Weitere Entscheidung unten: EuG, 02.12.2010

Rechtsprechung
   EuG, 12.11.2008 - T-270/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,7390
EuG, 12.11.2008 - T-270/06 (https://dejure.org/2008,7390)
EuG, Entscheidung vom 12.11.2008 - T-270/06 (https://dejure.org/2008,7390)
EuG, Entscheidung vom 12. November 2008 - T-270/06 (https://dejure.org/2008,7390)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,7390) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • lexetius.com

    Gemeinschaftsmarke - Anmeldung einer dreidimensionalen Gemeinschaftsmarke - Roter Lego-Stein - Absolutes Eintragungshindernis - Zeichen, das ausschließlich aus der Form der Ware besteht, die zur Erreichung einer technischen Wirkung erforderlich ist - Art. 7 Abs. 1 Buchst. e Ziff. ii der Verordnung (EG) Nr. 40/94 - Beweisangebote

  • Europäischer Gerichtshof

    Lego Juris / OHMI - Mega Brands (Brique de Lego rouge)

    Gemeinschaftsmarke - Anmeldung einer dreidimensionalen Gemeinschaftsmarke - Roter Lego-Stein - Absolutes Eintragungshindernis - Zeichen, das ausschließlich aus der Form der Ware besteht, die zur Erreichung einer technischen Wirkung erforderlich ist - Art. 7 Abs. 1 Buchst. e Ziff. ii der Verordnung (EG) Nr. 40/94 - Beweisangebote

  • EU-Kommission

    Lego Juris / OHMI - Mega Brands (Brique de Lego rouge)

    Gemeinschaftsmarke - Anmeldung einer dreidimensionalen Gemeinschaftsmarke - Roter Lego-Stein - Absolutes Eintragungshindernis - Zeichen, das ausschließlich aus der Form der Ware besteht, die zur Erreichung einer technischen Wirkung erforderlich ist - Art. 7 Abs. 1 Buchst. e Ziff. ii der Verordnung (EG) Nr. 40/94 - Beweisangebote

  • EU-Kommission

    Lego Juris / OHMI - Mega Brands (Brique de Lego rouge)

    Gemeinschaftsmarke - Anmeldung einer dreidimensionalen Gemeinschaftsmarke - Roter Lego-Stein - Absolutes Eintragungshindernis - Zeichen, das ausschließlich aus der Form der Ware besteht, die zur Erreichung einer technischen Wirkung erforderlich ist - Art. 7 Abs. 1 Buchst. e Ziff. ii der Verordnung (EG) Nr. 40/94 - Beweisangebote“

  • kanzlei.biz

    Keine Markeneintragungsfähigkeit eines LEGO-Bausteins

  • wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis)(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Roter Lego-Stein

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Eintragungsfähigkeit eines dreidimensionalen Zeichens in Form eines roten Lego-Steins als Gemeinschaftsmarke; Auslegung des Wortes "ausschließlich" i.S.d. Art. 7 Abs. 1 Buchst. e Ziff. ii der Verordnung Nr. 40/94 des Rates vom 20. Dezember 1993 (VO Nr. 40/94/EG); Bedeutung der Formulierung "zur Erreichung einer technischen Wirkung erforderlich" i.S.d. Art. 7 Abs. 1 Buchst. e Ziff. ii VO Nr. 40/94/EG; Erheblichkeit der Wahrnehmung des angesprochenen Verbrauchers für die Beurteilung der Funktionalität der wesentlichen Merkmale einer Form; Berücksichtigung nicht sichtbarer Elemente i.R.d. Untersuchung der Funktionalität wesentlicher Merkmale; Erheblichkeit der vermeintlichen Unwiderlegbarkeit des Nachweises aus einem amerikanischen Patent i.R.d. Beurteilung der Eintragungsfähigkeit einer Form als Gemeinschaftsmarke; Funktionalität der Form eines Lego-Steins als Eintragungshindernis

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Europäischer Gerichtshof (Leitsatz)

    Lego Juris / OHMI - Mega Brands (Brique de Lego rouge)

    Gemeinschaftsmarke - Anmeldung einer dreidimensionalen Gemeinschaftsmarke - Roter Lego-Stein - Absolutes Eintragungshindernis - Zeichen, das ausschließlich aus der Form der Ware besteht, die zur Erreichung einer technischen Wirkung erforderlich ist - Art. 7 Abs. 1 Buchst. e Ziff. ii der Verordnung (EG) Nr. 40/94 - Beweisangebote

  • 123recht.net (Pressebericht, 12.11.2008)

    Europagericht lehnt Markenschutz für Legosteine ab

Sonstiges

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Klage, eingereicht am 25. September 2006 - Lego Juris / HABM - Mega Brands (Lego-Stein)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • GRUR Int. 2009, 508
  • GRUR-RR 2009, 52
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (27)

  • EuGH, 14.09.2010 - C-48/09

    Der Spielbaustein von Lego ist nicht als Gemeinschaftsmarke eintragungsfähig

    Mit ihrem Rechtsmittel beantragt die Lego Juris A/S die Aufhebung des Urteils des Gerichts erster Instanz der Europäischen Gemeinschaften vom 12. November 2008, Lego Juris/HABM - Mega Brands (Roter Lego-Stein) (T-270/06, Slg. 2008, II-3117, im Folgenden: angefochtenes Urteil), mit dem das Gericht ihre Klage auf Aufhebung der Entscheidung der Großen Kammer des Harmonisierungsamts für den Binnenmarkt (Marken, Muster und Modelle) (HABM) vom 10. Juli 2006 (Sache R 856/2004-G, im Folgenden: streitige Entscheidung) zu einem Nichtigkeitsantrag abgewiesen hat.
  • BGH, 16.07.2009 - I ZB 53/07

    Legostein

    Für eine derartige Differenzierung besteht nach dem Zweck des Schutzhindernisses aus § 3 Abs. 2 Nr. 2 MarkenG kein Anlass (vgl. EuG, Urt. v. 12.11.2008 - T-270/06, GRUR Int. 2009, 508 Tz. 43 = WRP 2009, 36 - Lego Juris/HABM, zu Art. 7 Abs. 1 lit. e Ziff. ii GMV).
  • BPatG, 17.11.2017 - 25 W (pat) 112/14

    Nespresso-Kaffeekapsel - (Markenbeschwerdeverfahren - Löschungsverfahren -

    Die Frage, ob den oben genannten wesentlichen Merkmalen der angegriffenen dreidimensionalen Gestaltung technische Wirkungen zuzuschreiben sind, ist objektiv, also unabhängig von der Verkehrsauffassung vorzunehmen (EuG, MarkenR 2009, 75 Rn. 70 - Roter Lego-Stein; Ströbele/ Hacker, MarkenG, 11. Aufl., § 3 Rn. 125).
  • EuG, 19.06.2019 - T-307/17

    adidas/ EUIPO - Shoe Branding Europe (Représentation de trois bandes parallèles)

    Par conséquent, la marque en cause ne doit être appréciée que sur le fondement de la réglementation de l'Union pertinente et les décisions rendues par des juridictions nationales ne sauraient en toute hypothèse remettre en cause la légalité de la décision attaquée [ordonnance du 22 octobre 2014, Repsol YPF/OHMI, C-466/13 P, non publiée, EU:C:2014:2331, point 90 ; voir également, en ce sens, arrêt du 12 novembre 2008, Lego Juris/OHMI - Mega Brands (Brique de Lego rouge), T-270/06, EU:T:2008:483, point 91].
  • EuG, 25.11.2014 - T-450/09

    Die Eintragung der Form des Rubik"s Cube als Gemeinschaftsmarke ist gültig

    Sie macht fünftens geltend, die Beschwerdekammer habe verkannt, dass in den Rechtssachen, die zum Urteil vom 18. Juni 2002, Philips (C-299/99, Slg, EU:C:2002:377), und zum Urteil vom 12. November 2008, Lego Juris/HABM - Mega Brands (Roter Lego-Stein) (T-270/06, Slg, EU:T:2008:483), geführt hätten, die betreffenden technischen Funktionen ebenfalls nicht unmittelbar aus den Darstellungen der betreffenden Marken hervorgegangen seien.

    Nach der Rechtsprechung steht diese Bestimmung der Eintragung jeder Form entgegen, die in ihren wesentlichen Merkmalen ausschließlich aus der Form der Ware besteht, die für das Erreichen der fraglichen technischen Wirkung technisch kausal und hinreichend ist, selbst wenn diese Wirkung durch andere Formen erreicht werden kann, die die gleiche oder eine andere technische Lösung nutzen (Urteil Roter Lego-Stein, oben in Rn. 27 angeführt, EU:T:2008:483, Rn. 43).

    Dies wird auch durch die in Rn. 43 des Urteils Roter Lego-Stein (oben in Rn. 27 angeführt, EU:T:2008:483) vorgenommene Auslegung von Art. 7 Abs. 1 Buchst. e Ziff. ii der Verordnung Nr. 40/94 durch das Gericht gestützt (siehe oben, Rn. 31), dass das in dieser Bestimmung vorgesehene Eintragungshindernis nur anwendbar ist, wenn die Form der Ware "für das Erreichen der fraglichen technischen Wirkung technisch kausal und hinreichend ist".

    Als Viertes ist festzustellen, dass der fünfte Teil des zweiten Klagegrundes, wonach in den Rechtssachen, die zu den Urteilen Philips (oben in Rn. 27 angeführt, EU:C:2002:377) und Roter Lego-Stein (oben in Rn. 27 angeführt, EU:T:2008:483) geführt hätten, die technische Funktion auch nicht unmittelbar aus den Darstellungen der betreffenden Marken hervorgegangen sei, ebenfalls unbegründet ist.

    Genauso ließ zum anderen in der Rechtssache Roter Lego-Stein (oben in Rn. 27 angeführt, EU:T:2008:483) die grafische Darstellung der betreffenden Marke insbesondere zwei Reihen von Stiften auf der Oberseite des betreffenden Spielsteins erkennen.

  • BGH, 28.02.2013 - I ZB 56/11

    Schokoladenstäbchen II

    Dementsprechend sind dreidimensionale Marken, die nicht von allen Seiten dargestellt waren, in der Rechtsprechung der Gerichte der Europäischen Union und des Senats nicht wegen fehlender Bestimmtheit beanstandet worden (vgl. EuGH, Urteil vom 14. September 2010 - C 48/09, Slg. 2010, I-8403 = GRUR Int. 2010, 985 Rn. 7, 24 und 68 bis 74 - Lego; hierzu auch EuG, Urteil vom 12. November 2008 - T 270/06, Slg. 2008, II3117 = GRUR Int. 2009, 508 Rn. 73 = WRP 2009, 36 - Lego Juris A/S/HABM; BGH, Beschluss vom 20. November 2003 - I ZB 46/98, GRUR 2004, 505, 506 = WRP 2004, 761 - Rado-Uhr II; Beschluss vom 9. Juli 2008 - I ZB 88/07, GRUR 2010, 138 Rn. 21 = WRP 2010, 260 - ROCHER-Kugel).
  • BGH, 16.07.2009 - I ZB 55/07

    Legostein als Marke gelöscht

    Für eine derartige Differenzierung besteht nach dem Zweck des Schutzhindernisses aus § 3 Abs. 2 Nr. 2 MarkenG kein Anlass (vgl. EuG, Urt. v. 12.11.2008 - T-270/06, GRUR Int. 2009, 508 Tz. 43 = WRP 2009, 36 - Lego Juris/HABM, zu Art. 7 Abs. 1 lit. e Ziff. ii GMV).
  • BPatG, 28.06.2017 - 26 W (pat) 63/14

    Markenbeschwerdeverfahren - Löschungsverfahren - "Standbeutel aus flexibler,

    (3) Soweit der EuGH in seiner Entscheidung vom 16. September 2015 (GRUR 2015, 1198 Rdnr. 52 - 57 - Nestlé/Cadbury [Kit Kat]) entschieden hat, dass die Herstellungsmodalitäten im Rahmen der Beurteilung der wesentlichen funktionellen Merkmale der Form einer Ware nicht maßgeblich seien, weil aus der Sicht des Verbrauchers die Funktionalitäten der Ware maßgeblich und die Modalitäten ihrer Herstellung unerheblich seien, kann sich diese Entscheidung nur auf den ersten Prüfvorgang der Bestimmung der wesentlichen Merkmale der Form beziehen, bei der die Verkehrsauffassung ein nützliches Beurteilungskriterium darstellt (EuGH a. a. O. Rdnr. 76 f. - Lego), weil die Frage der technischen Wirkung nach objektiven Kriterien und unabhängig von der Verkehrsauffassung zu beurteilen ist (EuG MarkenR 2009, 75 Rdnr. 70 - Roter Lego-Stein, bestätigt von EuGH a. a. O. Rdnr. 84 f. - Lego).
  • Generalanwalt beim EuGH, 25.05.2016 - C-30/15

    Nach Ansicht von Generalanwalt Szpunar ist die Unionsmarke, die die Form des

    11 - Urteil vom 12. November 2008, T-270/06, EU:T:2008:483.
  • EuG, 16.06.2015 - T-395/14

    Das Gericht bestätigt die Eintragung der Form der Legofiguren als

    Regarding the assertion that, in essence, the General Court held, in the context of the action giving rise to the judgment of 12 November 2008 in Lego Juris v OHIM - Mega Brands (Red Lego brick) (T-270/06, ECR, EU:T:2008:483) concerning invalidity procedure No 63 regarding a red Lego brick, that a shape of that kind could not be registered, it must be noted that, in the present case, the Board of Appeal exhaustively analysed both the mark at issue in those proceedings and the findings of the Cancellation Division, the General Court and the Court of Justice in that context.
  • Generalanwalt beim EuGH, 26.01.2010 - C-48/09

    Lego Juris / HABM - Rechtsmittel - Gemeinschaftsmarke - Dreidimensionale Marke

  • EuG, 31.01.2018 - T-44/16

    Novartis / EUIPO - SK Chemicals (Représentation d'un timbre transdermique)

  • EuG, 08.05.2012 - T-331/10

    'Yoshida Metal Industry / OHMI - Pi-Design u.a. (Représentation d''une surface

  • EuG, 16.06.2015 - T-396/14

    Best-Lock (Europe) / OHMI - Lego Juris (Forme d'une figurine de jouet avec plot)

  • EuG, 08.05.2012 - T-416/10

    'Yoshida Metal Industry / OHMI - Pi-Design u.a. (Représentation d''une surface

  • EuG, 23.10.2013 - T-566/11

    Viejo Valle / OHMI - Établissements Coquet () und sous-tasse avec des stries)

  • EuG, 21.03.2013 - T-353/11

    Event / OHMI - CBT Comunicación Multimedia (eventer EVENT MANAGEMENT SYSTEMS)

  • EuG, 25.09.2015 - T-684/13

    Copernicus-Trademarks / OHMI - Bolloré (BLUECO) - Gemeinschaftsmarke -

  • EuG, 12.03.2014 - T-315/12

    Tubes Radiatori / OHMI - Antrax It (Radiateur)

  • BPatG, 07.05.2014 - 28 W (pat) 23/13

    Markenbeschwerdeverfahren - Löschungsverfahren - "dreidimensionale Marke

  • EuG, 19.09.2012 - T-164/11

    Reddig / OHMI - Morleys (Manche de couteau)

  • BPatG, 14.11.2012 - 28 W (pat) 548/11

    Markenbeschwerdeverfahren - dreidimensionale Marke (Getriebegehäuse VI) - kein

  • BPatG, 14.11.2012 - 28 W (pat) 547/11

    Markenbeschwerdeverfahren - dreidimensionale Marke (Getriebegehäuse II) - kein

  • BPatG, 14.11.2012 - 28 W (pat) 549/11

    Markenbeschwerdeverfahren - dreidimensionale Marke (Getriebegehäuse III) - kein

  • BPatG, 14.11.2012 - 28 W (pat) 546/11

    Markenbeschwerdeverfahren - dreidimensionale Marke (Getriebegehäuse V) - kein

  • BPatG, 14.11.2012 - 28 W (pat) 545/11

    Markenbeschwerdeverfahren - dreidimensionale Marke (Getriebegehäuse I)- kein

  • BPatG, 14.11.2012 - 28 W (pat) 550/11

    Markenbeschwerdeverfahren - dreidimensionale Marke (Getriebegehäuse IV) - kein

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   EuG, 02.12.2010 - T-270/06 DEP   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,29573
EuG, 02.12.2010 - T-270/06 DEP (https://dejure.org/2010,29573)
EuG, Entscheidung vom 02.12.2010 - T-270/06 DEP (https://dejure.org/2010,29573)
EuG, Entscheidung vom 02. Dezember 2010 - T-270/06 DEP (https://dejure.org/2010,29573)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,29573) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

Sonstiges

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • EuG, 26.01.2015 - T-201/09

    Rügen Fisch / OHMI - Schwaaner Fischwaren (SCOMBER MIX) - Kostenfestsetzung

    Unter diesen Umständen stehen die der Streithelferin nach diesem Zeitpunkt entstandenen Kosten nicht in unmittelbarer Verbindung mit dem Verfahren vor dem Gericht und können daher nicht als für das Verfahren notwendige Aufwendungen im Sinne von Art. 91 der Verfahrensordnung angesehen werden (vgl. in diesem Sinne Beschluss vom 2. Dezember 2010, Lego Juris/HABM, T-270/06 DEP, EU:T:2010:494, Rn. 57).

    Kosten, die sich aus dem Austausch zwischen der Anwältin der Streithelferin und deren Beratern ergeben, können, insbesondere für die Vorbereitung von Schriftsätzen und der mündlichen Verhandlung, als notwendig angesehen werden, sofern sie in einem klaren Zusammenhang mit dem Verfahren vor dem Gericht stehen (vgl. in diesem Sinne Beschluss vom 2. Dezember 2010, Lego Juris/HABM, T-270/06 DEP, EU:T:2010:494, Rn. 49).

  • EuG, 09.12.2014 - T-394/10

    Grebenshikova / OHMI - Volvo Trademark (SOLVO)

    Dans ces conditions, les dépens exposés par la requérante postérieurement à cette date n'apparaissent pas être directement liés à la procédure devant le Tribunal et ne sauraient, par conséquent, être considérés comme des frais indispensables aux fins de la procédure, au sens de l'article 91 du règlement de procédure [voir, en ce sens, ordonnance Lego Juris/OHMI (Brique de Lego rouge) T-270/06 DEP, EU:T:2010:494, point 57].

    Compte tenu de l'ensemble des considérations qui précèdent et sans qu'il y ait lieu de statuer sur les frais exposés aux fins de la présente procédure (ordonnance Brique de Lego rouge, point 24 supra, EU:T:2010:494, point 62), le Tribunal estime qu'il sera fait une juste appréciation des dépens récupérables par la requérante auprès de l'OHMI au titre de la procédure devant le Tribunal en fixant leur montant à 17 400 euros, lequel montant tient compte de toutes les circonstances de l'affaire, jusqu'au moment de l'adoption de la présente ordonnance.

  • EuG, 19.01.2016 - T-685/13

    Copernicus-Trademarks / OHMI - Blue Coat Systems (BLUECO) - Verfahren -

    Aus der Rechtsprechung ergibt sich nämlich, dass die im Verfahren vor der Beschwerdekammer verrichtete Arbeit den Umfang der vor dem Gericht zu verrichtenden Arbeit und folglich die Beträge reduziert, deren Erstattung insoweit verlangt werden kann (Beschluss vom 2. Dezember 2010, Lego Juris/HABM, T-270/06 DEP, EU:T:2010:494, Rn. 45 und 46).
  • EuG, 02.03.2012 - T-270/09

    PVS / OHMI - MeDiTA Medizinische Kurierdienst (medidata) - Verfahren -

    Die Kosten, die durch den Informationsaustausch zwischen dem Vertreter des Streithelfers und dessen Beratern entstanden sind, können aber als notwendig u. a. für die Vorbereitung der Schriftsätze und der mündlichen Verhandlung angesehen werden, vorausgesetzt, der Informationsaustausch weist einen klaren Bezug zu dem Verfahren vor dem Gericht auf (vgl. in diesem Sinne Beschluss der Gerichts vom 2. Dezember 2010, Lego Juris/HABM - Mega Brands [Roter Lego-Stein], T-270/06 DEP, nicht in der amtlichen Sammlung veröffentlicht, Randnr. 49).
  • EuG, 13.07.2018 - T-797/17

    Star Television Productions/ EUIPO - Marc Dorcel (STAR)

    Il s'ensuit qu'il appartiendra à l'intervenante, lorsque la décision de l'EUIPO sera devenue définitive, de faire exécuter la décision attaquée, laquelle fixe les frais et forme titre exécutoire, à l'encontre de la requérante (voir, en ce sens, ordonnance du 2 décembre 2010, Lego Juris/OHMI, T-270/06 DEP, non publiée, EU:T:2010:494, point 36).
  • EuG, 07.02.2018 - T-745/15

    Scorpio Poland / EUIPO - Eckes-Granini Group (YO!)

    Par conséquent, lesdits frais ne sauraient être considérés comme des frais indispensables au sens de l'article 140, sous b), du règlement de procédure, dans la mesure où il n'apparaît pas, en l'espèce, qu'ils avaient un rapport clair avec la procédure devant le Tribunal (voir, en ce sens, ordonnance du 2 décembre 2010, Lego Juris/OHMI, T-270/06 DEP, non publiée, EU:T:2010:494, point 49).
  • EuG, 14.05.2013 - T-298/10

    Arrieta D. Gross / OHMI - International Biocentric Foundation u.a. (BIODANZA)

    Il est également de jurisprudence constante que, à défaut de dispositions de nature tarifaire en droit de l'Union, le Tribunal doit apprécier librement les données de la cause, en tenant compte de l'objet et de la nature du litige, de son importance sous l'angle du droit de l'Union ainsi que des difficultés de la cause, de l'ampleur du travail que la procédure contentieuse a pu causer aux agents ou aux conseils intervenus et des intérêts économiques que le litige a représenté pour les parties [ordonnance du Tribunal du 2 décembre 2010, Lego Juris/OHMI - Mega Brands (brique de Lego rouge), T-270/06 DEP, non publiée au Recueil, point 29, et la jurisprudence citée].
  • EuG, 13.02.2019 - T-840/14

    International Gaming Projects/ EUIPO - Sky (Sky BONUS)

    En deuxième lieu, il y a lieu de relever que, si l'affaire présentait, certes, un intérêt économique important pour l'intervenante, étant donné que l'utilisation de sa marque «sky» constituait le fondement même de son activité commerciale depuis plus de 20 ans, il n'en demeure pas moins que cet intérêt ne saurait être considéré comme étant d'une importance inhabituelle ou comme différant substantiellement de celui d'autres titulaires de marques (voir, en ce sens et par analogie, ordonnance du 2 décembre 2010, Lego Juris/OHMI, T-270/06 DEP, non publiée, EU:T:2010:494, point 59 et jurisprudence citée).
  • EuG, 18.10.2018 - T-316/16

    Moravia Consulting/ EUIPO - Citizen Systems Europe (SDC-554S)

    En deuxième lieu, il convient de relever que, si l'affaire présente un certain intérêt économique pour l'intervenante, en l'absence d'éléments concrets apportés par cette dernière, cet intérêt économique ne saurait être considéré comme étant d'une importance inhabituelle (voir, en ce sens, ordonnance du 2 décembre 2010, Lego Juris/OHMI, T-270/06 DEP, non publiée, EU:T:2010:494, point 59 et jurisprudence citée).
  • EuG, 18.10.2018 - T-317/16

    Moravia Consulting/ EUIPO - Citizen Systems Europe (SDC-888TII RU)

    En deuxième lieu, il convient de relever que, si l'affaire présente un certain intérêt économique pour l'intervenante, en l'absence d'éléments concrets apportés par cette dernière, cet intérêt économique ne saurait être considéré comme étant d'une importance inhabituelle (voir, en ce sens, ordonnance du 2 décembre 2010, Lego Juris/OHMI, T-270/06 DEP, non publiée, EU:T:2010:494, point 59 et jurisprudence citée).
  • EuG, 18.10.2018 - T-318/16

    Moravia Consulting/ EUIPO - Citizen Systems Europe (SDC-444S)

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht