Weitere Entscheidung unten: VGH Baden-Württemberg, 21.12.1990

Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 24.01.1991 - 3 S 1684/90   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1991,5931
VGH Baden-Württemberg, 24.01.1991 - 3 S 1684/90 (https://dejure.org/1991,5931)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 24.01.1991 - 3 S 1684/90 (https://dejure.org/1991,5931)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 24. Januar 1991 - 3 S 1684/90 (https://dejure.org/1991,5931)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1991,5931) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Landesrecht Baden-Württemberg (Leitsatz)

    § 1 Abs 9 BauNVO, § 1 Abs 5 BauNVO
    Bestimmte Art einer baulichen Anlage iSd BauNVO § 1 Abs 9 - allgemeine Beschreibung von zeitlichen und räumlichen Einschränkungen einer gaststättenrechtlichen Nutzung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

Papierfundstellen

  • ESVGH 42, 70 (Ls.)
  • NVwZ-RR 1992, 117
  • VBlBW 1991, 343
  • UPR 1991, 394
  • ZfBR 1991, 281
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Saarlouis, 12.12.2018 - 5 K 970/18

    Baugenehmigung; Zulässigkeit des Ausschlusses von Schank- und Speisewirtschaften

    Diese Forderung sei nur dann erfüllt, wenn eine Gattungsbezeichnung gewählt würde, die einer allgemeinen und anerkannten Anlageart von städtebaulicher Relevanz entspreche.(Vgl. VGH Mannheim, Beschluss vom 24.01.1991 - 3 S 1684/90 -, NVwZ-RR 1992, 117.) Die Begründung zum Planentwurf qualifiziere Schank- und Speisewirtschaften mit bis zu drei Geldspielgeräten selbst bei überwiegend gastronomischer Prägung als besondere Gewerbebetriebe, die zugleich die Merkmale einer Vergnügungsstätte erfüllten.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 21.12.1990 - 8 S 2351/90   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1990,8442
VGH Baden-Württemberg, 21.12.1990 - 8 S 2351/90 (https://dejure.org/1990,8442)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 21.12.1990 - 8 S 2351/90 (https://dejure.org/1990,8442)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 21. Dezember 1990 - 8 S 2351/90 (https://dejure.org/1990,8442)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1990,8442) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VBlBW 1991, 119 (Ls.)
  • DVBl 1991, 1160
  • UPR 1991, 394
  • ZfBR 1991, 230
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OVG Sachsen, 28.08.1995 - 1 S 517/94

    2.13 Normenkontrolle; 6.21 Bauleitpläne - Antragsbefugnis; obligatorische

    Das im bloßen Unterlassen des Satzungsgebers liegende Vorenthalten des mit einer Überplanung des Grundstücks verbundenen Vorteils greift nur in Erwartungen ein, die gemäß § 2 Abs. 3 und 4 BauGB keine schützenswerten Belange darstellen ( VGH Bad.-Württ., NK-Beschl. v. 7.9.1994, VBlBW 1995, 204; Beschl. v. 21.12.1990, UPR 1991, 394 ; OVG Berlin, Urt. v. 10.7.1980, BauR 1980, 536).
  • VGH Baden-Württemberg, 07.09.1994 - 3 S 1648/92

    Regelmäßig fehlende Antragsbefugnis für ein Normenkontrollverfahren zwecks

    Hierin liegt kein Nachteil im Sinne von § 47 Abs. 2 S. 1 VwGO (vgl. VGH Bad.-Württ., Beschluß vom 29.11.1991 - 3 S 2432/90 -, Beschluß vom 21.12.1990 - 8 S 2351/90 - = UPR 1991, 394, Urteil vom 6.7.1987 - 5 S 2740/86 - OVG Berlin, Urteil vom 10.7.1980 - 2 A 3.79 - = BauR 1980, 536).
  • VGH Baden-Württemberg, 22.04.1994 - 8 S 187/94

    Wiederaufnahme eines Normenkontrollverfahrens; Abrundungssatzung - Zuordnung von

    Der Antragsteller erstrebt die Wiederaufnahme des durch Beschluß des Senats vom 21.12.1990 - 8 S 2351/90 - sowie Beschluß des Bundesverwaltungsgerichts vom 2.5.1991 - 4 NB.
  • VGH Baden-Württemberg, 29.11.1991 - 3 S 2432/90

    Unzulässigkeit eines auf die Erweiterung des Plangebiets zielenden

    Demgemäß hat der erkennende Gerichtshof die Zulässigkeit des Normenkontrollantrags in Fällen der vorliegenden Art stets verneint (vgl. Normenkontrollurteil vom 6.7.1987 - 5 S 2740/86 -, Normenkontrollbeschlüsse vom 24.3.1986 - 5 S 510/86 -, vom 29.11.1983 - 5 S 2813/82 -, vom 21.12.1982 - 5 S 1353/82 - und vom 30.3.1981 - 3 S 2430/80 - ähnlich zur Nichteinbeziehung eines Grundstücks in einer Abrundungssatzung Normenkontrollbeschluß vom 21.12.1990 - 8 S 2351/90 - = UPR 1991 S. 394 sowie bei einer nur den Nachbarn begünstigenden Planänderung Normenkontrollbeschluß vom 10.8.1988 - 3 S 1821/87 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht