Rechtsprechung
   EuG, 07.06.2017 - T-673/15   

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Europäischer Gerichtshof

    Guardian Europe / Europäische Union

    Außervertragliche Haftung - Vertretung der Union - Verjährung - Beseitigung der Rechtswirkungen einer bestandskräftig gewordenen Entscheidung - Genauigkeit der Klageschrift - Zulässigkeit - Art. 47 der Charta der Grundrechte - Angemessene Dauer des Gerichtsverfahrens - Gleichbehandlung - Materieller Schaden - Erlittene Verluste - Entgangener Gewinn - Immaterieller Schaden - Kausalzusammenhang

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges (3)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Guardian Europe / Europäische Union

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Außervertragliche Haftung - Vertretung der Union - Verjährung - Beseitigung der Rechtswirkungen einer bestandskräftig gewordenen Entscheidung - Genauigkeit der Klageschrift - Zulässigkeit - Art. 47 der Charta der Grundrechte - Angemessene Dauer des Gerichtsverfahrens - Gleichbehandlung - Materieller Schaden - Erlittene Verluste - Entgangener Gewinn - Immaterieller Schaden - Kausalzusammenhang

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Klage

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • Generalanwalt beim EuGH, 22.03.2018 - C-100/17

    Gul Ahmed Textile Mills / Rat - Rechtsmittel - Dumping - Einfuhren von Bettwäsche

    71 Für Beispiele von Rechtssachen, die zeigen, dass Kläger grundsätzlich erfolgreich die Europäische Union wegen Verlusten aufgrund der überlangen Verfahrensdauer eines Nichtigkeitsverfahrens verklagen können, obwohl ihre Nichtigkeitsklagen zuvor abgewiesen wurden, vgl. Urteile vom 1. Februar 2017, Kendrion/Europäische Union , T-479/14, EU:T:2017:48, vom 10. Januar 2017, Gascogne Sack Deutschland und Gascogne/Europäische Union , T-577/14, EU:T:2017:1, sowie vom 7. Juni 2017, Guardian Europe/Europäische Union , T-673/15, EU:T:2017:377.

    89 Urteil vom 7. Juni 2017, Guardian Europe/Europäische Union , T-673/15, EU:T:2017:377, Rn. 42.

  • EuG, 13.07.2018 - T-680/13

    K. Chrysostomides & Co. u.a. / Rat u.a.

    En effet, comme le soulignent les requérants, le recours en indemnité lié à une responsabilité non contractuelle de l'Union pour les actions ou les omissions de ses institutions a été institué comme une voie de recours autonome par rapport à d'autres actions en justice, ayant sa fonction particulière dans le cadre du système des voies de recours et subordonnée à des conditions d'exercice conçues en vue de son objet spécifique (arrêts du 28 avril 1971, Lütticke/Commission, 4/69, EU:C:1971:40, point 6 ; du 12 avril 1984, Unifrex/Commission et Conseil, 281/82, EU:C:1984:165, point 11, et du 7 juin 2017, Guardian Europe/Union européenne, T-673/15, sous pourvoi, EU:T:2017:377, point 53).
  • EuG, 13.07.2018 - T-786/14

    Bourdouvali u.a. / Rat u.a.

    En effet, comme le soulignent les requérants, le recours en indemnité lié à une responsabilité non contractuelle de l'Union pour les actions ou les omissions de ses institutions a été institué comme une voie de recours autonome par rapport à d'autres actions en justice, ayant sa fonction particulière dans le cadre du système des voies de recours et subordonnée à des conditions d'exercice conçues en vue de son objet spécifique (arrêts du 28 avril 1971, Lütticke/Commission, 4/69, EU:C:1971:40, point 6 ; du 12 avril 1984, Unifrex/Commission et Conseil, 281/82, EU:C:1984:165, point 11, et du 7 juin 2017, Guardian Europe/Union européenne, T-673/15, sous pourvoi, EU:T:2017:377, point 53).
  • EuG, 23.01.2018 - T-759/16

    Campailla/ Europäische Union

    En tout état de cause, et sans qu'il soit ici besoin de se prononcer sur le point de savoir si la responsabilité de l'Union européenne peut être engagée en raison du contenu d'une décision juridictionnelle rendue par une juridiction de l'Union statuant en dernier ressort, il suffit de relever que tel ne pourrait être le cas, à supposer même que le principe d'une telle responsabilité doive être admis, que dans des cas exceptionnels révélateurs de dysfonctionnements juridictionnels graves, notamment de nature procédurale ou administrative, affectant l'activité de ladite juridiction (voir, en ce sens, arrêt du 7 juin 2017, Guardian Europe/Commission, T-673/15, EU:T:2017:377, points 122 et 124).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht