO

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation und Auszüge)

    Pflichtverteidiger, oder: Sich "verständigen” ist doch nicht schwierig

  • Jurion (Kurzinformation)

    Auch bei einem absprachebedingten Geständnis keine Notwendigkeit zur Bestellung eines Pflichtverteidigers

Besprechungen u.ä. (2)

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Keine Notwendigkeit zur Bestellung eines Pflichtverteidigers bei erstinstanzlichem Urteil auf Grundlage einer Verständigung der Verfahrensbeteiligten

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Keine Notwendigkeit zur Bestellung eines Pflichtverteidigers bei erstinstanzlichem Urteil auf Grundlage einer Verständigung der Verfahrensbeteiligten

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Beschluss des OLG Bamberg vom 03.12.2014 - 1 Ws 622/14" von RA Prof. Dr. Stefan König und Dr. Stefan Harrendorf, original erschienen in: StV 2015, 593 - 541.

Papierfundstellen

  • NStZ 2015, 184
  • StV 2015, 539
  • StraFo 2015, 67
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht