Rechtsprechung
   EuG, 18.03.2016 - T-501/13   

Volltextveröffentlichungen (4)

  • damm-legal.de

    Das HABM (jetzt: EUIPO) darf nationale Rechtsprechung nicht einfach übernehmen

  • Europäischer Gerichtshof

    Karl-May-Verlag / OHMI - Constantin Film Produktion (WINNETOU)

    Gemeinschaftsmarke - Nichtigkeitsverfahren - Gemeinschaftswortmarke WINNETOU - Absolutes Eintragungshindernis - Beschreibender Charakter - Art. 7 Abs. 1 Buchst. c der Verordnung (EG) Nr. 207/2009 - Art. 52 Abs. 1 und 2 der Verordnung Nr. 207/2009 - Grundsätze der Autonomie und Unabhängigkeit der Gemeinschaftsmarke - Begründungspflicht

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Gemeinschaftsmarke - Nichtigkeitsverfahren - Gemeinschaftswortmarke WINNETOU - Absolutes Eintragungshindernis - Beschreibender Charakter - Art. 7 Abs. 1 Buchst. c der Verordnung (EG) Nr. 207/2009 - Art. 52 Abs. 1 und 2 der Verordnung Nr. 207/2009 - Grundsätze der Autonomie und Unabhängigkeit der Gemeinschaftsmarke - Begründungspflicht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (13)

  • Europäischer Gerichtshof PDF (Pressemitteilung)

    Geistiges und gewerbliches Eigentum - Das Gericht gibt der Klage des Karl-May-Verlags gegen die Entscheidung des EU-Markenamts, die Gemeinschaftsmarke WINNETOU zu löschen, statt

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Europäisches Markenamt muss erneut über die Wortmarke "Winnetou" entscheiden

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Das HABM (jetzt: EUIPO) darf nationale Rechtsprechung nicht einfach übernehmen

  • ip-rechtsberater.de (Kurzinformation)

    EuG hebt Nichtigerklärung der Gemeinschaftsmarke Winnetou auf

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    EuG hebt Nichtigerklärung der Gemeinschaftsmarke Winnetou auf

  • Jurion (Kurzinformation)

    Gemeinschaftsmarke WINNETOU

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Winnetou als EU-Marke? - Karl-May-Verlag und Constantin Film streiten um den Häuptling der Apachen

  • spiegel.de (Pressebericht, 18.03.2016)

    Streit um TV-Remake: "Winnetou" bleibt vorerst geschützt

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Markenrecht: Markenschutz für Winnetou bestätigt

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Markenrecht: Markenschutz für Winnetou

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Winnetou bleibt vorerst als Marke geschützt

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Markenrecht: Markenschutz für Winnetou bestätigt

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Gericht der Europäischen Union hebt Entscheidung zur Nichtigerklärung der Marke "Winnetou" auf - Markenamt der Union verstößt mit Zustimmung zur Löschung der Gemeinschaftsmarke gegen geltende Grundsätze der Autonomie und Unabhängigkeit

Besprechungen u.ä.

  • lto.de (Entscheidungsbesprechung)

    Markenschutz für "Winnetou": Shoot-Out in Luxemburg

Sonstiges (2)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Karl-May-Verlag / OHMI - Constantin Film Produktion (WINNETOU)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Gemeinschaftsmarke - Klage der Inhaberin der Wortmarke "WINNETOU" für Waren und Dienstleistungen der Klassen 3, 9, 14, 16, 18, 21, 24, 25, 28 bis 30, 39 und 41 bis 43 auf Aufhebung der Entscheidung R 125/2012-1 der Ersten Beschwerdekammer des Harmonisierungsamts für den Binnenmarkt (HABM) vom 9. Juli 2013, mit der die Entscheidung der Nichtigkeitsabteilung über die Zurückweisung des Antrags der Constantin Film Produktion auf Nichtigerklärung der genannten Marke aufgehoben wurde

Papierfundstellen

  • GRUR Int. 2016, 447
  • afp 2016, 421



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (18)  

  • BPatG, 17.02.2017 - 29 W (pat) 37/13  

    Markenbeschwerdeverfahren - Löschungsverfahren - "Pippi Langstrumpf" - Namen

    Die "Winnetou"-Entscheidungen (BGH GRUR 2003, 342; BPatGE 42, 250; EuG T-501/13) geben - anders als der Beschwerdeführer meint - zu keiner anderen Beurteilung Anlass, obwohl es sich auch dort ebenfalls um den Namen einer fiktiven Person handelt.

    Die Entscheidung der Beschwerdekammer des EUIPO (vormals HABM), die auch andere Waren und Dienstleistungen betrifft (vgl. Anlage LSG 13, Bl. 35 ff. GA), ist zwischenzeitlich vom Europäischen Gericht erster Instanz aufgehoben worden (Urteil vom 18.03.2016, T-501/13).

  • EuG, 13.12.2018 - T-830/16  

    Monolith Frost / EUIPO - Dovgan (PLOMBIR)

    Jedoch sind weder die Parteien noch das Gericht selbst daran gehindert, Elemente einzubeziehen, die sich aus der nationalen Gesetzgebung, Rechtsprechung oder Literatur ergeben, da es nicht darum geht, der Beschwerdekammer vorzuwerfen, sie habe in einem bestimmten nationalen Urteil genannte Tatsachen außer Betracht gelassen, sondern darum, Rechtsprechung oder Literatur zur Untermauerung der Rüge heranzuziehen, dass sie eine Bestimmung der Verordnung Nr. 207/2009 fehlerhaft angewandt habe (vgl. Urteil vom 18. März 2016, Karl-May-Verlag/HABM - Constantin Film Produktion [WINNETOU], T-501/13, EU:T:2016:161, Rn. 18 und die dort angeführte Rechtsprechung).
  • BPatG, 17.10.2016 - 27 W (pat) 59/13  

    Markenbeschwerdeverfahren - Löschungsverfahren - "Pippi Langstrumpf" - keine

    Ob "Pippi Langstrumpf" als Synonym für einen bestimmten charakterlichen Typus verwendet wird (vgl. hierzu die "Winnetou"-Entscheidungen BPatGE 42, 250 und BGH GRUR 2003, 342 und EuG T - 501/13), ist zweifelhaft, spielt allerdings für Beherbergungsdienstleistungen keine entscheidende Rolle, da diese nicht durch Charaktereigenschaften der Romanfigur beschrieben werden, sondern durch deren Umgebung, Abenteuer und Erlebnisse.
  • EuG, 21.11.2018 - T-82/17  

    PepsiCo / EUIPO - Intersnack Group (Exxtra Deep)

    Das trifft auch auf die Anlage A.8 zu, die über die Umsetzung von Art. 28 Abs. 8 der Verordnung Nr. 207/2009 durch das EUIPO, im vorliegenden Fall anhand der Veröffentlichung einer zweiten nicht erschöpfenden Liste von Begriffen, informiert, die im Rahmen der in dieser Bestimmung vorgesehenen Erklärungen als von der wörtlichen Bedeutung der Klassenüberschriften nicht eindeutig erfasst angesehen werden (vgl. in diesem Sinne Urteile vom 2. Juli 2015, BH Stores/HABM - Alex Toys [ALEX], T-657/13, EU:T:2015:449, Rn. 26, und vom 18. März 2016, Karl-May-Verlag/HABM - Constantin Film Produktion [WINNETOU], T-501/13, EU:T:2016:161, Rn. 18).
  • EuG, 07.06.2017 - T-258/16  

    Mediterranean Premium Spirits / EUIPO - G-Star Raw (GINRAW)

    Il convient donc d'écarter comme irrecevable l'annexe 9 à la requête sans qu'il soit nécessaire d'examiner sa force probante [voir, en ce sens, arrêts du 24 novembre 2005, Sadas/OHMI - LTJ Diffusion (ARTHUR ET FELICIE), T-346/04, EU:T:2005:420, points 18 et 19, et du 18 mars 2016, Karl-May-Verlag/OHMI - Constantin Film Produktion (WINNETOU), T-501/13, EU:T:2016:161, points 16 et 17].

    En effet, ces annexes ne constituent pas des preuves proprement dites, mais concernent la pratique décisionnelle de l'EUIPO, à laquelle une partie a le droit de se référer (voir, en ce sens, arrêts du 24 novembre 2005, ARTHUR ET FELICIE, T-346/04, EU:T:2005:420, point 20, et du 18 mars 2016, WINNETOU, T-501/13, EU:T:2016:161, point 18).

  • EuGH, 06.06.2018 - C-32/17  

    Apcoa Parking Holdings / EUIPO

    Bei seiner Bezugnahme auf die Urteile vom 27. Februar 2002, Streamserve/HABM (STREAMSERVE) (T-106/00, EU:T:2002:43), und vom 18. März 2016, Karl-May-Verlag/HABM- Constantin Film Produktion (WINNETOU) (T-501/13, EU:T:2016:161), in Rn. 41 des angefochtenen Beschlusses hat das Gericht aus den Gründen dieser Urteile zitiert und dabei auf die einschlägige Rechtsprechung hingewiesen, die entgegen dem Vorbringen der Rechtsmittelführerin allgemein eine fehlende Bindungswirkung nationaler Entscheidungen postuliert, selbst wenn die angemeldeten Zeichen und die beanspruchten Waren oder Dienstleistungen identisch sind.
  • EuG, 08.11.2016 - T-268/15  

    Apcoa Parking Holdings / EUIPO (PARKWAY)

    Hinzuzufügen ist, dass keine Vorschrift der Verordnung Nr. 207/2009 das EUIPO oder im Fall einer Klage das Gericht verpflichtet, zu den gleichen Ergebnissen zu gelangen wie die nationalen Behörden oder Gerichte in einem gleichartigen Fall (vgl. Urteil vom 18. März 2016, Karl-May-Verlag/HABM - Constantin Film Produktion [WINNETOU], T-501/13, EU:T:2016:161, Rn. 35 und die dort angeführte Rechtsprechung).
  • BPatG, 17.10.2016 - 27 W (pat) 37/13  

    Markenbeschwerdeverfahren - Löschungsverfahren - "Langstrumpf" -

    Die "Winnetou"-Entscheidungen (BPatGE 42, 250 und BGH GRUR 2003, 342 und EuG T - 501/13), wonach sich die ursprünglich als Phantasiename verstandene Bezeichnung einer Romanfigur von Karl May im Laufe der Zeit zu einem Synonym für einen bestimmten Charaktertyp (den des edlen, rechtschaffenden Indianerhäuptlings) entwickelt habe, weshalb ihm die Eignung zukomme, als Sachhinweis auf Inhalt und Gegenstand medialer Produkte und Dienstleistungen zu dienen und aufgefasst zu werden, geben entgegen der Ansicht des Beschwerdeführers zu keiner anderen Beurteilung Anlass.
  • EuG, 27.06.2017 - T-685/16  

    Jiménez Gasalla / EUIPO (B2B SOLUTIONS)

    S'agissant de la référence du requérant au fait qu'il détiendrait une dénomination et une marque commerciales espagnoles identiques à la marque demandée, il convient de rappeler que, conformément à une jurisprudence constante, le régime des marques de l'Union européenne est un système autonome, constitué d'un ensemble de règles et poursuivant des objectifs qui lui sont spécifiques, son application étant indépendante de tout système national [arrêts du 12 décembre 2013, Rivella International/OHMI, C-445/12 P, EU:C:2013:826, point 48 ; du 5 décembre 2000, Messe München/OHMI (electronica), T-32/00, EU:T:2000:283, point 47, et du 18 mars 2016, Karl-May-Verlag/OHMI - Constantin Film Produktion (WINNETOU), T-501/13, EU:T:2016:161, point 34].
  • EuG, 29.06.2017 - T-343/14  

    Cipriani / EUIPO - Hotel Cipriani (CIPRIANI)

    Unabhängig von der Frage, ob das Vorhandensein letzterer Entscheidung zur Unzulässigkeit des auf Art. 52 Abs. 1 Buchst. b der Verordnung Nr. 207/2009 gestützten Antrags auf Nichtigerklärung führen konnte, da mit dieser Entscheidung rechtskräftig über die Frage der vermeintlichen Bösgläubigkeit der Rechtsvorgängerin der Streithelferin entschieden worden war, ist das EUIPO nach einer ständigen Rechtsprechung zwar durch die Entscheidungen der nationalen Behörden nicht gebunden, doch können diese Entscheidungen - ohne bindend oder gar ausschlaggebend zu sein - trotzdem vom EUIPO als Anhaltspunkte im Rahmen der Beurteilung des Sachverhalts berücksichtigt werden (vgl. Urteil vom 18. März 2016, Karl-May-Verlag/HABM - Constantin Film Produktion [WINNETOU], T-501/13, EU:T:2016:161, Rn. 36 und die dort angeführte Rechtsprechung).
  • EuG, 29.05.2018 - T-299/17  

    Sata/ EUIPO - Zhejiang Rongpeng Air Tools (1000)

  • EuG, 01.03.2018 - T-438/16  

    Altunis / EUIPO - Hotel Cipriani (CIPRIANI)

  • EuG, 29.05.2018 - T-300/17  

    Sata/ EUIPO - Zhejiang Rongpeng Air Tools (3000)

  • EuG, 29.05.2018 - T-301/17  

    Sata/ EUIPO - Zhejiang Rongpeng Air Tools (2000)

  • EuG, 29.05.2018 - T-302/17  

    Sata/ EUIPO - Zhejiang Rongpeng Air Tools (6000)

  • EuG, 29.05.2018 - T-303/17  

    Sata/ EUIPO - Zhejiang Rongpeng Air Tools (4000)

  • EuG, 29.05.2018 - T-304/17  

    Sata/ EUIPO - Zhejiang Rongpeng Air Tools (5000)

  • EuG, 22.09.2017 - T-586/15  

    Nara Tekstil Sanayi Ve Ticaret / EUIPO - NBC Fourth Realty (NaraMaxx)

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht