Rechtsprechung
   EuG, 07.05.2013 - T-579/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,8911
EuG, 07.05.2013 - T-579/10 (https://dejure.org/2013,8911)
EuG, Entscheidung vom 07.05.2013 - T-579/10 (https://dejure.org/2013,8911)
EuG, Entscheidung vom 07. Mai 2013 - T-579/10 (https://dejure.org/2013,8911)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,8911) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • lexetius.com

    Gemeinschaftsmarke - Nichtigkeitsverfahren - Gemeinschaftsbildmarke makro - Firma macros consult GmbH - Vor der Anmeldung einer Gemeinschaftsmarke erworbenes Kennzeichenrecht, das seinem Inhaber das Recht verleiht, die Benutzung der angemeldeten Gemeinschaftsmarke zu ...

  • Europäischer Gerichtshof

    Macros consult / OHMI - MIP Metro (makro)

    Gemeinschaftsmarke - Nichtigkeitsverfahren - Gemeinschaftsbildmarke makro - Firma macros consult GmbH - Vor der Anmeldung einer Gemeinschaftsmarke erworbenes Kennzeichenrecht, das seinem Inhaber das Recht verleiht, die Benutzung der angemeldeten Gemeinschaftsmarke zu ...

  • EU-Kommission

    Macros consult / OHMI - MIP Metro (makro)

    Gemeinschaftsmarke - Nichtigkeitsverfahren - Gemeinschaftsbildmarke makro - Firma macros consult GmbH - Vor der Anmeldung einer Gemeinschaftsmarke erworbenes Kennzeichenrecht, das seinem Inhaber das Recht verleiht, die Benutzung der angemeldeten Gemeinschaftsmarke zu ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Antrag der Firma "macros consult GmbH" auf Nichtigerklärung einer Gemeinschaftsmarke; unbegründete Aufhebungsklage der Anmelderin gegen das Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt bei fehlendem Nachweis einer dauerhaften Benutzung der Firma im geschäftlichen Verkehr

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Voraussetzungen für die Nichtigerklärung einer Gemeinschaftsmarke; Begründetheit einer Aufhebungsklage des Markenanmelders gegen das Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt bei fehlendem Nachweis einer dauerhaften Benutzung der Firma im geschäftlichen Verkehr

Sonstiges (3)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)
  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Klage

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Gemeinschaftsmarke - Klage der Inhaberin des Unternehmenskennzeichens "macros Consult GmbH" auf Aufhebung der Entscheidung R 339/2009-4 der Vierten Beschwerdekammer des Harmonisierungsamts für den Binnenmarkt (HABM) vom 18. Oktober 2010, mit der die Beschwerde gegen die ...

Papierfundstellen

  • GRUR Int. 2013, 646
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • EuG, 30.11.2016 - T-217/15

    Fiesta Hotels & Resorts / EUIPO - Residencial Palladium (PALLADIUM PALACE IBIZA

    Étant donné que les conditions posées par l'article 8, paragraphe 4, du règlement n° 207/2009 sont cumulatives, il suffit qu'une seule d'entre elles ne soit pas satisfaite pour qu'une demande en nullité de marques de l'Union européenne soit rejetée [arrêts du 24 mars 2009, Moreira da Fonseca/OHMI - General Óptica (GENERAL OPTICA), T-318/06 à T-321/06, EU:T:2009:77, points 32 et 47, et du 7 mai 2013, macros consult/OHMI - MIP Metro (makro), T-579/10, EU:T:2013:232, point 54].

    Ainsi, le règlement n° 207/2009 établit des standards uniformes, relatifs à l'usage des signes et à leur portée, qui sont conformes aux principes qui inspirent le système mis en place par ce règlement (voir arrêt du 7 mai 2013, makro, T-579/10, EU:T:2013:232, point 55 et jurisprudence citée).

    Dès lors, seul le droit qui régit le signe invoqué permet d'établir si celui-ci est antérieur à la marque de l'Union européenne et s'il peut justifier d'interdire l'utilisation d'une marque plus récente (voir arrêt du 7 mai 2013, makro, T-579/10, EU:T:2013:232, point 56 et jurisprudence citée).

    Cette antériorité est par ailleurs définie à l'article 8, paragraphe 4, du même règlement, auquel renvoie l'article 53, paragraphe 1, sous c), comme signifiant que le droit sur lequel la demande en nullité est fondé doit avoir été acquis avant la date du dépôt de la demande de marque de l'Union européenne dont la nullité est demandée (voir, en ce sens, arrêts du 29 mars 2011, Anheuser-Busch/Budejovický Budvar, C-96/09 P, EU:C:2011:189, point 166, et du 7 mai 2013, makro, T-579/10, EU:T:2013:232, point 70 et jurisprudence citée).

    Il incombe ainsi à une partie qui prétend à l'existence d'un tel droit d'établir, devant l'EUIPO, non seulement que ce droit découle de la législation nationale, mais encore la portée de cette législation elle-même (voir, en ce sens, arrêt du 7 mai 2013, makro, T-579/10, EU:T:2013:232, point 62).

    En effet, le Tribunal ne saurait substituer sa propre interprétation du droit espagnol à celle opérée par la chambre de recours, mais son contrôle s'étend seulement à la question de savoir si, pour déterminer la portée du droit espagnol et arriver à la conclusion que la requérante n'avait pas établi l'existence d'un droit antérieur protégé par le droit espagnol, la chambre de recours a correctement apprécié les éléments de preuve qui lui ont été soumis antérieurement à l'adoption de la décision attaquée (voir, en ce sens, arrêt du 7 mai 2013, makro, T-579/10, EU:T:2013:232, point 65).

    En effet, la légalité des décisions des chambres de recours de l'EUIPO doit être appréciée en fonction des éléments d'information dont celles-ci pouvaient disposer au moment d'arrêter ces décisions (ordonnance du 13 septembre 2011, Wilfer/OHMI, C-546/10 P, non publiée, EU:C:2011:574, point 41, et arrêt du 7 mai 2013, makro, T-579/10, EU:T:2013:232, point 61).

  • EuG, 18.11.2015 - T-659/14

    Instituto dos Vinhos do Douro e do Porto / OHMI - Bruichladdich Distillery (PORT

    In der Rechtsprechung ist nämlich anerkannt, dass sowohl aus dem Wortlaut von Art. 8 Abs. 4, der nach Art. 53 Abs. 1 Buchst. c anwendbar ist, als auch nach dem Wortlaut von Art. 53 Abs. 2 der Verordnung Nr. 207/2009 zwei Fälle klar danach zu unterscheiden sind, ob das ältere Recht durch das Unionsrecht "oder" durch nationales Recht geschützt wird (vgl. in diesem Sinne Urteile vom 5. Juli 2011, Edwin/HABM, C-263/09 P, Slg, EU:C:2011:452, Rn. 48, und vom 7. Mai 2013, macros consult/HABM - MIP Metro [makro], T-579/10, Slg, EU:T:2013:232, Rn. 57 und 60).

    Auch wenn dem Antragsteller eines Nichtigkeitsverfahrens die Beweislast dafür obliegt, dass er nach den anwendbaren nationalen Rechtsvorschriften zur Geltendmachung eines älteren Rechts befugt ist, wofür er nicht nur Belege vorzulegen hat, dass er die nach diesen Rechtsvorschriften erforderlichen Voraussetzungen erfüllt, um die Benutzung einer Gemeinschaftsmarke aufgrund eines solchen Rechts untersagen lassen zu können, sondern auch Belege für Inhalt und Geltung der Rechtsvorschriften, ist es außerdem zunächst Sache der zuständigen Stellen des HABM, die Aussagekraft und die Tragweite dieser Belege zu beurteilen (vgl. in diesem Sinne Urteile Edwin/HABM, EU:C:2011:452, Rn. 49 bis 51, und makro, EU:T:2013:232, Rn. 59, 60 und 62).

    Auch wenn sich die ersten beiden Voraussetzungen, d. h. diejenigen der Benutzung und der nicht nur örtlichen Bedeutung des geltend gemachten Zeichens, bereits aus dem Wortlaut von Art. 8 Abs. 4 der Verordnung Nr. 207/2009 ergeben und daher im Licht des Unionsrechts auszulegen sind, ergibt sich aus der Wendung "wenn und soweit nach dem für den Schutz des Kennzeichen maßgeblichen Recht des Mitgliedstaats", dass die beiden weiteren, in Art. 8 Abs. 4 Buchst. a und b dieser Verordnung genannten Voraussetzungen gemäß dieser Verordnung nach Kriterien zu beurteilen sind, die das Recht festlegt, dem das geltend gemachte Zeichen unterliegt (vgl. in diesem Sinne Urteil makro, oben in Rn. 45 angeführt, EU:T:2013:232, Rn. 54 bis 56 und die dort angeführte Rechtsprechung).

    Insoweit ist zu beachten, dass sowohl das Bestehen als auch die Tragweite eines nationalen Rechts Tatsachenfragen darstellen, für die die Grundsätze der Beweislast und des Beweisverfahrens sowie der freien richterlichen Beweiswürdigung gelten (vgl. in diesem Sinne entsprechend Urteile Edwin/HABM, oben in Rn. 45 angeführt, EU:C:2011:452, Rn. 49 bis 51, und makro, oben in Rn. 45 angeführt, EU:T:2013:232, Rn. 62 bis 65).

  • EuG, 19.09.2017 - T-315/16

    Tamasu Butterfly Europa / EUIPO - adp Gauselmann (Butterfly) - Unionsmarke -

    Da es sich hierbei um kumulative Voraussetzungen handelt, bleibt einem Widerspruch, der auf eine ältere nicht eingetragene Marke oder andere im geschäftlichen Verkehr benutzte Kennzeichenrechte im Sinne von Art. 8 Abs. 4 der Verordnung Nr. 207/2009 gestützt wird, somit der Erfolg versagt, wenn ein Kennzeichen eine dieser Voraussetzungen nicht erfüllt (vgl. in diesem Sinne Urteile vom 24. März 2009, Moreira da Fonseca/HABM - General Óptica [GENERAL OPTICA], T-318/06 bis T-321/06, EU:T:2009:77, Rn. 32 und 47, und vom 7. Mai 2013, macros consult/HABM - MIP Metro [makro], T-579/10, EU:T:2013:232, Rn. 54).

    Jedenfalls stellt die Verordnung Nr. 207/2009 einheitliche Maßstäbe für die Benutzung der Zeichen und ihre Bedeutung auf, die mit den Grundsätzen in Einklang stehen, die dem durch diese Verordnung aufgestellten System zugrunde liegen (vgl. Urteil vom 7. Mai 2013, makro, T-579/10, EU:T:2013:232, Rn. 55 und die dort angeführte Rechtsprechung).

  • Generalanwalt beim EuGH, 28.11.2013 - C-530/12

    BHIM/National Lottery Commission - Rechtsmittel - Gemeinschaftsmarke - Verordnung

    22 - Urteil des Gerichts vom 7. Mai 2013, macros consult/HABM - MIP Metro (makro) (T-579/10, noch nicht in der amtlichen Sammlung veröffentlicht, Randnr. 62).
  • EuG, 18.09.2015 - T-387/13

    Federación Nacional de Cafeteros de Colombia / OHMI - Hautrive (COLOMBIANO HOUSE)

    Dès lors, seul le droit qui régit le signe invoqué permet d'établir si celui-ci est antérieur à la marque communautaire et s'il peut justifier d'interdire l'utilisation d'une marque plus récente [arrêts GENERAL OPTICA, point 25 supra, EU:T:2009:77, point 34, et du 7 mai 2013, macros consult/OHMI - MIP Metro (makro), T-579/10, Rec, EU:T:2013:232, point 56].
  • EuG, 24.04.2018 - T-183/17

    Menta y Limón Decoración/ EUIPO-Ayuntamiento de Santa Cruz de La

    D'une part, s'il est vrai que le droit de l'Union, dont fait partie l'article 12 de la directive 98/71, relève du domaine juridique dans lequel le principe iura novit curia s'applique aux instances de l'EUIPO, il convient de rappeler qu'il ressort du libellé de l'article 53, paragraphe 2, du règlement n o 207/2009 que celui-ci, lorsqu'il fait référence à la situation dans laquelle un droit antérieur permet d'interdire l'usage d'une marque de l'Union, distingue clairement deux hypothèses selon que le droit antérieur est protégé par la réglementation de l'Union «ou» par le droit national [arrêts du 5 juillet 2011, Edwin/OHMI, C-263/09 P, EU:C:2011:452, point 48, et du 7 mai 2013, macros consult/OHMI - MIP Metro (makro), T-579/10, EU:T:2013:232, point 57].
  • EuG, 14.12.2017 - T-828/16

    Consejo Regulador "Torta del Casar"/ EUIPO - Consejo Regulador "Queso de La

    Dès lors, seul le droit qui régit le signe invoqué permet d'établir si celui-ci est antérieur à la marque de l'Union européenne et s'il peut justifier d'interdire l'utilisation d'une marque plus récente [arrêts du 24 mars 2009, GENERAL OPTICA, T-318/06 à T-321/06, EU:T:2009:77, point 34, et du 7 mai 2013, macros consult/OHMI - MIP Metro (makro), T-579/10, EU:T:2013:232, point 56].
  • EuG, 18.09.2015 - T-359/14

    Federación Nacional de Cafeteros de Colombia / OHMI - Accelerate (COLOMBIANO

    Dès lors, seul le droit qui régit le signe invoqué permet d'établir si celui-ci est antérieur à la marque communautaire et s'il peut justifier d'interdire l'utilisation d'une marque plus récente [arrêts GENERAL OPTICA, point 23 supra, EU:T:2009:77, point 34, et du 7 mai 2013, macros consult/OHMI - MIP Metro (makro), T-579/10, Rec, EU:T:2013:232, point 56].
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht